Bewertung: 7

Review: #4.09 Kleine Geheimnisse

Foto: Lauren Graham, Gilmore Girls - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Lauren Graham, Gilmore Girls
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Es gibt drei Namen, die man sich nach dieser Episode wohl oder übel merken muss: Jason Stiles, Asher Flemming und Pennilyn Lott. Die Personen, die sich hinter diesen Namen verbergen, spielen im weiteren Verlauf der vierten Staffel noch eine wichtige Rolle und bringen das Leben der Hauptcharaktere ganz schön durcheinander.

Den guten Jason Stiles kennen wir ja bereits seit einigen Episoden und zu Beginn von #4.09 Kleine Geheimnisse bemüht er sich immer noch vergeblich, Lorelai zu einem Date zu überreden. Richard trifft derweil bei einem Besuch in Yale seinen alten Bekannten Professor Asher Flemming wieder und macht ihn mit Rory und Paris bekannt. Vor allem Paris ist über die Begegnung ganz aus dem Häuschen und outet sich lautstark als Fan des Professors, der nebenbei noch Schriftsteller ist.

Den Hintergrund dieser Episode bildet das Footballspiel zwischen Yale und Harvard, das Richard und Emily alljährlich besuchen und zu dem sie nun auch Rory eingeladen haben. Lorelai will sich da nicht ausschließen lassen und kommt ebenfalls mit. Bei den Festlichkeiten rund um das Footballspiel können wir Emily und Richard mal von einer anderen Seite erleben: die sonst so vornehmen und konservativen Gilmores tragen lockere Yale-Fan-Outfits, trinken aus einem Flachmann und scherzen mit dem Yale-Maskottchen Dan. Ganz offenbar haben auch Richard und Emily eine verrückte Seite und wissen, wie man sich amüsiert. Wenn die beiden öfter bereit wären, sich so locker und vergnügt zu zeigen, würden sie sich bestimmt besser mit ihrer flippigen Tochter Lorelai verstehen.

Doch wie immer, wenn es scheint, als könnte die ganze Familie Gilmore mal einen netten Tag zusammen verbringen, lässt die nächste Krise nicht lange auf sich warten. Diesmal trägt die Krise den Namen Pennilyn Lott und ist Richards Jugendliebe. Durch Zufall stellt sich heraus, dass Richard seit 39 Jahren heimlich einmal im Jahr mit Pennilyn Essen geht. Emily ist zutiefst verletzt und gibt prompt Lorelai die Schuld an dem Dilemma, da diese sich mit Pennilyn unterhalten hat. Man kann nachvollziehen, dass Emily wütend auf Richard ist, aber wie sie sich Lorelai gegenüber verhält, ist nicht in Ordnung. Es wäre schön, wenn Emily in einer solchen Situation einfach mal Trost bei ihrer Tochter suchen und sich ihr anvertrauen würde, doch stattdessen macht sie Lorelai lieber zum Sündenbock. Emily ist mir dadurch wieder ein Stückchen unsympathischer geworden.

Natürlich lässt sich Lorelai eine solche Behandlung nicht bieten und rächt sich auf ihre Weise: sie nimmt Jasons Einladung zum Essen an. Tja, nun haben wir den Salat! Das Date verläuft dann zunächst auch alles andere als optimal, denn Jason hat im Restaurant einen separaten Raum reserviert, während Lorelai lieber bei den anderen Gästen sitzen würde. Meiner Meinung nach zeigt dies schon deutlich, dass Lorelai und Jason nicht zusammenpassen und völlig unterschiedliche Auffassungen von Spaß haben. Doch als Lorelai den erstaunten Jason schließlich in einen Supermarkt schleppt, um etwas Essbares aufzutreiben, lässt er sich darauf ein und verschafft sich sogar Zutritt zum Lager, damit Lorelai ihre Lieblingschips bekommt. So wird der Abend doch noch zu einem Erfolg und auch wenn ich nie ein Fan von Jason war, muss man doch anerkennen, dass er tatsächlich bereit ist, sich auf Lorelais Verrücktheiten einzulassen. Sein Interesse an Lorelai scheint auf jeden Fall ehrlich zu sein.

Am Ende der Episode wird Rory Zeugin, wie sich Paris und Professor Asher Flemming leidenschaftlich küssen. Rorys Blick, in dem Überraschung, Entsetzen und etwas Ekel liegen, sagt schon alles aus. Mal ganz davon abgesehen, dass sich Paris und der Professor erst seit wenigen Stunden kennen, finde ich es auch ziemlich befremdlich, dass die beiden sich so einfach in der Öffentlichkeit küssen, denn eine Affäre zwischen einem Professor und einer Studentin wird in Yale sicher nicht gerne gesehen.

Am Ende kann man festhalten, dass #4.09 Kleine Geheimnisse eine interessante Episode ist, in der sich zwei neue Paare (Lorelai & Jason / Paris & Professor Flemming) bilden und ein Paar (Emily & Richard) in eine ernsthafte Krise gerät.

Maret Hosemann – myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Gilmore Girls" über die Folge #4.09 Kleine Geheimnisse diskutieren.