Episode: #1.04 Brieftaube

Ein Flugzeug ist in einen Appartment-Komplex abgestürzt und das Team muss nun herausfinden, ob der Pilot eventuell Selbstmord begangen haben könnte. Chuck fühlt sich sofort zu dem einzigen Überlebenden des Absturzes hingezogen, was Ned überhaupt nicht gefällt. Unterdessen findet Olive eine verwundete Brieftaube und bringt diese zu den Tanten.

Diese Serie ansehen:

Ned kapselt sich von seinen Mitschülern ab und verbringt viel Zeit alleine mit seinen Gedanken. Sein Hund Digby ist sein einziger Freund und auch wenn Ned Digby nicht streicheln oder berühren kann, weicht der Hund seinem Herrchen nicht mehr von der Seite.

Ned zeigt Chuck Bienenstöcke, die er auf dem Dach eines Hauses angebracht hat, und schenkt ihr die Bienen dort. Chuck ist überwältigt und würde Ned liebend gerne umarmen, was dieser nur allzu gerne hört.

Als Olive gerade eine neue Quiche an Chucks Tanten ausliefern will, fliegt eine Taube direkt in ein Fenster des "Pie Hole". Olive kümmert sich sofort rührend um das verletze Tierchen, das jedoch schon tot zu sein scheint. Sie bittet Ned, sich den Vogel mal anzusehen, doch der weicht zurück, wohl wissend, was passieren könnte, wenn der Vogel wirklich tot ist. Auch Emerson ist hinzugekommen und sorgt schließlich versehentlich dafür, dass die tote Taube mit Ned in Berührung kommt. Ned wartet nun angespannt die obligatorische Minute ab. Es fällt schließlich ein weiterer Vogel tot vom Himmel, als plötzlich auch ein kleines Flugzeug in einen nahegelegenen Appartement-Komplex stürzt.

Chuck, Emerson und Ned eilen sofort zum Unfallort und treffen dort auf Conrad, dem die Wohnung gehört, in die das Flugzeug hineingeflogen ist. Dort diskutieren die drei erst einmal, ob sie es mit einem potentiellen neuen Fall zu tun haben, als Chuck stolpert. Sofort tritt Ned einen Schritt zurück, aus Angst, er könnte sie berühren und muss schließlich mitansehen, wie Conrad seine Freundin auffängt und sofort anfängt, mit ihr zu flirten. Chuck scheint diese Aufmerkamkeit zu genießen und schickt Ned und Emerson alleine los, um mit dem Unglücksflieger zu sprechen.

Bei diesem handelt es sich um Bradan Caden, einem Agrarflieger. Bereits kurz nach dem Unglück wird sein Tod als "Selbstmord" ad acta gelegt, so dass seine Frau keinen Cent aus Bradans Lebensversicherung erhält. Emerson bietet ihr noch im Leichenschauhaus seine und Neds Dienste als Privatdetektive an, gerät jedoch einmal mehr mit dem Coroner aneinander.

Ned erweck derweil Caden zum Leben und erfährt, dass sein kleines Flugzeug gekapert wurde und deswegen abgestürzt ist. Da keine zweite Leiche gefunden wurde, muss der "Entführer" wohl noch am Leben sein. Unterdessen bringt Olive den verletzten Vogel zu Lily und Vivian, beides wahre Vogelliebhaberinnen. Olive kann die beiden überzeugen, den Vogel wieder gesund zu pflegen und schlägt vor, anschließend einen kleinen Ausflug ins "Pie Hole" zu machen, wohl wissend, dass Chuck dort sein wird.

Emerson und Ned kehren in Conrads Wohnung zurück und entdecken in einer Truhe eine weitere Leiche eines Mannes. Als Ned ihn berührt, stellt sich heraus, dass dieser eigentlich Conrad ist und ihm die Wohnung gehört. Der Mann, der sich am Tatort als Conrad ausgegeben hat, muss jemand anderes sein.

Chuck hat den falschen Conrad mittlerweile ins "Pie Hole" eingeladen. Sie unterhalten sich über einen neuen Start im Leben, als er plötzlich nach ihrer Hand greift. Zunächst hat Chuck das Bedürfnis, die Hand einfach wegzuziehen, aus Angst vor den Konsequenzen einer Berührung, doch schon bald bemerkt sie, dass sie diese Art von Berührungen vermisst. Da ihre Gedanken jedoch immer noch bei Ned sind, bittet sie ihren Gegenüber, ihre Hand zu halten, während sie die Augen schließt. Sie stellt sich vor, dass sie Neds Hand hält. In diesem Moment klopft auch schon Ned an der Fensterscheibe und "Conrad" springt auf, um zu fliehen. Ned kann ihn einholen und ihn am Arm packen, doch dann löst sich "Conrads" Prothese und er kann verschwinden.

