Episode: #4.09 Der Tunnel

In der "Homeland"-Episode #4.09 Der Tunnel bereitet sich Carrie Mathison (Claire Danes) auf die Übergabe der Gefangenen vor und muss sich um einen Verräter in den eigenen Reihen kümmern.

Diese Serie ansehen:

Quinn wird aufgefordert, mit seiner Unterschrift das weitere Vorgehen mit den gefangenen Taliban abzusegnen. Carrie informiert daraufhin Lockhart darüber, dass die Gefangenen nun auf dem Weg nach Islamabad sind. Sie hat ihm auch bereits davon berichtet, dass Dennis Boyd der Betrüger in ihren Reihen ist, doch Lockhart schließt nicht aus, dass Aasar Carrie nur an der Nase herumführt.

Redmond bittet um ein Gespräch mit Boyd und erzählt ihm, dass Sandy Bachman Geheimnisse der CIA für Informationen ausgetauscht hat, die auf Marthas Computer hinterlegt waren. Redmond fragt Boyd, ob er etwas davon wusste, doch Boyd beharrt darauf, nichts damit zu tun zu haben, auch wenn er ein guter Freund von Sandy war. Nachdem er mehrmals betont hat, nichts davon gewusst zu haben, lässt Redmond ihn gehen und geht dann zu Carrie, die das Gespräch über Überwachungskameras verfolgt hat. Sie beschließen, Boyd einige Stunden später noch einmal in die Mängel zu nehmen. Sauls Gesicht wird derweil von einer verschleierten Frau gesäubert. Dann wird er in einen Kofferraum gezerrt.

Kurze Zeit darauf kommen die gefangenen Taliban in Islamabad an. Danach bittet Carrie um ein Gespräch mit Boyd. Die beiden werden in einen Raum eingesperrt, wo Carrie Boyd noch einmal auf die Dokumente von Marthas Computer anspricht und ihm klarmacht, dass er es gewesen sein muss, da er zum Zeitpunkt des Downloads der Dokumente der einzige war, der in der Botschaft war. Carrie will von ihm wissen, wer Sandys Kontaktmann bei der ISI war und nun Boyd Befehle gibt. Sie offenbart ihm auch, dass sie weiß, dass ihre Medikamente von ihm ausgetauscht wurden und erzählt ihm von den Folgen. Als Boyd immer noch nicht gestehen will, lässt sie ihn alleine in dem Raum zurück.

Saul wurde nach Islamabad gebracht, wo er in einem Raum vor eine Kamera gesetzt wird. Haqqani begrüßt ihn und spricht in die Kamera, dass Saul Berenson gegen die Taliban eingetauscht werden wird, mit denen er nach Kabul einmarschieren wird. Alle jubeln, woraufhin Haqqani noch etwas in seiner Landessprache in die Kamera spricht. Dann verlassen alle bis auf ein kleiner Junge den Raum, der direkt gegenüber von Saul sitzt.

Carrie bekommt einen überraschenden Anruf von Mira. Sie weißt Carrie darauf hin, dass ihr bewusst ist, dass bei der CIA Mitarbeiter austauschbar sind und der Tausch der Taliban ein großer Verlust für die CIA bedeutet. Sie erinnert Carrie daher daran, dass Saul ihr Mann ist und sie ihn liebt, ebenso wie Carrie es tut, weshalb sie ihn nicht sterben lassen soll. Saul muss derweil mit ansehen, wie der Junge Albträume im Schlaf hat. Saul spricht etwas auf Urdu, woraufhin der Junge plötzlich zur Ruhe kommt.

Am nächsten Morgen weckt Carrie Boyd auf, um ihm das Video von Sandys Ermordung zu zeigen. Sie macht ihm deutlich, dass er für diese Personen arbeitet und sie wissen muss, welche Informationen er noch weitergegeben hat. Als Boyd nichts verraten will, wird Carrie ungeduldig und macht klar, dass sie ihn professionell vernehmen lassen kann, ebenso wie in ein Geheimgefängnis bringen lassen kann. Gerade als Carrie einen Anruf tätigen will, kommt Martha hinzu und befreit Boyd aus Carries Gewalt. Dieser sagt sie, dass sie kein Recht dazu hatte und sie nicht weiter eigenständig in ihrer Botschaft handeln wird. Zu Hause angekommen spricht sie mit Dennis über die Geschehnisse, der ihr erzählt, wofür er beschuldigt wurde. Martha will wissen, wieso die CIA ihn verdächtigt, doch Dennis stellt sich unwissend. Sie macht sich daraufhin wieder auf den Weg zu Lockhart und Carrie und teilt ihnen mit, dass Boyd noch immer nicht gestanden hat. Während Martha verspricht, weiter zu versuchen ihrem Mann Informationen zu entlocken, macht sich Carrie auf den Weg zu dem Tausch von Saul und den Gefangenen. Zuvor bittet sie Quinn noch, in der Botschaft zu bleiben und die Geschehnisse über die Monitore zu bewachen.

Der Junge weckt indessen Saul auf und überreicht ihm eine Tasse Tee. Dennis will das Haus verlassen, doch er wird von einigen Wachmännern aufgehalten. Martha kommt hinzu und Dennis erklärt ihr, dass er Aufsätze zu korrigieren hat, doch als Martha einen Blick in seine Tasche wirft, findet sie keine Aufsätze, sondern eine Menge an Geld und seinen Pass vor. Sie will von ihm wissen, was er vorhat, andernfalls wird sie ihn einsperren lassen. Boyd sagt noch immer noch nichts und so fordert Martha ihre Mitarbeiter auf, ihn wieder einzusperren.

