Episode: #3.03 Harlan Roulette

Raylan geht einer Sache nach, die ihn auf seinen alten Bekannten Wade Messer stoßen lässt, dessen Boss mit der Dixie Mafia in Kontakt steht. Boyd trifft indessen auf Ellstin Limehouse, um eine erste Verbindung zu knüpfen, während er zunehmend Ärger mit Devil hat.

Diese Episode ansehen:

Foto: Timothy Olyphant, Justified - Copyright: Sony Pictures Television
Timothy Olyphant, Justified
© Sony Pictures Television

Ava trifft sich mit Limehouse, um ein Treffen zwischen ihm und Boyd einzufädeln. Dabei wird klar, dass Limehouse Ava aus der Klemme geholfen hat, als diese noch mit Bowman verheiratet war und von diesem geschlagen wurde.

Limehouse trifft sich tatsächlich mit Boyd. Nach anfänglichem Geplänkel über ideologische Differenzen rückt Boyd mit der Sprache heraus, dass er gerne mit Limehouse ins Geschäft kommen möchte. Dickie ist seiner Meinung nach das einzige, was den beiden Männern im Wege steht, um mit Mags' Geld Geschäfte treiben zu können. Limehouse gibt sich loyal gegenüber der verstorbenen Mags Bennett, allerdings schlägt er Boyd vor, ihm mit dem Marihuana zu helfen. Boyd, der nicht gewusst hat, dass Devil seine Anweisungen nicht befolgt hat, verabschiedet sich von Limehouse und schlägt Devil ins Gesicht.

Winona und Raylan trinken gemeinsam Kaffee. Die beiden wollen eigentlich ein Haus ansehen, doch Raylan wird von Art zu einem Einsatz gerufen. Er entschuldigt sich bei Winona, die allerdings meint, dass er keinen Grund dazu habe, da es sein Job ist. Als Raylan an seinem Einsatzort ankommt, stellt sich heraus, dass Wade Messer wegen mehrerer bewaffneter Raubüberfälle gesucht wird. Er erzählt dem Polizisten, mit dem er die Autos kontrolliert von dem Zwischenfall, als Messer ihn mit Dickie gemeinsam überfallen hat. Messer sitzt mit seinem Komplizen in einem Lastkraftwagen. Als sie Raylan sehen, versuchen sie zu flüchten, allerdings verliert der Fahrer die Kontrolle über den Wagen und stürzt einen kleine Böschung hinunter. Der Fahrer kann festgenommen werden, während Messer flüchtet.

Ash Murphy, der Gefängniswärter, den Boyd bestochen hat, um an Dickie heranzukommen, tritt an diesen heran, da er das Gespräch der beiden Männer mit angehört hat und nun das Geld der Bennetts möchte. Dickie streitet ab, überhaupt Geld zu haben. Aber, so sagt er, selbst wenn er welches hätte, könnte er es nur dann bekommen, wenn er frei ist.

Messer arbeitet für den Besitzer eines Pfandhauses, Glen Fogle, der seine Männer im Hinterzimmer erwartet. Er erfährt von der Straßensperre und davon, dass sein Fahrer, J.T., nicht vor den Behörden fliehen konnte. Raylan findet unterdessen heraus, dass der Lastkraftwagen der Dixie Mafia gehört. Der Verdacht liegt nahe, dass Messer drogenabhängig ist. Außerdem erfährt der Marshal, dass J.T. auf Kaution aus dem Gefängnis freigekommen ist. Er will wissen, wer genau die Kaution für ihn bezahlt hat.

J.T. will von seinem Boss Oxy haben, obwohl dieser wütend ist, weil J.T. im Gefängnis gelandet ist. Fogle reicht dem abhängigen Mann eine Pistole und verspricht ihm eine Tablette, wenn er sich die Waffe, die mit einer Kugel geladen sein soll, an den Kopf hält und abdrückt. J.T. geht auf diese Aufforderung ein, soll allerdings gleich darauf ein zweites Mal abdrücken. Als er meint, dass Russisches Roulette anders funktioniere, weist ihn Fogle darauf hin, dass dies "Harlan Roulette" sei. Dieses Mal sagt er, er würde ihm die ganze Dose geben, wenn er noch einmal abdrückt. Wieder gibt J.T. nach, doch als Fogle und einer seiner Männer anfangen zu lachen, nachdem er den Abzug betätigt hat, dreht J.T. durch, richtet die Pistole auf Folge und drückt mehrmals ab. Es wird klar, dass die Waffe nie geladen war. Fogle lädt sie mit einer Kugel und zielt auf J.T. Als sich beim ersten Abdruck kein Schuss löst, zieht er so lange am Abzug, bis er den anderen Mann schließlich mit einem Kopfschuss niederstreckt.

