Episode: #1.12 Gottesgabe

Nach den Geschehnissen der letzten Folge sind zwei Wochen vergangen: Peter liegt im Koma, Niki/Jessica ist im Gefängnis und Claire muss nun ihrerseits ein Geheimnis vor ihrem Vater bewahren...

Diese Episode ansehen:

Foto: Milo Ventimiglia, Heroes - Copyright: 2010 Universal Pictures
Milo Ventimiglia, Heroes
© 2010 Universal Pictures

Zwei Wochen sind vergangen seitdem Peter zusammengebrochen ist. Zwei Wochen seitdem er nicht mehr aufgewacht ist. Seine Mutter und sein Bruder haben schon jegliche Hoffnung, dass er bald aufwacht, aufgegeben.

In einem Gefängnis: Mächtig (durch Jessica) ramponierte Polizisten legen Niki Handschellen an, um sie zu einem Gespräch mit ihrem Anwalt zu führen.

Claire verfolgt am Frühstückstisch die Nachrichten des lokalen Senders: Die Schule soll nun zwei Wochen nach dem Mord an der Cheerleaderin Jackie Wilcox (in #1.09 Homecoming) zum ersten Mal geöffnet werden. Claire ist unsicher, wie sie auf Fragen von Schülern bezüglich der Homecoming-Nacht reagieren soll. Ihr Vater meint, sie solle einfach nichts antworten und Claire erwidert, dass sie sich sowieso an kaum etwas aus der Nacht erinnern könnte.

Primatech Papierfabrik: Sylar liegt durch Drogen geschwächt und mit rot geränderten Augen auf einer Liege; eine Kakerlake huscht vorbei. Mr. Bennet spricht mit dem führenden Arzt über den Misserfolg, Sylars DNA-Strang mit seinen Fähigkeiten zu lokalisieren. Der Arzt äussert seine Bedenken, die Analysen und Tests fortzuführen, da Sylar sei schon sehr schwach sei und kaum noch weitere Untersuchungen vertragen könnte. Mr. Bennet meint, dass es ihm durchaus recht wäre, wenn Sylar stirbt, in Anbetracht dessen, was er Eden angetan hatte - doch sein Boss würde es nicht erlauben, Sylar umzubringen. Bennet ordnet schließlich die Fortführung der Untersuchung an.

Auf Grund von Matts Vermutungen, dass Sylar sich im Primatech Gebäude befindet, stürmt ein SWAT Team die Fabrik. Doch ist alles, was sie finden, Papier. Matt befragt Mr. Bennet, dieser aber gibt vor, nichts zu wissen; zudem blockiert der Haitianer wieder Matts Fähigkeiten. Audrey ist enttäuscht, da sie zu viel riskiert hat in dem Glauben, Matt könnte Gedanken lesen.

Hiro befindet sich im New Yorker Naturkunde Museum. Verschiedenen Quellen zufolge kann er hier das Schwert finden, mit dem ihm Issac malte. Er hat das Gefühl, seine Kräfte würden nachlassen und ist nun überzeugt, dass das Schwert diese wiederherstellen könne.

Simone sitzt an Peters Krankenbett und spricht mit Nathan über seinen Zustand. Die Ärzte würden nicht wissen, was sein Koma verursacht. Nathan erzählt, dass Peter, bevor er in Ohnmacht fiel, gesagt hatte, er würde zu viele Kräfte absorbieren. Nathan will einfach nicht an diese Übernatürlichkeit und das Ende der Welt glauben. Simone entgegnet darauf nur, dass sie an Peter glauben würde.

D.L. bekommt Besuch von einem von Lindermans Männern. Er versichert D.L., dass er von seiner Schuld freigesprochen wird, nachdem Niki den Mord gestanden hat. Obwohl D.L. auch den Koffer mit den zwei Millionen Dollar zurückgibt, wird er gewarnt: Mr. Lindermann behält sich das Recht, neue Schulden einzufordern.

