Episode: #1.17 Sie oder wir?

Wieder einmal werden in Jericho die Vorräte knapp. Gray lässt verkünden, dass die Flüchtlinge nicht weiter versorgt werden. Roger nimmt daraufhin Gray als Geisel und Jake muss als Vermittler zwischen beiden Seiten herhalten. Wird die Situation weiter eskalieren oder lässt sich eine Vereinbarung finden? Währenddessen versucht Hawkins sich mit den Käufern zu treffen.

Diese Episode ansehen:

Zwei Kinder jagen ein Kaninchen durch den Wald und plötzlich schlüpft es durch einen Spalt in Stanleys Scheune. Die Kinder entdecken den Panzer der Marines. Unter den Bewohnern von Jericho bricht eine Unruhe aus, nachdem bekannt geworden ist, dass die Marines Schwindler waren. Emily und Roger beschweren sich bei Gray, da dieser versprochen hatte, dass die Flüchtlinge nur bis zur Rückkehr der Marines halbe Rationen bekommen. Da Gray wusste, dass sie nie zurückkehren würden, verlangt er für sich und seine Freunde mehr Rationen. Kurz darauf bespricht sich Gray mit Harry und Bill. Sie beschließen, dass die Flüchtlinge Jericho verlassen müssen, da sie zuviel Nahrung und Medizin verbrauchen. Es bricht eine Revolte aus und die Polizisten werden angegriffen.

Währenddessen tritt Robert erneut mit Sarahs Käufern in Kontakt, sie vereinbaren einen Treffpunkt in Nebraska. Daraufhin schleicht er sich zu Jimmy, wo seine Familie jetzt lebt und beobachtet Darcy und Sam beim Football spielen. Dann macht er sich auf nach Nebraska und fährt zu einem Lagerhaus. Er schreibt dem Käufer, dass sie sich am Lagerhaus treffen. Der Käufer kommt an und seine Scharfschützen haben sich auf den Dächern postiert. Robert macht von seinem Versteck aus Bilder vom Käufer und lockt ihn in den anderen Teil des Lagerkomplexes, um dann einen Peilsender an dem Truck des Käufers anzubringen. Später druckt er die Bilder des Käufer und dessen Anführers aus, den er via Satellitenaufnahme sieht, aber nicht identifizieren kann.

Emily ist zu den Greens geeilt und erzählt, dass sich die Flüchtlinge in der Kirche verbarrikadiert haben. Dort angekommen versucht Jake Roger zu beruhigen und schickt ihn los, um die Flüchtlinge zur Vernunft zu bringen. Gray lässt Tränengas in die Kirche werfen und als die Flüchtlinge aus der Kirche stürmen, wird eine Frau niedergetrampelt und stirbt.

Währenddessen spionieren Dale und Skylar die Scheune eines Herren aus, der ihnen Treibstoff schuldet. Sie bemerken, dass Hank mit einer Waffe den Eingang bewacht. Skylar rennt zu ihm hin und sagt, dass Ravenwood auf den Weg zur Scheune wäre und sie sich verstecken müssen. Nachdem sie ihm den Tipp gibt, dass er vom Heuboden aus, eine bessere Sicht hätte, klettert Hank dort hoch und Skylar entfernt die Treppe. Dann nimmt sie sich eines der Pferde und stiehlt die Kanister. Als sie sich wenig später den Umfang ihres Warenangebots anschauen, sind sie sichtlich stolz. Plötzlich tauchen Hank und Mr. Simmons auf, um sich das Pferd und die Kanister zurückzuholen. Als Hank sich die Kanister einfach greifen will, kommen zwei bewaffnete Männer aus dem hintern Bereich und die beiden ergreifen die Flucht.

Währendessen versucht Roger, Gray davon zu überzeugen, dass die Flüchtlinge in Jericho bleiben dürfen. Die Situation eskaliert, als Gray eine Waffe zieht und damit auf Roger zielt. Roger versucht ihm die Waffe zu entreißen. Dabei löst sich ein Schuss, der Gray trifft. Roger will Jake und die Krankenschwester Jessica nicht hineinlassen, bis Gray zustimmt, dass die Flüchtlinge in Jericho bleiben dürfen. Bill postiert sich auf dem Dach des gegenüberliegendem Gebäudes und will, wenn möglich, auf Roger schießen. Jake bemerkt dies und stürmt zu Roger, Emily und Gray ins Zimmer und versucht Roger von den Fenstern fernzuhalten. Plötzlich zerspringt eines der Fenster, doch zum Glück wird niemand durch Bills Schuss verletzt. Jake bietet daraufhin an, dass sie die Flüchtlinge mit Nahrung und Treibstoff versorgen, damit diese ausgerüstet die Stadt verlassen. Währenddessen hat sich Gail mit einer Menschenmenge auf der Straße versammelt und versucht die anderen zu überzeugen, dass sie die Flüchtlinge nicht einfach wegschicken können. Nach und nach erklären sich immer mehr Bewohner bereit, Flüchtlinge aufzunehmen, auch wenn sie dann auf einen Teil ihrer Rationen verzichten müssen. Emily besucht Roger im Gefängnis und erzählt ihm, dass Gray den Schuss überleben wird und dieser den Flüchtlingen erlaubt, in Jericho zu bleiben. Allerdings wir Roger aus Jericho verbannt. Emily bietet ihm an, ihn zu begleitet, doch er lehnt ab, da er sie in Sicherheit wissen möchte. Gail übergibt Kyle und einigen anderen ein Haus, dessen Besitzer in Philadelphia waren, als die Stadt angegriffen wurde. Roger verlässt Jericho und bekommt von Jake eine Waffe und den Rat, nach New Bern zu gehen, da Eric, Stanley und Heather ihm helfen werden.

In Marys Bar hören sich einige Bewohner von Jericho den Bericht aus dem Funkgerät an. Dort ist von Terroristen die Rede, die sich mit perfekt gefälschten FBI-Marken das Vertrauen der ortsansässigen Polizisten erschlichen haben. Jimmy kommt sofort der Verdacht, dass es sich bei Roberts Ausweis ebenfalls um eine Fälschung handelt.

Anja Schmidt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Emil Groth vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Manchmal kommt es einem wirklich so vor, als wenn es in "Jericho der Anschlag" einfach nicht vorwärts geht und man uns mit der ein oder anderen Episode vom Staffelfinale fernzuhalten versucht....mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Jericho" über die Folge #1.17 Sie oder wir? diskutieren.