Limehouse' Männer holen das Marihuana bei Boyd ab und einer der Männer übergibt Boyd einen Umschlag mit Geld, den Boyd erst nach anfänglichem Zögern annimmt. Devil folgt Boyd in Richtung Haus und lässt ihn wissen, dass er unzufrieden ist. Boyd erklärt ihm, dass Limehouse nicht mehr als 5.000 Dollar für das Marihuana bezahlt hat, aber da sicherlich nicht nur er darüber informiert ist, dass Boyd im Besitz des Bennett-Marihuanas war, war es zu riskant, mit der großen Menge Drogen erwischt zu werden. Boyd übergibt den gesamten Geldumschlag an Devil und lässt ihn Limehouse‘ Männern helfen, die Säcke aufzuladen.

Im Haus erklärt Boyd Arlo, Devil und Ava seinen Plan. Er will nicht mit Außenseitern wie der Dixie Mafia oder dem Drogenkartell in Miami arbeiten, so wie es sein Vater getan hat, da es diesen letztlich das Leben kostete. Boyd will Harlan innerhalb seiner Grenzen kontrollieren, Schutzgelder, Tablettenhandel, Raub und Glückspiel sind die Bereiche, mit denen er Geld machen will, und als erstes möchte er sich etwas zurückholen, was immer der Crowder-Familie gehörte.

Quarles erklärt Wynn Duffy, wie er sich das Geschäft in Harlan vorstellt. Sie richten mobile Ambulanzen in Wohnwagen ein, lassen Tablettenabhängige den vollen Preis für ihr Oxy bezahlen, geben ihnen aber nur die halbe Menge, die andere Hälfte bringen sie nach Detroit, wo sie den zehnfachen Preis fordern können. Das, so belehrt Quarles Duffy, sei organisiertes Verbrechen. Während Quarles einen Anruf seines Sohnes annimmt und munter mit ihm plaudert, entdeckt Duffy einen an ein Bett gefesselten Mann, der stöhnt. Quarles schickt Duffy raus, telefoniert aber selber weiter ungerührt aus dem Zimmer mit dem wimmernden Mann mit seinem Sohn.

Raylan betritt Glen Fogles Pfandhaus und fragt Fogle nach Messer, außerdem erzählt er, dass Fogles Angestellter Wally am Vormittag 10.000 Dollar Kaution für seinen Kumpel J.T. gezahlt habe. Raylan möchte sich in Fogles Hinterzimmer umsehen, da er den Eindruck hat, Fogle sei in diesem Fall wahrscheinlich der Geldgeber, aber Fogle lässt ihn nicht ohne Durchsuchungsbefehl herumschnüffeln. Als Raylan gegangen ist, ruft Fogle Duffy an und informiert ihn über Raylans Besuch. Duffy bespricht die Sache mit Quarles und gibt Fogle anschließend den Auftrag, Raylan aus dem Weg zu räumen. Fogle gibt den Auftrag weiter an Wade, da dieser ihm verschwiegen hatte, dass er polizeilich gesucht wird.

Boyd überfällt mit Arlo und Devil die Bar, die früher Johnny gehörte. Er hält dem neuen Besitzer vor, dass er den zwischenzeitlich im Krankenhaus liegenden Johnny übervorteilt habe, und fordert die Bar nun zurück. Arlo und Devil ziehen ihre Waffen, woraufhin die Kumpel des Barbesitzers auch ihre Waffen ziehen. Dafür aber hat Boyd vorgesorgt, denn die restlichen in der Bar befindlichen Männer ziehen wiederum ihre Waffen. Johnny kommt herein und rät den Kumpel des Barbesitzers zu verschwinden.

