Selyse Baratheon

Selyse Baratheon (Tara Fitzgerald) ist in "Game of Thrones" die Ehefrau von Stannis Baratheon. Außer ihrer gemeinsamen Tochter Shireen blieb die Ehe kinderlos.

"No act done in the service of the Lord of Light can ever be a sin."

"Game of Thrones" ansehen:

Charakterbeschreibung: Selyse Baratheon, Staffel 2

Selyse, eine geborene Florent, ist Stannis Baratheons Ehefrau. Außer ihrer gemeinsamen Tochter Shireen blieb die Ehe kinderlos, denn all ihre Söhne wurden bereits Tod geboren. Die Körper von Petyr, Tommard und Edric bewahrt Selyse in von Chemikalien gefüllten Behältern auf, welche in ihrem Turmzimmer stehen. Dort in der Abgeschiedenheit vorn Burg Drachenstein verbringt die kränkliche Selyse die meiste Zeit.

Selyse befindet sich unter Stannis Gefolge, als jener in einem Ritual am Strand die Statuen der Sieben verbrennt und das Feuerschwert aus den Flammen zieht. Wie ihr Gemahl ist Selyse zum Glauben an den Herrn des Lichts konvertiert, doch anders als Stannis gibt sie sich der neuen Religion voll und ganz hin.

Charakterbeschreibung: Selyse Baratheon, Staffel 3

Selyse ist gerade in Gebete an den Herrn des Lichts vertieft, als Stannis sie nach der verlorenen Schlacht am Schwarzwasser aufsucht. Sie bemüht sich sogleich Stannis von der Rechtmäßigkeit seines Anspruches zu überzeugen und glaubt an ihren Ehemann als Messias. Stannis versucht ihr von seiner intimen Beziehung zu Lady Melisandre zu erzählen, doch Selyse weiß bereits von Melisandre selbst davon. Selyse spricht Stannis sogleich frei von jeglicher Schuld und ist sogar erfreut, da Melisandre ihrem Gemahl einen Sohn zu schenken vermochte, während sie ihm nichts geben konnte. Stannis widerspricht und so bemerkt Selyse, dass Stannis ebenfalls die gemeinsame Tochter Shireen besuchen möchte. Ihrer Meinung nach ist das nicht nötig, da sich der König von solchen Ablenkungen fernhalten sollte, doch Selyse sagt ihm deutlich, dass er dafür nicht ihre Erlaubnis benötigt.

Charakterbeschreibung: Selyse Baratheon, Staffel 4

Am Strand sieht Selyse begeistert zu, wie Menschen am lebendigen Leib für den Herr des Lichts als Opfergabe verbrannt werden. Unter ihnen befindet sich auch Selyses Bruder. Danach isst sie mit Stannis und Melisandre zu Abend. Ihr Gespräch dreht sich um Shireen, deren Gesicht eine Strafe von dem Herrn des Lichts ist, wie Selyse findet. Stannis wird wütend auf seine Ehefrau und Selyse sucht sofort Beistand bei Melisandre. Am Ende gelingt es ihr, Melisandre zu überreden, mit Shireen zu sprechen.

Selyse unterbricht Melisandre beim Baden und Melisandre macht einen Witz darüber, dass der Herr des Lichts zu ihr gesprochen habe, was Selyse sofort ernst auffasst. Dann zeigt Melisandre ihr ihre Tränke und Giftsammlung. Selyse fragt, ob sie Stannis mit einem Gift verführt habe, was Melisandre verneint. Selyse vertraut sich abermals Melisandre an, indem sie sagt, sie würde ihre Tochter ab liebsten hier lassen doch die rote Priesterin macht ihr klar, dass Shireen unbedingt zum Plan dazugehört.

Nachdem Stannis die Wildlinge besiegt, sind auch Selyse und Shireen im Hofe bei der Bestattung der toten Nachtwächter anwesend.

Charakterbeschreibung: Selyse Baratheon, Staffel 5

An der Mauer ist Selyse anwesend, als ihr Mann darauf besteht, dass Mance Rayder sich ihm unterwirft. Als der König jenseits der Mauer sich weigert, sieht Selyse mit an, wie Mance auf dem Scheiterhaufen verbrannt wird. Weiterhin bleiben sie in der schwarzen Festung, wo Selyse mitbekommt, wie Shireen sich mit Gilly anfreundet. Dies gefällt ihr gar nicht und sie verbietet ihrer Tochter den Umgang mit dem Wildlingsmädchen.

Nachdem Jon Schnee zum neuen Lord Kommandant gewählt wurde, unterhält Selyse sich über die Wahl mit Stannis, der beklagt, dass Jon ihm nun nicht helfen wird, den Norden einzunehmen. Selyse entschuldigt sich dafür, dass sie Stannis keine Söhne geschenkt hat und zieht sich zurück, als Stannis sich mit Melisandre beraten will.

Obwohl es für Stannis schwer wird, den Norden unter seine Kontrolle zu bringen, bricht er mit seiner Familie und seinem Heer nach Winterfell auf. Sie kommen nur schlecht voran, da die Schneestürme immer heftiger werden. Schließlich entschließt Stannis sich dazu, Melisandres Drängen nach einer Opferung für den Herrn des Lichts nachzugeben und so erklärt er sich bereit, Shireen den Flammen zu übergeben. Erst beobachtet Selyse die Verbrennung ihrer Tochter nur, dann will sie einschreiten und Shireen retten, wird jedoch zurückgehalten. Die Trauer über Shireens Tod treibt Selyse kurz darauf zum Selbstmord durch Erhängen.

"Game of Thrones" ansehen:

Charleen Winter & Marie Müller - myFanbase