Dead to Me - Kurzreview
#2.04 Zwischen dir und mir

Foto:

In unseren Kurzreviews schildern unsere Autoren ihren ersten Eindruck von einer Episode. Nutzt die Gelegenheit, eure Meinung zu dieser Episode kundzutun und mit uns über die Serie zu diskutieren.

Foto: Linda Cardellini & Christina Applegate, Dead to Me - Copyright: Courtesy of Netflix
Linda Cardellini & Christina Applegate, Dead to Me
© Courtesy of Netflix

Abschied nehmen ist etwas, wofür man sich Zeit nehmen sollte. Das Thema Abschied wird in dieser Episode besonders bei Judy (Linda Cardellini) groß geschrieben. Obwohl sie von Steve (James Marsden) immer wieder schlecht behandelt wurde, trauert sie um ihren Verlobten. Verdenken kann man es ihr gewiss nicht, denn sie konnte sich nicht von ihm verabschieden. Hier fand ich es schön (falls man das in dem Zusammenhang sagen kann), dass man Henrys (Luke Roessler) Trauer um seinen Vogel mit Judys Trauer verbunden hat und sie einen Weg gefunden zu haben, um bei ihren Verlusten loslassen zu können. Dennoch wartet ja schon wieder die nächste Katastrophe auf sie, da Charlie (Sam McCarthy) Steves Auto 'gefunden' hat und Charlie ist nicht gerade der Typ, der erst einmal um Erlaubnis fragt. Also ja: Die nächste Katastrophe ist schon vorprogrammiert. Letztlich tat mir auch Shandy (Adora Soleil Bricher) Leid, die außer Henry keine Freunde zu haben scheint und natürlich Angst hat, ihn zu verlieren, sollte er erfahren, wer tatsächlich für den Tod des Vogels verantwortlich ist. Jen (Christina Applegate) hat wunderbar reagiert, was wohl auch daran liegt, da sie selbst Angst hat, Judy zu verlieren.

Weitere Reviews zu Staffel 2 von "Dead to Me":
#2.01 | #2.02 | #2.03 | #2.04 | #2.05 | #2.06 | #2.07 | #2.08 | #2.09 | #2.10

"Dead to Me" ansehen:

Eure Meinung ist gefragt!

Diskutiert mit uns in den Kommentaren über die "Dead to Me"-Episode #2.04 Zwischen dir und mir.

Wieviele Sterne gibst du der Episode?


★★
★★★
★★★★
★★★★★

Daniela S. - myFanbase

Zur "Dead to Me"-Reviewübersicht

Kommentare