Dead to Me - Kurzreview
#2.05 Der Preis, den du zahlst

Foto:

In unseren Kurzreviews schildern unsere Autoren ihren ersten Eindruck von einer Episode. Nutzt die Gelegenheit, eure Meinung zu dieser Episode kundzutun und mit uns über die Serie zu diskutieren.

Foto: Linda Cardellini & James Marsden, Dead to Me - Copyright: Saeed Adyani / Netflix
Linda Cardellini & James Marsden, Dead to Me
© Saeed Adyani / Netflix

Mich wundert es nicht, dass Jen (Christina Applegate) gegenüber Judy (Linda Cardellini) manchmal etwas lauter wird. Judy ist ein absoluter Freigeist, was aber auch oftmals zu unüberlegten Äußerungen führt, da sie prompt Ben (James Marsden) erzählt, dass Jen Steve das letzte Mal gesehen hat. Ben tut mir durchaus leid, denn man merkt ihm an, dass er kein gutes Gefühl hat, seinen Bruder noch einmal lebend zu sehen und das versetzt sowohl Jen als auch mir einen Stich ins Herz. Mir ist schon klar, dass es undenkbar ist, dass Jen und Ben jemals zusammen sein können, dennoch kann man nicht abstreiten, dass sie ein tolles Paar wären. Eine unglaubliche Chemie haben auch Judy und Michelle (Natalie Morales) besonders Letztere scheint nicht abgeneigt zu sein. Doch bevor sich die beiden irgendwann wieder auf ihr Liebesleben konzentrieren können, müssen sie dafür sorgen, dass Steves (James Marsden) Auto verschwindet und vor allem Charlie (Sam McCarthy) nicht mit hineingezogen wird.

Weitere Reviews zu Staffel 2 von "Dead to Me":
#2.01 | #2.02 | #2.03 | #2.04 | #2.05 | #2.06 | #2.07 | #2.08 | #2.09 | #2.10

"Dead to Me" ansehen:

Eure Meinung ist gefragt!

Diskutiert mit uns in den Kommentaren über die "Dead to Me"-Episode #2.05 Der Preis, den du zahlst.

Wieviele Sterne gibst du der Episode?


★★
★★★
★★★★
★★★★★

Daniela S. - myFanbase

Zur "Dead to Me"-Reviewübersicht

Kommentare