Dead to Me - Reviews

Foto:

Hier findet ihr alle Reviews zur Serie "Dead to Met". Ob eine Kritik zur Pilofolge, detaillierte Rezensionen der einzelnen Staffeln oder auch Rückblicke auf Aspekte der Serie, wie einzelne Charaktere oder Beziehungen.

Staffel 1

Review des Piloten

Daniela meint: "Dead to Me" scheint zwar von der Grundidee ziemlich vorhersehbar zu sein, kann aber durch die wunderbare Balance zwischen Comedy und Drama, sowie der Kombination aus tollem Humor, tollen Dialogen, emotionalen Momenten und dem Zusammenspiel von Christina Applegate und Linda Cardellini durchaus bei mir punkten... mehr

Staffel 2

Kurzreview: #2.01 Du weißt, was du getan hast

Daniela meint: Es tut gut, dass "Dead to Me" wieder da ist und mit dieser Episode den Cliffhanger aus dem Finale auflöst. Die Serie war ja schon immer für die ein oder andere Überraschung gut... mehr

Kurzreview: #2.02 Wo bist du gewesen?

Daniela meint: "Dead to Me" versteht sein Handwerk und lässt uns Zuschauer keine wirkliche Zeit zum Durchatmen. Mit der Enthüllung, dass es sich bei Ben um Steves Zwillingsbruder handelt, hat man nicht nur für neue und interessante Entwicklungen gesorgt... mehr

Kurzreview: #2.03 So kannst du nicht existieren

Daniela meint: In dieser dritten Episode taucht man etwas tiefer in die Vergangenheit von Judy ein und erfährt, dass ihre Mutter drogensüchtig ist. Interessant finde ich hierbei vor allem, dass sie sich mit Michelle an eine völlig Fremde offenbart hat... mehr

Kurzreview: #2.04 Zwischen dir und mir

Daniela meint: Abschied nehmen ist etwas, wofür man sich Zeit nehmen sollte. Das Thema Abschied wird in dieser Episode besonders bei Judy groß geschrieben. Obwohl sie von Steve immer wieder schlecht behandelt wurde, trauert sie um ihren Verlobten... mehr

Kurzreview: #2.05 Den Preis, den du zahlst

Daniela meint: Mich wundert es nicht, dass Jen gegenüber Judy manchmal etwas lauter wird. Judy ist ein absoluter Freigeist, was aber auch oftmals zu unüberlegten Äußerungen führt, da sie prompt Ben erzählt, dass Jen Steve das letzte Mal gesehen hat... mehr

Kurzreview: #2.06 Du musst nicht

Daniela meint: An Emotionalität spart diese Episode wahrlich nicht. Allem voran liegt dies an Ben, der darüber informiert wird, dass eine Leiche gefunden wurde und er natürlich sofort davon ausgeht, dass es sich dabei um seinen Bruder handelt... mehr

Kurzreview: #2.07 Wenn du wüsstest

Daniela meint: Die Mädels haben wirklich ein unfassbares Talent, sich immer weiter und tiefer in die Scheiße zu reiten. Wobei man sowohl bei Judy als auch Jen sagen muss, dass man gegen Gefühle machtlos ist... mehr

Kurzreview: #2.08 Du musst es gewesen sein

Daniela meint: Ich kann Judy sehr gut verstehen, dass sie sich bevormundet fühlt. Erst macht Jen ihr eine Ansage, dass sie Michelle nicht mehr treffen kann, was mir auch vollkommen einleuchtet... mehr

Kurzreview: #2.09 Es liegt nicht an dir, es liegt an mir

Daniela meint: Kurz vor dem Staffelfinale von "Dead to Me" laufen die Fäden immer mehr zusammen und zeigen die hoch emotionalen Seiten von Jen und Judy. Überrascht hat mich auch, dass wir die Mutter von Judy kennenlernen, die vollkommen anders als ihre Tochter ist... mehr

Kurzreview: #2.10 Wie geht es für uns weiter?

Daniela meint: Wow, wow, wow! Was für ein Staffelfinale! "Dead to Me" schafft es ohne große Probleme, dass man als Zuschauer immer weiterguckt... mehr

Zurück zur "Dead to Me"-Übersicht

Kommentare