Edgar

Edgar hat die Fähigkeit, sich enorm schnell zu bewegen, sodass andere Menschen gar nicht mitbekommen, was geschieht. Da er exzellent mit Messern umgehen kann und verschiedene Kampfkünste beherrscht, macht ihn dies sehr gefährlich. Er ist Teil von Samuels Karnevalsfamilie und dessen rechte Hand. Diese Position bringt verschiedenste Aufgaben mit sich, unter anderem auch Mordaufträge, die er für Samuel ausführen muss. Edgar führt diese Aufgaben nur ungern durch und weigert sich auch zunächst, als Samuel ihn mit dem Mord an Emile Danko beauftragt. Letztlich beugt sich Edgar jedoch Samuels Willen, da ihm nichts anderes übrig bleibt.

Edgar ermordet Danko und holt den Kompass zurück, der sich in dessen Besitz befand. Später will Noah Bennet Dankos Schließfach öffnen, in dem er einen weiteren Kompass vermutet. Edgar ist ihm jedoch auf den Fersen. Da Bennet dies antizipiert hatte, nimmt er Peter mit, welcher Edgars Fähigkeit übernimmt und so zu einem gleichwertigen Gegner für ihn wird. Edgar ergreift daraufhin die Flucht, kehrt später aber nochmal zu Bennet zurück und entnimmt ihm den Kompass. Dabei verletzt er Bennet lebensgefährlich.

Mit der Zeit beginnt Edgar immer mehr an Samuels Motiven zu zweifeln und redet auch mit Lydia darüber. Als Samuel Sylar beim Karneval aufnimmt, zeigt Edgar offen, dass er dagegen ist. Sylar erhält die Aufgabe erhält, den Polizisten Lubbock zu töten, welcher dem Geheimnis des Karnevals gefährlich nahe kommt, doch er versagt, sodass Edgar einschreitet und Lubbock schließlich mit seinen Messern aufschlitzt. Als er später sieht, wie Lydia und Sylar im Wohnwagen verschwinden, ist er äußerst wütend.

Nachdem Sylar den Karneval verlassen hat, beginnen die Zweifel um Samuel immer größer zu werden. Als Lydia Edgar erzählt, dass sie weiß, dass Samuel seinen Bruder und den einstigen Anführer des Karnevals, Joseph, umgebracht hat, entschließen sie sich dazu, Samuel zu stürzen. Doch dieser kommt ihnen zuvor und bezichtigt Edgar, Joseph umgebracht zu haben. Daraufhin verlässt Edgar den Karneval. Er wendet sich an Noah Bennet, der Edgar jedoch misstraut und foltert, da er Informationen von ihm haben will. Schließlich sieht Bennet jedoch ein, dass sie dasselbe wollen - nämlich Samuel zu stürzen. Als Edgar jedoch erfährt, dass Noah dafür plant, den gesamten Karneval aufzulösen, will er nicht mehr mit ihm zusammenarbeiten. Er will nicht, dass Noah seine Familie auseinanderreißt.

Während Edgars Abwesenheit, versucht Lydia, sich gegen Samuel aufzulehnen, was diesem nicht entgeht. Er sorgt dafür, dass Lydia erschossen wird und stellt Bennet als Mörder dar. In diesem Moment kehrt Edgar zurück zum Karneval und ist entsetzt, als er die tote Lydia sieht. Dennoch bleibt er. Als Samuel mit dem Karneval nach New York umzieht, um dort im Central Park ein riesiges Erdbeben zu verursachen und preiszugeben, was die Mitglieder des Karnevals wirklich können, versucht Noah, ihn aufzuhalten. Mit Edgars Hilfe gelingt es ihm, die anderen Karnevalsmitglieder von Samuels Machenschaft zu überzeugen und ihn schließlich zu stürzen.

Maria Gruber - myFanbase