Episode: #3.15 Live aus Damaskus

Lockhart/Gardner verklagt eine Softwarefirma, die es für die syrische Regierung ermöglichte, amerikanische Staatsbürger verschwinden zu lassen. Will steht nach seinem Verfahren eine harte Entscheidung bevor.

Diese Serie ansehen:

Foto: Josh Charles, Good Wife - Copyright: Paramount Pictures
Josh Charles, Good Wife
© Paramount Pictures

Bevor Wendy Scott-Carr Peters Büro verlässt, kündigt sie an Wills Fall vor die Anwaltskammer zu bringen. Will, der gerade auf seiner Party feiert, ist so euphorisch, dass er Diane und Alicia bei einem Fall helfen will. Bei dem Fall geht es darum, dass mit Hilfe einer Software private Informationen aus E-Mails und Telefongesprächen von US-Bürgern in Syrien gelesen werden konnten und diese daraufhin von der syrischen Regierung festgenommen wurden. Lockhart/Gardner vertritt diese US-Bürger. Noch am selben Abend kommt die Anwältin Viola Walsh mit ihrem Klienten Neil Gross vorbei, um sich außergerichtlich mit Lockhart/Gardner zu einigen. Neil behauptet, dass sie eigentlich seinem Kontrahenten Patric Edelstein helfen wollen, der ebenfalls von der Kanzlei vertreten wird. Dies wird von Diane und Will abgestritten. Als Viola Walsh einen zu niedrigen Schadensersatz bietet, macht Caitlin eine unpassende Bemerkung. Alicia unterhält sich draußen mit ihr und erfährt, dass ihr von Will aufgetragen wurde, dass zu sagen. Will steht nämlich mit Kalinda in Kontakt, die in ihrem Büro mit einem syrischen Freund spricht, der ihr ein Beweisstück besorgt. Sie gibt Will ein Zeichen, woraufhin er sich entscheidet, den Fall vor Gericht austragen zu wollen. Diane sagt im Nachhinein, dass sie diese Besprechung seltsam fand und hat den Verdacht, dass Viola und ihr Klient ebenfalls den Prozess vor Gericht bringen wollten.

Zur selben Zeit versucht Eli mit Kalinda zu telefonieren, die ihn aber abweist. Er hat erfahren, dass seine Exfrau als Kampagnenleiterin Stacie angeheuert hat. Er spricht mit Vanessa und erklärt ihr, dass Stacie ihm Schaden wolle, doch Vanessa hat seine Konkurrentin von sich aus engagiert. Daraufhin hat Eli den Verdacht, dass sie sich an ihm rächen wolle. Er verlässt ihr Büro, um kurz darauf zurückzukehren und ihr Tipps für ihr Plakat zu geben. Will bekommt noch am Abends Besuch von Lionel Deerfield, der ihm sagt, dass die Anwaltskammer sein Fall vorliegen hat und ihm vorrausichtlich die Lizenz entziehen wird. Der Disziplinarausschuss trifft sich schon am nächsten Tag, um Wills Fall vor fünfzehn Jahre zu untersuchen, auch wenn er das Geld bereits zurückgegeben hat. Nach dem Gespräch ist Wills euphorische Stimmung verschwunden. Am nächsten Tag im Gericht vernimmt Will den ersten Zeugen Jimmy und zeigt dabei ein Video, wie seine Schwester Sarah und er bei einem Demonstration verprügelt und dann festgenommen werden. Bei den Verhören in Syrien wurde aus einem Telefonat zwischen Sarah und ihm zitiert, dass sie von durch die Software von Neil abgefangen haben. Sarah ist auch noch nach den Verhören festgehalten worden, weil in ihrem Pass ein Stempel aus Israel deutlicher sichtbar war. Das war das letzte Mal, als ihr Bruder sie lebend gesehen hat. Viola möchte daraufhin wissen, woher er wusste, dass es die Data-Mining Software war, und er erklärt, dass er das an den Farben des Logos erkannt habe. Bei der Vernehmung sieht Alicia, dass Caitlin eine Visitenkarte von Viola Walsh hat.

Bei der Staatsanwaltschaft erklärt Cary den Mitarbeitern, dass sie ein wenig umstrukturieren müssen. Geneva schiebt das auf den verlorenen Fall und gibt indirekt Dana die Schuld dafür. Cary behauptet, dass es nicht daran läge und löst die Versammlung auf. In seinem Büro wird Will später von Diane aufgesucht. Sie ist verwundert, warum er so nachdenklich ist. Als er es ihr erklärt, möchte sie ihn dazu überreden, etwas dagegen zu tun, doch Will wirkt ziemlich hoffnungslos. Er glaubt nicht, dass man irgendwann seinen Fall ruhen lässt. Kurz darauf müssen Will und Alicia mit Patrick Edelstein, dem Kontrahenten von Neil, sprechen. Der Fall führt dazu, dass auch sein Produkt dadurch Schaden nimmt. Er erklärt ihnen, dass er nicht darum die Klienten an Lockhart/Gardner vermittelt hat, doch das ist Will gleichgültig. Es sind ihre Klienten und für diese will er das Beste. Alicia wundert sich über die Reaktion, weil sie dadurch Patrick Edelstein verlieren könnten, aber auch das ist Will egal. Zur selben Zeit sucht Diane Lionel Deerfield auf.