Nach Fogles Plan ruft Messer Raylan an, um ihm zu sagen, er werde sich stellen. Raylan erwartet ihn bereits vor seinem Haus und antwortet auf seine Frage, warum er nicht reingegangen sei, mit einer Geschichte über seine Mutter, die ihn gelehrt habe, man betrete ein Haus nicht, ohne eingeladen zu sein. Messer geht hinein, um seine Waffe zu holen, mit der er Raylan erschießen soll, er kann sie jedoch nicht finden und kommt wieder heraus. Raylan zeigt ihm selbige Waffe, die er sich bereits geholt hatte, als er doch vor Wades Auftauchen schon das Haus betreten hatte. Obwohl er die Grenzen kennt, die seine Mutter ihm beigebracht hat, so hat er doch festgestellt, dass man sie immer mal wieder überschreiten muss. Als er Messer zum Auto bringt, fragt er ihn, was man ihm befohlen hatte, nach dem Erschießen Raylans zu tun.

Raylan lässt Messer bei Fogle anrufen und diesem mitteilen, er sei angeschossen worden. Fogle wird skeptisch und fährt bewaffnet mit Wally zu Wades Haus. Dort kommt Raylan hinzu und Fogle testet verschiedene Möglichkeiten aus, ungeschoren aus der Sache herauszukommen. Raylan lässt ihn aber wissen, dass er wenig Geduld habe und jederzeit bereit sei, kurzen Prozess mit ihm zu machen, ebenso wie mit Wally, den er sowieso nicht ernst nimmt. Fogle bietet Raylan Informationen über Wynn Duffy, und als Raylan sich interessiert zeigt, fängt auch Wally an zu plaudern. Er habe zwar keine Informationen über die Dixie Mafia, dafür aber seien er und Messer Zeugen gewesen, als Fogle J.T. ermordete. Wally will einen Deal machen und fordert dafür als Gegenleitung, dass Raylan Fogle hier und jetzt erschießt. Zwischen Fogle und Wally entsteht ein hitziger Streit und Raylan versucht immer wieder, die beiden dazu zu bringen, ihre Waffen niederzulegen. Plötzlich aber schießen die beiden aufeinander, und Raylan kann nur noch entnervt feststellen, dass beide Schüsse tödlich waren.

Devil spricht mit Boyd darüber, dass er gerne wissen möchte, mit welchem Boyd er es zu tun habe, schließlich habe Boyd sich, seit Raylan auf ihn geschossen hatte, stark verändert. Boyd erwidert, seine Karten lägen offen auf dem Tisch, Devil kenne sein Angebot, weiter stecke nichts dahinter. Devil erklärt, er sei dabei. Indessen sucht Raylan Wynn Duffy in seinem Wohnwagen auf, während dieser gerade Besuch von Quarles hat. Raylan befiehlt Quarles, die Hände hoch zu nehmen und sich zur Wand zu drehen. Dann wirft er Duffy zu Boden, stellt einen Fuß auf seinen Hals und erklärt, er wisse, dass Duffy Fogle beauftragt hat, ihn umzubringen. Auch fügt er hinzu, dass es sicherlich kein Zufall sei, dass Arnett und seine Sekretärin verschwunden sind. Er nimmt eine Kugel aus seiner Waffe, lässt sie auf Duffy fallen und kommentiert dies damit, dass die nächste schneller kommen werde. Quarles dreht sich um und fragt, wie schnell die Kugeln wohl erst sein werden, die sich zukünftig in Richtung Raylan bewegen. Raylan ist irritiert und macht mit seinem Handy ein Foto von Quarles, welcher dabei lächelt. Nach wie vor erstaunt verlässt Raylan Duffys Wohnwagen.

Eva Kügerl und Nicole Oebel - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Eva Kügerl vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Wenn man Aristoteles weiterdenkt, dann ist eine Episode mehr als die Summe ihrer Szenen. Und "Justified" liefert dafür den perfekten Beweis. Harlan Roulette Man weiß gar nicht, was genau einen...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Justified" über die Folge #3.03 Harlan Roulette diskutieren.