Hiro findet das Schwert schließlich an der Rüstung eines berühmten und gefürchteten japanischen Kriegers, Takezo Kensei. Der Legende zufolge hatte dieses heilige Schwert Kensei die Macht verliehen, ein Held zu werden. Ando verweist dabei auf eine Symbolkombination auf dem Schwert: es ist das s-förmige Zeichen und würde "große Begabung" und "Geschenk des Himmels" bedeuten.

Auf Grund seiner zahlreichen Anrufe hat das FBI nun einen Agenten zu Mohinder Suresh gesendet. Der Agent stellt einige Fragen zu der Liste, welche Mohinders Vater erstellt hatte und verweisst auf einen Namen: Sarah Ellis. Suresh erkennt auf dem Foto des Polizisten Eden wieder. Der FBI-Agent erzählt Mohinder, das Eden vor drei Tagen nahe Ontario in einem See tot aufgefunden worden sei. Die örtliche Polizei hat zu den Akten gegeben, dass es sich dabei um Selbstmord gehandelt hätte.

Nikis Anwalt spricht mit ihr über ihre rechtliche Lage und die Tatsache, dass der Staatsanwalt auf die Todesstrafe plädieren wird. Seine Empfehlung ist die Kooperation mit der Polizei, indem sie gesteht, wo sich die zwei Millionen Dollar befinden. Niki ist verzweifelt: sie gibt vor, nicht zu wissen, wo sich das Geld befindet. Plötzlich schaltet sich Jessica ein und beginnt vor dem verwirrten Anwalt ein Gespräch mit Niki.

Im Museum versucht Hiro die Zeit anzuhalten, um das Schwert zu stehlen. Seine Kräfte sind nicht stark genug, er schafft es aber immerhin, die Zeit so zu manupulieren, bis alles nur noch in Zeitlupe läuft. Da der Diebstahl dennoch nicht unbemerkt bleibt, ergreift er die Flucht nach draußen und rennt davon, Ando hinterher. Dort müssen sie aber feststellen, dass es sich nur um ein Replikat des Schwertes handelt. Linderman besitzt das Original. Enttäuscht gibt Hiro das Replikat zurück.

Simone hat Nathan in Isaacs Atelier geführt und trifft dort auf den Künstler selbst. Sie ist überrascht ihn zu sehen, er war immerhin wochenlang verschwunden gewesen. Isaac erklärt, er wäre in einer Klinik gewesen und plötzlich clean in Texas aufgewacht. Er weiß nicht, wie er dort hingekommen ist, doch nun hat er gelernt, die Zukunft ohne Drogen zu malen. Er gesteht Simone, dass er sie immernoch liebt.

Die Tür zum Atelier öffnet sich und ein aufgeregter Hiro stürmt herein. Er erzählt, dass Linderman das Originalschwert hätte. Durch den Namen hellhörig geworden, wendet sich Nathan Hiro zu, welcher ihn sogleich als "The Flying Man" wiedererkennt.

Claire hat ein Treffen mit dem Haitianer und bittet ihn darum, Peter Petrelli sehen zu können. Dieser hält es für zu gefährlich, da Peter von Claires Vater überwacht wird und letzterer schließlich immernoch denkt, sie habe alles der letzten Wochen vergessen. Claire hat das Gefühl, ihr ganzes Leben wäre ein Lüge - vor allem nachdem der Haitianer gesteht, dass auch ihre angeblichen biologischen Eltern für ihren Vater arbeiten würden.

Irgendwo in der weiten Wüste von Nevada versucht Ted Sprague, seine Fähigkeiten zu kontrollieren.

Claires Versuch, mit Zach erneut Freundschaft zu schließen, schlägt fehl. Daher bringt sie ihn nun an den Ort, wo er sie das erste Mal gefilmt hatte - dem Gerüst. Sie will ihm einen Teil seiner Erinnerung zurückzugeben, aber auch eine Aufnahme von dem Sprung haben, damit sie niemals vergisst, wer und was sie ist. Schockiert filmt Zach Claire somit erneut, wie sie von dem riesigen Gerüst springt, aufsteht und ihre Knochen wieder in die richtige Position bringt.

