Episode: #1.02 Auf der Flucht

In der Zukunft ist Alex auf der Flucht und muss herausfinden, wie sie Liam und sein Team in die Irre führen kann, um unerkannt in ihr Apartment zu kommen, damit sie dort nach Beweisen für ihre Unschuld suchen kann. In der Gegenwart sollen die Rekruten nach der Nadel im Heuhaufen suchen, die ihnen dabei hilft, die nationale Sicherheit zu gewährleisten.

Die Serie "Quantico" ansehen:

Foto: Jake McLaughlin, Quantico - Copyright: 2016 ABC Studios; ABC/Guy D'Alema
Jake McLaughlin, Quantico
© 2016 ABC Studios; ABC/Guy D'Alema

Bevor sie in Quantico aufgenommen werden, müssen sich alle Bewerber einer Befragung unterstellen und erläutern, weshalb man sie beim FBI aufnehmen sollte. Simon erklärt, dass er weiß, dass die Dinge nie so sind, wie sie zu sein scheinen, während Shelby erläutert, dass sie sicherstellen will, dass niemand auf die gleiche Weise stirbt wie ihre Eltern. Nach der Befragung löscht Shelby einen Kontakt aus ihrem Handy. Natalie hingegen ist der Meinung, dass man beim FBI mehr erreichen kann als man es als normaler Polizist tut, anschließend betrachtet sie eine Narbe hinter ihrem Ohr. Nimah und Raina wollen auf diese Weise dem Land danken und Alex will ihre Heimat auf diese Weise beschützen. Die Befragung wird von Liam mit angesehen, der Ryan dann damit beauftragt, Alex zu beschatten.

In der zweiten Ausbildungswoche trainieren die Rekruten hart und Alex versucht, Ryan aus dem Weg zu gehen. Jenem wird von Liam aufgetragen, Alex' Vertrauen zurück zu gewinnen. Indes haben Nimah und Raina einen Plan erstellt, wer wann zu den Trainingseinheiten geht und Nimah ist von Simons Annäherungsversuchen nicht sonderlich angetan, während Raina ihn sympathisch findet. Während der Übungen stellt Alex, die bisher bei allem als eine der Besten abgeschnitten hat, fest, dass Natalie sie in den Schatten stellen will. Auch Shelby entgeht dies nicht und Natalie versucht alles, um Alex zu schlagen. In der Pause diskutieren die Frauen über Shelbys Flirt mit Caleb, doch jene gibt sich froh darüber, ihn los zu sein. Sie fragt Alex nach Ryan, von dem sie allerdings nichts wissen will. Als Alex Ryan zusammen mit Natalie sieht, lässt sie dies allerdings nicht kalt.

Liam stellt den Rekruten wenig später die 12 auszubildenden Analysten vor, die den FBI-Agenten bei ihren Fällen zur Seite stehen. Zu ihnen gehört Caleb, dem man dort eine zweite Chance gegeben hat. Unter ihnen befindet sich ein Mann namens Elias, der sogleich ein Auge auf Simon hat. Die Rekruten sollen nun mit den Analysten zusammen arbeiten, um zu üben, die man einen Anschlag erfolgreich stoppen kann. Liam führt sie deshalb in eine Halle, wo man für die Neulinge einige Tatorte rekonstruiert hat. Sie haben sechs Stunden Zeit, um die Fälle zu lösen.

Am Tatort der Grand Central Station hat ein FBI-Agent eine Tasche entdeckt, in der sich gefälschte Ausweise mit Alex' Bild befinden. Er bringt die Tasche zu Liam, der noch immer keine Spur hat, wohin Alex verschwunden ist. Liam setzt alle Männer auf Alex an, die sich per Funk bei ihm meldet. Erneut beschwört Alex, dass sie unschuldig ist, doch Liam glaubt ihr nach dem Fund des verletzten Ryan nicht. Da Liam ihr nicht helfen will, will Alex auf eigene Faust Nachforschungen zum Beweis ihrer Unschuld anstellen.

