Episode: #3.02 Sex und Politik

Steve will von Miranda, dass sie sich total auf ihn einlässt. Diese zaudert aber. Noch ist bei Carries Beziehung alles in Ordnung, aber auch sie soll in nicht allzulanger Zeit bei ihrem Politiker ins Wanken kommen. Und Charlotte will unbedingt noch bis Sylvester dieses Jahres geheiratet haben und strengt sich sehr an dieses Zeil zu erreichen... mit anderen Folgen...

Diese Serie ansehen:

Carrie ist noch immer mit dem Politiker Bill Kelley zusammen und begleitet ihn auf seinen unzähligen Wahlkampftouren, während Steve herausfinden will, ob Miranda sich mit anderen Männern trifft. Er gesteht ihr schließlich, dass er wieder mit ihr zusammen sein möchte, doch Miranda ist sich noch nicht sicher, ob sie sich wieder voll auf ihn einlassen will.

Über dem Mittagessen diskutieren die Mädels, welcher Präsident bisher am besten ausgesehen hatte und ob Attraktivität gleichzeitig auf die Politik schließen ließe. Später erzählt Miranda Carrie schließlich von Steves Bitte und dass sie nicht weiß, ob sie sich darauf einlassen sollte. Carrie rät ihrer Freundin, eine Pro und Contra- Liste anzulegen.

Samantha lernt am Abend Jeff kennen, der sie mit einem lahmen Spruch in einer Bar anmacht. Sie verzeiht ihm dies und ist von seiner Direktheit geradezu angetan, als er ihr ein Kompliment nach dem anderen macht. Sie verabreden sich zum Essen, als Samantha schockiert feststellen muss, dass Jeff nicht gerade der größte Mann in New York ist.

Carrie hat ihre Freundinnen und Stanford schließlich zu einer Wahlparty von Bill eingeladen, damit alle ihren Freund endlich mal kennen lernen können. Während Charlotte sich sofort ins Getümmel stürzt, um nette, reiche Männer kennen zu lernen, soll Carrie Stanford mit Bills Wahlkampfmanager verkuppeln, scheitert jedoch kläglich, als dessen Blick auf einen anderen Mann fällt, der wesentlich attraktiver ist als Stanford.

Als sie nachts zusammen im Bett liegen, unterhalten sich Bill und Carrie und fragen sich gegenseitig, ob sie mit der Beziehung bisher zufrieden sind. Während Carrie keine Klagen hat, bittet Bill sie, auf ihn zu pinkeln. Carrie weiß nicht recht, wie sie auf die ungewöhnliche Bitte reagieren soll und sucht am nächsten Tag Rat bei ihren Freundinnen, die ihr nicht unbedingt davon abraten.

Charlotte veranstaltet am Ende der Woche eine Party, auf der jede Frau einen Mann mitbringen muss, an dem sie nicht interessiert sind. Während Carrie mit Stanford dort auftaucht, bringt Samantha Jeff mit. Miranda erscheint ebenfalls, um zu sehen, was New York sonst noch an Männern zu bieten hat, bevor sie die Liste über Steve vollendet.

Charlotte lernt in Greg tatsächlich einen netten jungen Mann kennen, der vor allem Abenteuerurlaube liebt. Als Melinda, seine Ex-Freundin ihn mit Charlotte sieht, wird sie eifersüchtig und will es noch einmal mit ihm versuchen. Greg ist nicht abgeneigt und Charlotte steht ziemlich im Regen.

Jeff hat erfahren, dass Samantha ihn loswerden will, weil sie ihn zu kurz findet. Er kann sie überzeugen, bevor er fallen gelassen wird, noch mit ihm ins Bett zu steigen, damit er sie überzeugen kann, wie gut er ist. Samantha lässt sich darauf ein und kann später erzählen, dass er seine Größe mehr als wett gemacht hat. Unterdessen gesteht Steve noch am gleichen Abend Miranda, dass er sie liebt und sie die beste Frau ist, die er jemals kennen gelernt hat. Mit einem Mal sind alle ihre Zweifel verschwunden.

Nach der grandiosen Nacht hat Samantha beschlossen, Jeff noch eine Chance zu geben. Als sie an seiner Jacke sieht, dass er immer noch in der Kinderabteilung einkauft, gerät sie in Panik und will aus dem Restaurant fliehen, in dem sie sich getroffen haben. Jeff kann sie zurückhalten und beeindruckt sie mit seinem unbeschreiblichen Humor. Wie man später erfährt, trennten sich die beiden erst nach zwei Wochen.

Nach der nächsten Nacht mit Bill hat Carrie Angst, dass er sie wieder bitten wird, auf ihn zu pinkeln und sie ihm dieses Mal nicht ausweichen kann. Sie fasst sich ein Herz und spricht ihn direkt darauf an, dass sie so etwas nicht machen möchte. Bill hat jedoch etwas ganz anderes auf dem Herzen und erzählt ihr schließlich, dass seine Wahlkampfmanager nicht gutheißen, dass Carrie eine Kolumne über Sex schreibt und ihn darin erwähnt. Er will sich nicht mehr mit ihr Treffen, da die Kolumne ihm so kurz vor der Wahl schaden könnte. Carrie zieht ihre Konsequenz daraus und schreibt in der nächsten Kolumne über die Vorlieben von Bill, jedoch natürlich vollkommen politisch korrekt, ohne seinen Namen zu nennen.

Melanie Wolff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Melanie M. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    "Die Prinzessin und das Pipi"! Dieser Ausspruch von Carrie trifft den Inhalt dieser Episode wohl am besten. Carries Politiker, Bill Kelly, entpuppt sich zwar als Kanone im Bett, hat leider aber...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Sex and the City" über die Folge #3.02 Sex und Politik diskutieren.