Episode: #4.17 Nicht davonlaufen

Samanthas Freund Richard hat zu seinem Geburtstag einen besonderen Wunsch. Er möchte einen Dreier mit Samantha und der 21-jährigen Alexis. Um ihm diesen Wunsch zu erfüllen arrangiert sie alles. Allerdings fühlt sie sich nicht ganz wohl dabei. Charlotte möchte Miranda eine Freude machen, indem sie für sie eine Baby-Party ausrichtet. Für Charlotte ist dies immer noch nicht ganz einfach, da sie sich selbst so sehr wünscht endlich schwanger zu werden. Carrie ist überglücklich das sie von der Vouge einen ersten Auftrag erhalten hat. Doch der erste Artikel wird von der Redakteurin Enid zerrissen.

Diese Serie ansehen:

Carrie hat ihren ersten Artikel an die Zeitschrift "Vogue" verkauft, doch die Chefredakteurin Enid findet ihn einfach nur grässlich und gänzlich unpassend für die Zeitschrift. Sie glaubt, dass Carrie keinerlei Ahnung von Accessoires oder Stil an sich hat, denn ihrer Meinung nach hat sie ihnen lediglich ihre Kolumne vorgesetzt und ein wenig überarbeitet. Carrie versucht sich zu rechtfertigen, doch Enid will nichts davon wissen. Julian versucht ihr Mut zu machen, sich nicht einfach so aufzugeben und bietet ihr einen Martini an. Nach eineinhalb Gläsern ist Carrie sturzbetrunken und lamentiert die ganze Zeit darüber, dass sie doch überhaupt keine Ahnung von Mode und Männern hat. Julian eskortiert sie schließlich nach draußen.

Samantha trifft sich mit Richard und fragt ihn, was er sich zum Geburtstag wünscht. Zunächst entgegnet er, dass er seinen Geburtstag nicht mal feiern will, als er die hübsche Kellnerin Alexa sieht, fragt er Samantha, ob ein Dreier nicht eine gute Idee wäre.

Samantha erzählt ihren Freundinnen davon, die dies jedoch für eine schlechte Idee halten. Als Miranda dazu kommt, ändert sich schlagartig das Thema, denn sie ist mittlerweile so mit den letzten Vorbereitungen für ihr Baby beschäftigt, dass sie gar nicht mehr weiß, wo ihr der Kopf steht. Charlotte schlägt ihr vor, eine Babyparty für sie auszurichten, so dass sie in Windeseile alles beisammen hätte, was sie für ihr Baby braucht.

Carrie trifft sich später in der Woche wieder mit Julian. Sie gesteht ihm schließlich, dass sie den Artikel für die Vogue nicht schreiben will. Er versucht sie zu überzeugen, dass Aufgeben nicht das Richtige ist und verspricht ihr, sich darum zu kümmern, dass sie mit Enid nichts mehr zu tun haben wird.

Charlotte geht Miranda mit den Vorbereitungen für die Babyparty gehörig auf die Nerven und beginnt einen Streit mit ihr, während Samantha sich mit Alexa trifft und ihr von Richards Wunsch nach einem Dreier erzählt. Die ist sofort dabei.

Miranda sucht schließlich Rat bei Carrie, da sie glaubt, sie werde eine schlechte Mutter werden, da sie sogar Charlotte angefahren hat, weil die sich Sorgen um sie und das Baby macht. Sie lässt sich von Carrie ein wenig beruhigen und überzeugen, dass sie zu ihrer eigenen Babyparty gehen muss.

Am nächsten Tag stellt Miranda fest, dass Charlotte sich den Streit sehr zu Herzen genommen hat und die Party nach den Wünschen von Miranda ausgerichtet hat. Als sie sieht, wie Miranda eine silberne Rassel überreicht wird, bricht Charlotte in Tränen aus, denn genau die selbe hatte Trey ihr einst geschenkt. Sie flieht in ihr Schlafzimmer, wohin Miranda ihr folgt. Sie tröstet Charlotte ein wenig und bedankt sich bei ihr, dass sie die ganze Zeit für sie da ist.

Später am Abend bereitet sich Samantha auf den Dreier mit Alexa und Richard vor. Sie macht Alexa klar, dass alles nach ihren Spielregeln ablaufen wird und dazu gehört auch, dass sie Richard nicht küssen darf. Als es schließlich zur Sache geht, versucht Samantha alles, um Alexa das Leben schwer zu machen. Richard versucht Samantha zu beruhigen, doch als Alexa das Wort Daddy fallen lässt, bittet er Samantha, Alexa möglichst schnell los zu werden. Am Ende bittet Richard Samantha, dass sie beide von nun an keine anderen Leute mehr treffen sollten.

Mit Hilfe von Julian beendet Carrie doch noch ihren Artikel für die Vogue. Julien nimmt sie schließlich mit in den Lagerraum, wohin alle Kleidungsstücke, Schuhe und Accessoires gebracht werden, die die Designer zur Vogue schicken. Carrie fühlt sich wie ein kleines Kind im Süßwarenladen, vor allem als sie echte Manolo Blahnik MaryJanes entdeckt, die sie natürlich sofort anprobieren muss. Carrie muss dann jedoch erkennen, dass Julian sie nicht ohne Hintergedanken in den Lagerraum geführt hat – er will mit ihr schlafen. Sie beschließt von nun an, nur noch mit Enid zusammen zu arbeiten.

Melanie Wolff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    "Nicht davonlaufen" umschließt in dieser Episode alle vier Freundinnen, die alle vor der einen oder anderen Sache zunächst davonlaufen wollen. Vor allem Miranda stellt sich ihrer größten Angst und...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Sex and the City" über die Folge #4.17 Nicht davonlaufen diskutieren.