Während Ned Chuck klar macht, dass er überhaupt nicht gern gesehen hat, dass sie jemand anderes Hand gehalten hat, findet Emerson heraus, wer "Conrad" wirklich ist. Sein richtiger Name lautet Lemuel Weinger. Er arbeitete bei einer Firma und verlor im Zuge von illegalen Machenschaften seine rechte Hand in einem Shredder und gleichzeitig auch seine Freiheit. Im Gefängnis lernte Lemuel den Diamantendieb Jackson Lucas kennen. Dieser weihte seinen Zellengenossen ein, dass er noch einen Teil seiner Beute versteckt hat.

Ned, Chuck und Emerson begeben sich also auf den Gefängnisfriedhof, um Lucas wieder aufzuwecken. Sie erfahren schließlich, dass Lucas die Diamanten bei einer Windmühle vergraben haben und er dies auch Lemuel, den er nur Lefty Lem nennt, erzählt hatte.

Ned, Emerson und Chuck finden heraus, dass Lefty Lem auf dem Weg zu VonRoenns Windmühle ist. Unterdessen haben die Tanten die verletzte Taube verarztet und erkannt, dass es ich bei dem Tier um eine Brieftaube handelt. Sie nehmen die kleine Nachricht von ihrem Bein und diskutieren, ob sie sie lesen sollen, als die Taube sofort durch ein ein offenes Fenster in die Freiheit fliegt. Olive, Lily und Vivian folgen ihr mit dem Auto, um sicher zu gehen, dass die Nachricht überbracht wird.

Lem hat derweil die Windmühle erreicht und trifft dort auf die Bewohnerin Elsita, die auf ihren Liebsten wartet. Chuck stellt auf der Fahrt zu der Windmühle fest, dass sie und Ned eigentlich ein ganz normales Paar mit normalen Problemen sind, woraufhin Ned entgegnet, dass er dennoch ein Problem damit hat, dass er sie nie auffangen oder berühren kann. Und er gibt zu, dass er ein klein wenig eifersüchtig war, als er gesehen hat, wie Chuck die Hand eines anderen gehalten hat, was Chuck ein Lächeln auf die Lippen zaubert.

Lem hat Elsita an einen Stuhl gefesselt und sucht nach der Beute von Jackson Lucas. Doch Elsita nutzt die Gelegenheit, ihrem Geiselnehmer mit ihrer Lebensgeschichte auf die Nerven zu gehen. Als Lem endlich die Stufe gefunden hat, in die Jackson die Diamanten versteckt hat, fliegt Olives gerettete Brieftaube ans Elsitas Fensterscheibe. Sie hat ihr Ziel erreicht. Olive betritt mit Lily und Vivian die Windmühle und fordert den Vogel zurück, damit er seine Nachricht überbringen kann. Elsita und Lem erkennen, dass Elsitas Mutter Elsa und Lems Zellennachbar sich kannten und erzählen sich und den anderen von deren ungewöhnlicher Geschichte.

Als Jackson eines Nachts die gestohlenen Diamanten in Elsas abgelegener Windmühle versteckst hatte, traf er auf die Hausherrin und verliebte sich im gleichen Moment in sie. Die beiden küssten sich, doch nur Sekunden später wurde Jackson von der Polizei abgeführt. Elsa versprach, ihrem Jackson zu schreiben, was sie die nächsten zwanzig Jahre auch getan hatte.

Lem und Elsita erkennen, dass sie beide zunächst lediglich eine Tradition zwischen Elsitas Mutter und Jackson hochgehalten haben, letztendlich sich aufgrund der Briefe aber dann ineinander verliebt haben. Außerdem stellt sich im Zuge des Gesprächs zwischen Olive, Elsita und Lem heraus, dass die Taube versehentlich den Absturz des Flugzeugs ausgelöst hatte. Als Lem das Gespräch auf die Diamanten bringt, gibt Elsita zu, dass sie ein Holzbein hat, in der sie die glitzernden Steinchen vesteckt hat. Dann klopft es an der Tür.

Olive sieht Chuck, Emerson und Ned vor der Türe stehen und wittert bereits ihre Chance, Chuck vor ihren Tanten auflaufen zu lassen. Dann bekommt sie jedoch ein schlechtes Gewissen. Da sie sich mittlerweile ganz gut mit den Tanten versteht, will sie kein Risiko eingehen, dass die beiden aufgrund von Chucks momentanen Zustand vollkommen den Verstand verlieren. Sie geht nach draußen und entgegnet dem überraschten Dreiergespann, dass sie ihnen noch zwei Minuten Vorsprung lassen sollen. Chuck versteht sie sofort, als Olive erwähnt, dass sie zufällig wegen einer Kuchenlieferung hier ist.

Bevor Ned, Emerson und Chuck in die Windmühle gehen, bringt Olive die Tanten noch schnell nach draußen. Dann wird Lem verhaftet, doch vorher versprechen er und Elsita sich, sich mit Hilfe der Brieftaube weiterhin zu schreiben.

Nachdem Chuck der Witwe von Bradan mitgeteilt hat, dass ihr Mann sich nicht selbst umgebracht hat, trifft sie sich mit Ned auf dem Dach. Beide tragen Imkeranzüge und beginnen schließlich, miteinander zu tanzen.

Melanie Brandt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Pushing Daisies" über die Folge #1.04 Brieftaube diskutieren.