Unterdessen wird Eli in seinem Büro von Stacie erwartet, die ihn auf die Tipps anspricht. Außerdem sagt sie ihm, dass sie ihn wiedersehen wollte und dass sie sich noch gut an letzte Nacht erinnern könne. Sie hat ihm auch eine Socke mitgebracht, die von ihr stammt, die sie aber als Grund für das Wiedersehen mitbrachte. Eli scheucht sie aus seinem Büro und sie möchte von Kalinda wissen, wie sie von Vanessas Affäre mit einem von Bin Ladens Söhnen erfahren habe. Im Gericht wird unterdessen der nächste Zeuge Randy vernommen, der nach einer Messe in Indien Neils Produkt gekauft und es für sie an die syrische Regierung weiterverkauft hat. Wegen des Handelsembargos konnte Neil das nicht selber tun. Viola behauptet daraufhin, dass Dinesh die Gelegenheit nutze, um gegen ihren Klienten vorzugehen, weil es bei der Bezahlung des Unterhändlers Unstimmigkeiten zwischen den Parteien gegeben habe. Als eine ihrer Kollegin auf sie zu tritt, bricht sie die Befragung ab und ruft erneut Jimmy in den Zeugenstand. Sie haben ein Foto von einer Webseite, auf dem Sarah abgebildet wurde. Nach dem Prozesstag kommt es zum Streit unter den Klägern, denn Jimmy möchte seine Schwester durch den Fall nicht weiter in Gefahr bringen. Während die anderen Kläger Gerechtigkeit für ihre Angehörigen wollen. Kalinda macht sich auf der Suche nach der Quelle für das Foto. Sofort kontaktiert sie ihren Freund in Syrien, der aber von der Rebellengruppe "Pink Damaskus" noch nie gehört habe.

Nach dem Prozess bietet die Anwaltskammer Will eine sechs monatige Suspension an, weil sie wissen, dass seine Kanzlei Probono-Fälle gefördert habe. Wenn er die Suspension ablehne, würden sie ihm die Lizenz auf Dauer entziehen. Als Diane davon erfährt, empfiehlt sie ihm dagegen vorzugehen, weil es für seine Anwaltskarriere das Aus bedeuten würde. Unterdessen spricht Cary mit Geneva über die Umstrukturierungen. Er möchte sie beim Jugendamt einsetzen. Sie macht deutlich, dass sie sich nicht gefallen lässt, die Konsequenzen für etwas zu tragen, was sie nicht verschuldet hat. Aufgebracht verlässt sie das Büro. In seinem Büro hat Eli Besuch von Stacie und seiner Exfrau. Er schlägt ihnen vor, dass sie die Affäre von sich aus offen legen sollten. Es kommt zu einer hitzigen Stimmung zwischen den beiden Expartnern und Stacie verlässt das Büro, nicht ohne die dort niedergelegte Socke zu erwähnen. Daraufhin macht Vanessa Eli klar, dass er sich entscheiden muss, entweder er stößt offiziell zu ihrem Team hinzu oder er lässt es. Später sagt er ihr, dass er für sie unter Stacie arbeiten wird.

Kalinda, Alicia und Caitlin sprechen mit Patrick Edelstein, damit er herausfindet, woher der Blog stammt. Zunächst lehnt er es ab, da es für seinen Ruf nicht gut wäre, wenn bekannt werden würde, dass er die Privatsphäre seiner Nutzer nicht offenbart. Daraufhin machen sie ihm klar, dass es genauso Ruf schädigend sein wird, wenn er ihnen nicht hilft. Kalinda kann so die Spur zum Blogbesitzer nach Kansas folgen und erfährt, dass dieser das Foto von einer IP-Adresse übermittelt bekommen habe. In der Zwischenzeit spricht Alicia Caitlin auf die Vistenkarte an und sie sagt, dass sie das Angebot nicht in Betracht gezogen habe. Bei Alicia erkundigt sie sich, ob sie ihre Arbeit gut macht, und sie bestätigt das. Will unterhält sich mit Alicia über die Untersuchungen gegen ihn. Dabei wird ihm bewusst, dass er die Suspension annehmen will. Er spricht daher sofort mir Diane. Daraufhin müssen seine Fälle aufgeteilt werden und die Kanzlei wird zukünftig unter dem Namen Lockhart Associates laufen. Diane versichert ihm, dass er nach seiner Suspension wieder in der Kanzlei anfangen kann.

Vor Gericht vernimmt Will Neil und ändert dabei seine Strategie. Er möchte wissen, ob er durch sein Programm nicht in der Lage wäre, Sara auch so aufzuspüren. Gegen die Frage wird allerdings Einspruch erhoben, so dass Neil sie nicht beantworten muss. Abends werden die Fälle von Will aufgeteilt. Alicia bekommt eine Fallakte über Kalinda, die über Steuerhinterziehung hinausgehen soll. Unterdessen erfährt Kalinda, dass ihr syrischer Freund Samir das Mädchen gefunden hat. Das Gespräch wird durch eine Videostörung unterbrochen. Will bekommt eine Idee, wie er den Fall noch rechtzeitig vor seinem Ausscheiden aus der Kanzlei gewinnen könne. Vor Gericht spricht er an, dass sich jeder Benutzer bei der Firma registrieren müsse. Dies wird von dem Mitarbeiter der Firma, Danish, bestätigt. Viola und Neil wollen daher die außergerichtlichen Verhandlungen wieder aufnehmen, so dass Will seinen vorläufigen letzten Fall gewinnt. Sara konnte gerettet werden und wurde nach Deutschland ausgeflogen, wo sie mit ihrem Bruder eine Videokonferenz durchführt.

Abends dreht Will eine letzte Runde durch die Kanzlei und spricht noch einmal mit Alicia. Unterdessen erfährt Kalinda per Videokonferenz von einem Mädchen, dass ihr Freund Samir tot sei. In den Nachrichten heißt es, dass es bei Angriffen der Regierung wieder vier Tote gegeben habe.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Good Wife" über die Folge #3.15 Live aus Damaskus diskutieren.