Carrie und Redmond treffen auf Tasneem, Aasar und Bunny. Tasneem ist überrascht, dass Lockhart nicht anwesend ist. Redmond bespricht die weiteren Details mit ihr und Bunny, während Carrie die Gelegenheit nutzt und behauptet, mit Lockhart zu telefonieren, obwohl sie in Wirklichkeit mit Aasar spricht. Sie fühlt sich unwohl, weil der Ort des Tausches so ungeschützt ist. Aasar kann ihr keine weiteren Informationen dazu geben, weil er aus der Planung des Tausches ausgeschlossen wurde. Carrie vermutet, dass jemand ein Doppelspiel treibt.

Saul wird wieder in den Kofferraum des Wagens gepackt, während der Junge eine Bombenweste angezogen bekommt. Saul kann es nicht glauben und bekommt erklärt, dass der Junge froh ist, diese tragen zu dürfen, weil sein Vater und Bruder durch eine Drohne der CIA umgekommen sind, als Saul noch Direktor der CIA war.

Als der Tausch beginnt, hält Carrie Kontakt mit Quinn, der zusammen mit Lockhart und Martha alles über die Monitore bewacht. Zuerst werden die fünf Taliban aus dem Wagen geholt. Carrie fordert daraufhin, Saul sehen zu dürfen, dessen Wagen vorgefahren kommt. Die Taliban zerren Saul aus dem Wagen und Tasneem fordert, dass die CIA nun die Gefangenen gehen lässt. Carrie will jedoch, dass zuerst der Wagen wieder verschwindet. Die Taliban gehorchen, lassen aber den Jungen neben Saul zurück, was sowohl Tasneem, als auch Carrie verwirrt. Als Carrie bemerkt, dass er eine Bombenweste trägt, fragt sie Quinn, wo sich der Auslöser dafür befindet. Tasneem hat indessen Kontakt mit Haqqani aufgenommen und erklärt Carrie, dass der Junge nur zur Absicherung dient und gehen wird, sobald die CIA die Gefangenen freigegeben hat. Sie macht deutlich, dass sie die Gefangenen nun gehen lassen muss. Obwohl Carrie keine Absicherung hat, dass die Bombe nicht doch ausgelöst wird, folgt sie dem Rat von Tasneem.

Saul setzt sich daraufhin auf den Boden, was den Taliban, der den Auslöser für die Bombe in der Hand hält, dazu bringt, zu drohen, diesen zu betätigen. Carrie lässt die Gefangenen stoppen und will einige Männer zu Saul schicken, doch Tasneem rät ihr davon ab, da Haqqani dann ebenso die Bombe auslösen wird. Carrie beschließt daraufhin, alleine zu gehen. Sie sagt Saul, dass sie Mira versprochen hat, ihn nach Hause zu bringen, doch Saul erklärt ihr, dass er nicht mit sich selbst leben kann und sie Haqqani die Gefangenen nicht überlassen soll. Als Carrie sich weigert, sagt Saul, dass sie in diesem Fall beide sterben werden, woraufhin Carrie ihn darauf aufmerksam macht, dass dann auch der unschuldige Junge sterben wird. Saul scheint das Leben des Kindes aber egal zu sein, was Carrie kaum glauben kann. Sie sagt ihm, dass dies nicht er selbst ist und bittet ihn dann inständig, mit ihr zu kommen. Mit Tränen in den Augen erklärt sie, dass niemand mehr sterben soll. Saul steht daraufhin auf und Carrie gibt Redmond den Befehl, die Gefangenen wieder freizulassen. Dann geht sie mit Saul zu dem Rest der CIA und die beiden Parteien trennen sich. Kurz darauf gibt Bunny den Befehl, die ehemals Gefangenen von ihren Handschellen zu befreien.

Martha besucht Boyd in seiner Zelle. Sie fragt sich, wie es soweit kommen konnte, woraufhin Boyd ihr sagt, dass der Ursprung allen Übels die CIA ist, die für die Bombardierung auf der Hochzeit von Haqqanis Familie verantwortlich war. Redmond, Saul und Carrie sitzen zur gleichen Zeit zusammen im Auto. Als Saul gerade einen Anruf von Mira annehmen will, explodiert das Auto vor und hinter ihnen. Lockhart wird sofort darüber informiert und befiehlt der kompletten Marine zum Unfallort auszurücken. Auch Martha wird benachrichtigt und will sich auf den Weg zu Lockhart machen, als Dennis plötzlich klar wird, dass Tasneem deswegen Informationen darüber haben wollte, wie Carrie zur Botschaft gelangt. Martha hakt nach und er gesteht, dass er Tanseem von dem Tunnel erzählt hat. Zur gleichen Zeit bricht Haqqani mit seinen Männern bereits durch den Tunnel in die Botschaft ein.

Laura Krebs – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Emil Groth vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Die Rettung von Saul steht auch in dieser Episode an vorderster Stelle. Heimlich, still und leise setzt sich parallel dazu aber auch das große Puzzle immer mehr zusammen, das sich seit Beginn der...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Homeland" über die Folge #4.09 Der Tunnel diskutieren.