Die Rekruten durchstöbern die Tatorte und Alex wendet sich an Liam, um ihn zu fragen, ob er schon etwas über ihren Vater herausgefunden hat. Liam verneint und versichert Alex, dass er sofort zu ihr kommt, wenn er mehr Informationen hat. Shelby unterhält sich indes mit Caleb, der ihr das Leben schwer macht. Derweil hat Miranda Liam aufgesucht und fragt ihn, ob er wusste, dass Ryan Undercover arbeitet. Liam versichert, nichts davon gewusst zu haben und Miranda vermutet, dass Ryan sie bespitzeln soll. Liam kommt daraufhin auf die Zwillinge zu sprechen und Miranda ist überrascht, dass er davon weiß. Gleich darauf macht sich Miranda auf den Weg zu ihnen. Sie ermahnt die Nimah und Raina, sich besser abzustimmen, da sonst sicher bald jemand merkt, dass sie nicht ein und die selbe Person sind.

Aufgebracht geht Liam zu Miranda und will wissen, warum sie Alex unterstützt. Miranda meint nur, dass Alex nichts mit dem Anschlag zu tun hat und dass sich Liam lieber auf den wahren Täter konzentrieren soll. Liam kann das nicht nachvollziehen und zieht Miranda damit auf, dass sie, wie bei ihrem Sohn, immer nur das Beste in den Menschen sehen will. Miranda kontert und fragt Liam ob er Alex verfolgen lässt, weil sie die Frau ist, in die er sich verliebt hat oder die Terroristin, die ihn abblitzen lies. Anschließend erhält Liam einen Anruf von Natalie, die Alex' Apartment auf den Kopf stellen lässt und nicht glaubt, dass Alex dort tatsächlich so eine massive Bombe gebaut hat. Liam ist nicht begeistert und fordert Natalie auf, das Beweismaterial einzusammeln und mitzunehmen.

Simon geht auf Raina zu, doch sie versucht, mehr wie Nimah zu sein und sich nicht auf ein freundschaftliches Gespräch einzulassen. Indes arbeiten Alex und Ryan zusammen und Shelby beschwert sich darüber, dass Caleb nicht mithilft. Alex gibt Ryan zu verstehen, dass sie ihm noch immer nicht traut, während Elias sich Simon vorstellt und mit ihm flirtet. Simon geht nicht darauf ein und ihm ist die Unterhaltung mit Elias recht unangenehm. Derweil hat Alex eine Spur entdeckt und Liam lobt sie.

In der Zwischenzeit ist Alex zu ihrer Wohnung gegangen und sucht das Geschäft gegenüber auf. Sie will sich die Überwachungsbänder ansehen. Dabei stellt sie fest, dass lediglich Ryan ihre Wohnung betreten hat. Da die Verkäuferin Alex plötzlich verdächtigt, muss Alex die Frau außer Gefecht setzen.

Nachdem die Suche vorbei ist, sollen die Rekruten zu den Analysten gehen, um mehr herauszufinden. Simon ignoriert Elias, der sich daraufhin an Nimah wendet. Sie erklärt, dass Simon nicht ihr Freund sei und Shelby muss sich weiterhin mit Caleb rumschlagen. Miranda und Liam sind erfreut über die gute Arbeit der Rekruten und geben ihnen weitere Hinweise. Während alle überlegen, wie sie den Fall zu Ende bringen können, ist Alex nicht überzeugt, dass sie auf der richtigen Spur sind.

Sowohl die Gruppen rund um Ryan, Shelby und Simon können ihren Fall nicht erfolgreich lösen, doch Alex geht ihrer Nase nach und stellt alle Fakten noch einmal in Frage. Anschließend geht sie in Liams Büro und ist sich sicher, die Aufgabe gemeistert zu haben. Sie erklärt Liam, dass keiner der Fälle eine echte Bedrohung darstellte, lediglich Liam war verdächtig, da er ihnen falsche Beweise unterschob. Liam und Miranda sind beeindruckt, da Alex den Fall allein gelöst hat.

Während sich Alex auf der Aufzeichnung ansieht, wie der verletzte Ryan abtransportiert wurde, sucht Liam nach einer Spur von ihr. Sie erkennen, dass Alex in dem Haus gegenüber ihrer Wohnung sein muss und Liam setzt Natalie auf Alex an. Doch jene hat dies bereits kommen sehen und sich versteckt, damit sie ihre Wohnung betreten kann, sobald das FBI gegangen ist. Alex sieht sich um und kann nicht verstehen, wer all die Beweise dort platziert hat. Sie packt ein paar Sachen zusammen, als sie von Natalie erwischt wird. Die beiden leisten sich einen Kampf und Alex flüchtet sich ins Badezimmer. Dort entdeckt sie hinter einer Wand einen Durchgang zum nächsten Haus, wo noch mehr Beweise für ihre Schuld versteckt sind. Irritiert flieht Alex ins nächste Haus und will über die Dächer entkommen. Es gelingt ihr, Natalie abzuhängen.