D.L. und Micah besuchen Niki, können mit ihr aber nur durch ein Telefon sprechen, da sie durch eine Glasscheibe voneinander getrennt sind. Niki erzählt, dass sie in die psychiatrische Abteilung gebracht werden soll, damit man ihren Zustand beurteilen kann. Sie versucht D.L. davon zu überzeugen, dass Jessica real ist und nicht nur ihre gespaltene Persönlichkeit. D.L. fasst durch die Scheibe, um Nikis Hand zu halten und sie so zu beruhigen. Der Wärter lehnt Nikis Bitte, Micah in den Arm nehmen zu können, ab. In diesem Moment nimmt Jessica wieder Oberhand, greift den Wärter an und bricht dessen Schlagstock entzwei. Niki, schockiert über ihre eigene Tat, wird von den Wärtern gegen die Wand gedrückt und in Gewahrsam genommen.

Mr. Bennet stattet Suresh unterdessen einen Besuch in New York ab. Er sagt, dass Eden sehr um Suresh besorgt war und dass sie ihre Fähigkeit weise zu nutzen gewusst hatte. Er bittet Suresh um seine Hilfe und Mitarbeit - er will die Liste. Suresh lehnt jedoch die Einsicht in seines Vaters Akten ab und will keine Namen preisgeben. Mr. Bennet sieht es vorerst ein, dass die Diskussion zu nichts führt, hinterlegt jedoch noch seine Visitenkarte bevor er geht.

Als Matt nach Hause kommt, findet er Janice mit gepackten Taschen vor. Sie ist sich seiner Gefühle unsicher, sie weiß nicht, ob Matt will, dass sie bleibt oder geht. Matt will, dass sie ehrlich zueinander sind und gesteht ihr seine Fähigkeit.

Peter befindet sich erneut in den leeren Straßen New Yorks. Die anderen Heroes kommen hinzu, fliehen aber vor ihm. Ein Obdachloser lacht ihn aus. Dann fangen seine Hände an zu glühen - er explodiert und zerstört alle um sich herum... da erwacht Peter mit einem Schrei in seinem Bett im Krankenhaus.

In Isaacs Atelier: Simone erwähnt, dass Linderman jedes Bild von Isaac versucht hatte zu kaufen und dass er ein großer Sammler ist. Mittlerweile fasziniert und fast schon überzeugt von Isaacs zukunftsweisenden Bildern erklärt sie sich dazu bereit, Hiro zu Lindermans Sammlung zu bringen, wo er nach dem Schwert schauen könnte.

Peter flieht aus dem Krankenhaus, noch bevor seine Mutter und Nathan es merken. Er bucht einen Flug nach Nevada in die Wüste, da er sich erinnert, dass dort einst nukleare Tests abgehalten worden sind. Er will so weit wie möglich weg von der Zivilisation, damit seine Vision der Explosion nicht wahr werden kann.

In den nächtlichen Straßen New Yorks erkennt Peter plötzlich den Obdachlosen aus seinem Traum wieder, welcher ungesehen Geld und Handys aus den Taschen anderer Leute stiehlt. Als Peter ihn anspricht, ist der Mann so schockiert, dass er Peter wütend gegen eine Laterne drückt. Denn eigentlich kann ihn niemand sehen - er ist unsichtbar.

Verena J. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Maria Gruber vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Are you on the list? NBC weiß mittlerweile, wie man die Werbetrommel rührt. "Heroes" – das weiß nunmehr jeder und wer es nicht weiß, der sollte sich schämen – ist die Entdeckung der Saison 06/07....mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Heroes" über die Folge #1.12 Gottesgabe diskutieren.