Episode: #3.01 Wo Rauch ist...

Die vier Freundinnen fahren nach Staten Island, wo sie Mitglieder einer Jury sind. Ein "Bill" kämpft um Carrie und sie ist auch nicht ganz abgeneigt. Miranda hingegen geht es nicht gut, weil sie sich nicht nach einem Laser-Termin abholen lassen will.

Diese Serie ansehen:

Carrie sitzt in einer Jury, die sich ausziehende Feuerwehrmänner bewerten soll. Kurzerhand schleppt sie Charlotte, Miranda und Samantha mit auf die Veranstaltung und zwingt die drei Frauen, Manhattan einmal hinter sich zu lassen. Während die Mädels ausgelassen feiern, pirscht sich Samantha an einen der Feuerwehrmänner, Ricky, heran

Carrie lernt einen lokalen Politiker kennen, der bereits während des Contest mit ihr zu flirten beginnt. Bevor er jedoch zu aufdringlich wird, schnappt Carrie sich Miranda und eine stark betrunkene Charlotte und kehrt nach Manhattan zurück.

Am nächsten Tag erzählt Samantha den anderen, wie toll der Sex mit Ricky gewesen ist und die Mädels amüsieren sich darüber, dass Feuerwehrmänner anscheinend immer dem Klischee entsprechen, dass sie sexy und gut im Bett sind. Charlotte glaubt auch den Grund zu wissen, warum Feuerwehrmänner eine solche Wirkung auf Frauen haben und schockt mit ihrer Aussage, dass Frauen eigentlich nur von Männern gerettet werden wollen, ihre Freundinnen. Diese wehren sich gegen den Gedanken, gerettet werden zu müssen.

Miranda will sich die Augen lasern lassen, um so endlich die ungeliebte Brille loszuwerden. Da sie nach dem Eingriff jemanden braucht, der sie nach Hause bringt, überlegt sie sich, wen sie fragen sollte. Steve bietet ihr an, ihr zu helfen, doch Miranda will zunächst Carrie fragen, weil sie sich noch immer nicht sicher ist, was sie und Steve nun eigentlich sind.

Charlotte lernt derweil den Investmentbanker Arthur kennen, der sie auf ziemlich ungestüme Art vor einem aufdringlichen Verehrer rettet. Charlotte ist im siebten Himmel. Am nächsten Morgen, nach einem ausgiebigen Shoppingtag, trifft Carrie den Politiker Bill wieder, der nicht locker lässt und sie unbedingt näher kennenlernen will. Er lädt sie zu einer seiner Veranstaltungen ein, doch Carrie will nicht so richtig anbeißen.

Da Carrie Miranda nicht nach der Operation abholen kann, weil der Abgabetermin für die Kolumne näher rückt, beschließt Miranda, alleine zu gehen und nicht Steve um Hilfe zu bitten. Charlotte trifft sich derweil mit Arthur, der zunächst als perfekter Gentleman erscheint, in den sie sich vom Fleck weg verlieben könnte. Als er jedoch beginnt, sich mit einem Gast zu prügeln, der sie versehentlich angerempelt hatte, wird es ihr zu viel. Sie lässt ihn stehen.

Trotz Mirandas Ablehnung ist Steve in die Praxis gekommen, um sie von dort abzuholen und nach Hause zu fahren. Er bringt sie ins Bett, wo sie sich erst einmal ausruhen soll und bleibt bei ihr, bis sie Stunden später wieder aufwacht. Miranda bemerkt, wie viel ihr doch noch an Steve liegt.

Samantha trifft sich wieder mit dem Feuerwehrmann, der sie eingeladen hat, den Sonntagsdienst mit ihm und seinen Kollegen zu verbringen. Samantha malt sich bereits aus, auf wie viele gutaussehende Feuerwehrmänner sie treffen wird, lernt jedoch nur eine Gruppe von stinknormalen Männern kennen, die gerne vor der Glotze sitzen und Chili futtern.

Carrie hat sich zwar für den Abend mit Bill zurecht gemacht, lässt ihn dann jedoch sitzen. Unsicher ruft sie Miranda an und bittet sie um Rat. Miranda glaubt, Carrie hänge noch immer an Big und befürchte, wieder verletzt zu werden, wenn sie sich auf einen Mann wirklich einlässt. Um die schlechte Erinnerung an die Trennung endlich hinter sich zu lassen, fährt sie doch noch nach Staten Island und trifft sich dort mit Bill. Sie erzählt ihm, dass sie die Sache zwischen ihnen langsam angehen lassen will.

Samantha hat doch noch Zeit gefunden, Ricky für sich zu gewinnen und hat Sex mit ihm auf einem Feuerwehrauto. Schließlich ertönt jedoch der Alarm, was das gemeinsame Date letztlich platzen lässt.

Als Carrie sich von Bill verabschieden will, fallen die beiden übereinander her und küssen sich wild in der Garderobe. Überstürzt lässt sie ihn jedoch zurück, als sie erkennt, dass sie drauf und dran ist, die letzte Fähre zurück nach Manhattan zu verpassen. Als sie am Pier ankommt, sieht sie die Fähre gerade noch ablegen, hat jedoch Glück, denn Bill war ihr gefolgt und bietet ihr schließlich an, sie nach Hause zu bringen.

Melanie Wolff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Melanie M. vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Wollen Frauen im Grunde nur gerettet werden? Darum dreht sich in der ersten Folge der dritten Staffel alles. Nach dem geradezu dramatischen Ende der zweiten Staffel - zur Erinnerung: Big ist mit...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Sex and the City" über die Folge #3.01 Wo Rauch ist... diskutieren.