Am Abend geht Shelby zu Caleb, der gesteht, dass er nur als Analyst und nicht als Rekrut zurückkehren durfte, was besser ist, als ganz draußen zu sein. Shelby spricht Caleb Mut zu. Derweil fragt Elias Simon, weshalb er ihm aus dem Weg geht und als Elias Simon auf seine Zeit in Gaza anspricht, wird ihm Elias noch unsympathischer. Die beiden werden von Raina unterbrochen, die Simon auf einen Kaffee einlädt. Nachdem die beiden gegangen sind, betrachtet Elias Simons Brille und stellt fest, dass diese nur aus Fensterglas ist. Im Bad trifft Ryan indes zum wiederholten Man auf Alex. Er will Alex näher kommen und berichtet von seinen drei Schwestern und seinem Vater, der die Familie verlassen hat, als er noch klein war. Außerdem gesteht Ryan, bis vor drei Jahren verheiratet gewesen zu sein. Er möchte, dass Alex mehr über ihn weiß und geht dann.

Mit einem Kaffee geht Liam zu Miranda, die ihm erklärt, wie glücklich sie ihr Job macht. Die beiden kommen auf Ryan zu sprechen und Liam verschweigt noch immer, dass er über ihn Bescheid weiß. Im Anschluss trifft sich Liam mit Ryan, der nicht länger für ihn spionieren will. Ryan will nicht, dass noch einmal so etwas wie in Chicago geschieht, doch Liam verdeutlicht ihm, dass Ryan nur dann sein altes Leben zurückbekommt, wenn er weiter für ihn arbeitet. Wenig später schließt sich Ryan wieder dem Training der anderen Rekruten an und Alex ist freundlich zu ihm.

Im Krankenhaus hat man Ryan wieder auf Vordermann gebracht und man gibt ihm sein Handy, das nicht aufhören will, zu klingen. Ryan sieht, dass Alex versucht hat, ihn zu erreichen und ruft sie zurück. Alex fragt, was Ryan bei ihr wollte und jener meint, dass sie sich lange nicht gesehen haben und dass er sich bei ihr entschuldigen wollte. Er kann sich allerdings nicht daran erinnern, wer ihn angegriffen hat. Alex versichert anschließend, dass sie nichts mit dem Anschlag zu tun hat und Ryan bietet ihr seine Hilfe an. Er will versuchen, das FBI von ihrer Spur abzulenken und Alex willigt dankbar ein. Um seinen Plan in die Tat umzusetzen, muss Ryan es so aussehen lassen, als würde er Alex für die Terroristin halten, weshalb er Liam erklärt, dass es Alex war, die auf ihn geschossen hat.

Liam geht zu Alex und sagt ihr, dass er einen Hinweis gefunden hat, nach dem ihr Vater tatsächlich für das FBI arbeitete. Sobald er mehr weiß, wird er sie darüber unterrichten. Alex bedankt sich dafür. Gleich darauf spricht Miranda die Rekruten auf ihr Einstellungsgespräch an und macht deutlich, dass sie nicht glaubt, dass dabei alle wahrheitsgemäß geantwortet haben. Beim Training sitzt Caleb, der als Analyst nicht mitmachen darf, bedrückt am Rand, während sich Raina immer mehr mit Simon anfreundet. Natalie platziert ihre Narbe hinterm Ohr und Shelby erhält einen Anruf aus dem Ausland, auf den sie schon länger gewartet hat. Elias spioniert indes bei Simon, was jenem nicht entgeht.

Um Alex fassen zu können, hat Liam den Medien gemeldet, dass Alex die Hauptverdächtige bei dem Anschlag ist. Überall werden nun Bilder von Alex gezeigt, damit alle bei der Suche helfen. Alex betrachtet unterdessen den Draht, den sie in ihrer Wohnung gefunden hat.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Quantico" über die Folge #1.02 Auf der Flucht diskutieren.