DVD-Rezension: Heroes, Staffel 1.1

Foto:

Jetzt bestellen

"Heroes" schlug 2006 ein wie eine Bombe. Als die Serie Ende September das erste Mal über die US-Bildschirme flimmerte, konnte sie direkt eine große Fangemeinde hinter sich vereinen und auch in Deutschland ist die Ausstrahlung auf RTL II äußerst erfolgreich.

Inhalt

Sie sind Menschen wie jeder andere, und doch haben sie etwas Besonderes an sich. Bei den "Heroes" tun sich plötzlich Fähigkeiten auf, die ein Mensch normalerweise nicht besitzt. So verfügt die junge Cheerleaderin Claire (Hayden Panettiere) plötzlich über Selbstheilungskräfte, die sie quasi unverwundbar machen, während Polizist Matt (Greg Grunberg) auf einmal hören kann, was die Menschen in seiner Umgebung denken. Der junge Altenpfleger Peter (Milo Ventimiglia) ist überzeugt davon fliegen zu können und bringt damit seinen Bruder Nathan (Adrian Pasdar), der für den Senat kandidiert, ordentlich in Bedrängnis. Auch Maler Isaac (Santiago Cabrera) bemerkt seltsame Dinge. Kann er wirklich die Zukunft malen?

Im fernen Japan entdeckt Hiro (Masi Oka), dass er allein mit seiner Willenskraft die Zeit anhalten kann und in Las Vegas geschehen bei Niki (Ali Larter) merkwürdige Dinge. Der indische Wissenschaftler Mohinder Suresh (Sendhil Ramamurthy ist mithilfe der Aufzeichnungen seines toten Vaters genau diesen Phänomenen auf der Spur.

Rezension

Foto:

Ja, ja, diese ewig in zwei geteilten Boxen gehen einem wirklich auf die Nerven, doch deswegen auf seine Lieblingsserie im heimischen Regal verzichten? Gerade wenn sie dann auch noch so schön daherkommt wie die DVD-Box von "Heroes"?

Während andere Serienstaffeln in Papp- bzw. Plastikboxen gepackt werden, wurden die vier DVDs bei Heroes 1.1 in eine hübsche Steelbox verpackt. Schlicht kommt diese daher, mit dem "Heroes"-Schriftzug vorne drauf, der auch noch eingestanzt wurde und dem Gruppenfoto hinten, das auch eingestanzt wurde. All das passt wirklich gut zusammen und sieht schön aus. Das Menü auf den DVDs ist mit Videos der Staffel untermauert und im Comicstil gehalten, was wirklich sehr gut zur Serie passt.

Was bietet die "Heroes"-Box noch, außer den zwölf Folgen der Serie? Naja, schon einiges. Neben dem "herkömmlichen" Piloten ist auch noch der verlängerte, jedoch nicht ausgestrahlte Pilot der ersten Folge mit einem Audiokommentar von Tim Kring höchstpersönlich darauf zu finden. Außerdem sind zu fast jeder der weiteren elf Folgen zusätzliche Szenen enthalten und die Episode #1.12 Gottesgabe enthält zudem einen Audiokommentar mit Jack Coleman, Leonardo Roberts und Sendhil Ramamurthy. Das zusätzlich mit in der Hülle liegende Booklet erklärt kurz, was in den einzelnen Folgen passiert und welche Extras auf welcher DVD zu finden sind.

Das Einzige, was man sich noch zusätzlich hätte wünschen können, wäre das ein oder andere Backstage-Extra gewesen, denn gerade bei dem Cast wäre dies bestimmt witzig geworden - na ja, vielleicht bei Part 1.2.

Technische Details

FSK: 16
Laufzeit: 518 Min. (12 Folgen)
Bildseitenformat: 16:9
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch

Fazit

Mit diesen vier DVDs macht es wirklich Spaß, den Beginn der Serie noch einmal zu erleben.

Eva Klose - myFanbase