Samwell Tarly

Samwell Tarley (John Bradley) ist in "Game of Thrones" ein Mitglied der Nachtwache und der beste Freund von Jon Schnee. Er gilt als Feigling, ist jedoch sehr intelligent, hat eine hervorragende Schulbildung genossen und ist extrem belesen. Bei einem Streifzug nördlich der Mauer lernt er den Wildling Gilly kennen und fühlt sich sofort zu ihr hingezogen.

Charakterbeschreibung: Samwell Tarly, Staffel 1

"I'm a coward. My father always says so."

Foto: John Bradley & Kit Harington, Game of Thrones - Copyright: Home Box Office Inc. All Rights Reserved.
John Bradley & Kit Harington, Game of Thrones
© Home Box Office Inc. All Rights Reserved.

Samwell, zumeist Sam genannt, ist der älteste Sohn von Lord Randyll Tarly, Oberhaupt des Hauses Tarly und Lord von Hornberg. Eines Tages sollte Sam das Erbe antreten, doch er konnte es seinem Vater nie recht machen, sodass jener Sam schließlich vor die Wahl stellte: Entweder Sam schloss sich der Nachtwache an, oder er würde bei einem "Jagdunfall" sterben. Der dickliche junge Mann, der sich selbst ebenfalls für einen Feigling hält, entschloss sich für ersteres, obgleich er liebsten Bücher liest und kein Geschick im Kampf mitbringt.

Sam stößt zu den neuen Rekruten, als jene gerade unter Ser Alliser Thorne üben und erntet sofort den Spott seines Ausbilders, da Sam bereits beim ersten Schlag des Gegners sein Schwert verliert. Er liegt am Boden und ergibt sich, dennoch befielt Ser Alliser Rast weiter auf Sam einzuschlagen, bis schließlich Jon Schnee sich beschützend vor Sam stellt und ihn verteidigt. Nach dem Training bedankt sich Sam bei Jon und gesteht, dass er ein Feigling ist. Anschließend wird Sam für die gleiche Wache auf der Mauer wie Jon eingeteilt und teilt diesem mit, dass er aufgrund seiner schlechten Augen und der Höhenangst keine große Hilfe darstellt. Als Jon fragt, warum Sam sich dann überhaupt der Nachtwache anschloss, erzählt Sam ihm die Geschichte mit dem Ultimatum seines Vaters. Sam fürchtet sich vor dem Training am nächsten Tag, doch Jon macht ihm Mut, da Sam immerhin nicht noch schlechter werden kann. Tatsächlich spricht Jon mit den anderen Rekruten und jene weigern sich Sam beim Training ernsthaft anzugreifen. So gewinnt Sam in Jon, Grenn und Pypar langsam Freunde.

Obwohl die Tarlys den neuen Göttern huldigen, entscheidet sich Sam seinen Eid gemeinsam mit Jon vor einem Herzbaum abzulegen. Nicht überraschend teilt der Lord Kommandant ihn anschließend den Kämmerern zu und gleichzeitig Maester Aemon, um jenem bei den Raben zur Hand zu gehen. Seinen Freund Jon versucht Sam zu trösten und überzeugt ihn davon, dass er nur Kämmerer des Lord Kommandanten ist, damit jener die Möglichkeit bekommt, Jon zu seinem Nachfolger auszubilden.

Sam ist es, der seinem Freund berichtet, dass sein Bruder Robb gegen Joffrey in den Krieg zieht und der Maester Aemon von Jons Zweifeln berichtet, als jener mit seiner Entscheidung hadert, ein Mann der Nachtwache zu sein. Als sich Jon nach Ned Starks Tod in den Süden aufmacht und so seinen Eid zu brechen droht, ignoriert er Sams Bitten zu bleiben. Sam jedoch folgt Jon mit Grenn und Pyp und gemeinsam vermögen sie es Jon zur Umkehr zu überreden, indem sie den Eid der Nachtwache anstimmen.

Charakterbeschreibung: Samwell Tarly, Staffel 2

Sam begleitet den Trupp des Lord Kommandanten auf der Erkundung jenseits der Mauer und lernt auf Crasters Gehöft Gilly kennen. Trotz der Warnungen von Eddison Tollett die Frauen von Craster nicht anzusprechen, verscheucht er Jons Schattenwolf Geist, als jener Gilly wegen dem Hasenfleisch in ihren Händen bedrängt. Sie bewundert seinen Mut und offenbart Sam ihre Angst, einen Jungen zu gebären. Deshalb sucht Sam Jon auf, damit er ihnen hilft, Gilly fortzubringen. Jon jedoch reagiert abweisend und erklärt Sam unter vier Augen, dass sie Gilly nicht mitnehmen können. Auch Sam wird bewusst, dass ihnen noch eine gefahrvolle Reise bevorsteht, doch bevor die Männer das Gehöft verlassen, trifft Sam sich noch einmal mit Gilly. Er schenkt ihr einen Fingerhut, das einzige Andenken an seine Mutter und verspricht Gilly zurückzukommen.

Auf der Faust der ersten Menschen angekommen, ist Sam begeistert über diesen geschichtsträchtigen Ort. Er schwärmt von Gilly, was Edd nervt und teilt sein Wissen mit den anderen. Als das Horn einmal ertönt und Qhorin Halbhand zur Gruppe stößt, bereiten Sam und Jon alles für die Besprechung der Legende mit dem Lord Kommandanten vor. Da Jon sich gern Qhorin anschließen möchte, bietet Sam an, solange die Aufgaben seines Freundes bei dem Lord Kommandanten zu übernehmen. Später beim Graben von Latrinen ist Sam dabei, als Grenn eine Steintafel mit den Runen der ersten Menschen entdeckt. Während Edd diesen Fund am liebsten ignorieren würde, finden seine Brüder, in einen schwarzen Mantel der Nachtwache gehüllt, Waffen und Speerspitzen aus Drachenglas sowie ein Horn.

Als Sam gemeinsam mit Grenn und Edd auf die Suche nach gefrorenen Kot für die Feuerstätten geht, ertönt das Horn. Zunächst vermuten sie, dass Jon und Qhorin Halbhand zurück sind, doch das Horn wird erneut geblasen und dann ein weiteres Mal: Das Signal für die Weißen Wanderer. Edd und Grenn rennen in Richtung des Lagers, während Sam stolpert und zurück bleibt. Er versteckt sich hinter einem Stein, während eine große Horde Weiße Wanderer an ihm vorbeizieht.

Zur Beschreibung von Sam Tarly in "Game of Thrones", Staffel 3
Zur Beschreibung von Sam Tarly in "Game of Thrones", Staffel 4
Zur Beschreibung von Sam Tarly in "Game of Thrones", Staffel 5
Zur Beschreibung von Sam Tarly in "Game of Thrones", Staffel 6
Zur Beschreibung von Sam Tarly in "Game of Thrones", Staffel 7

Charleen Winter - myFanbase