Episode: #5.09 Machtspiele

Coach Taylor droht, Vince zu suspendieren. Luke merkt, wie der Druck auf seinen Schultern wächst. Billy erfährt überraschende Neuigkeiten von Mindy und Becky hat einen unerwarteten neuen Job.

Diese Serie ansehen:

Die Gewinnserie der Lions geht zu Ende, sie verlieren das vorletzte Spiel vor den Playoffs und streiten sich anschließend wütend in der Umkleide. Vince lädt munter die Schuld auf die anderen Spieler ab, aber diese lassen sich das nicht gefallen. Luke und Tinker versuchen ihm klarzumachen, dass er zu wenig mit der Mannschaft zusammengespielt hat. Coach Taylor wirft die Streithähne aus der Umkleide, und am Ende steht nur noch Jess da, die unglücklich zusehen muss, wie alles kaputtgeht.

Julie ist übers Wochenende bei Matt in Chicago geblieben und schlägt nun vor, noch länger zu bleiben. Sie gibt vor, sich die Stadt ansehen zu wollen und Matt erklärt sich einverstanden. Bei der nächsten Trainer-Besprechung spricht einer der Assistenten aus, was mittlerweile auf der Hand liegt: Die Mannschaft steht nicht mehr hinter Vince. Derweil sucht Epyck Tami in ihrem Büro auf und bittet sie auf eine sehr zurückhaltende Art, ihr beim Lernen zu helfen.

Luke soll bei der Senior Night eine Auszeichnung bekommen, worauf seine Eltern sich sehr freuen. Becky versucht, ihn dazu zu verführen, etwas mit ihr allein zu unternehmen, da sie doch gerade einen Neustart ihrer Beziehung versuchen. Luke aber möchte seine Eltern nicht enttäuschen. Beim nächsten Training erklärt Coach Taylor seiner Mannschaft, dass nicht der Gegner zwischen ihnen und den Playoffs steht, sondern ihre eigenen Egos. Er lässt Luke als Quarterback antreten, woraufhin Vince völlig verstört eine Erklärung dafür fordert. Eric macht ihm klar, dass dies weder der richtige Ort noch der richtige Zeitpunkt dafür sei, seine Anweisungen zu hinterfragen.

Mindy hat bei der Arbeit mit Übelkeit zu kämpfen, daher bietet Becky an für sie einzuspringen. Es geht nur ums Kellnern, nicht ums Strippen, und selbst das hält Mindy für keine gute Idee. Die anderen Mädels aber überzeugen Mindy, dass Becky problemlos als Kellnerin einspringen könnte. Becky bekommt viel Trinkgeld und scheint sich dabei sehr gut zu fühlen. Indessen hält Vince seinem Vater vor, dass der Ausflug an die Uni und das damit verbundene Schwänzen des Trainings seine Idee war und Vince müsse nun die Strafe ausbaden. Ornette Howard besänftigt seinen Sohn damit, dass Coach Taylor nur seine Machtposition zeigen wollte, dass er aber auch gewinnen will und dafür braucht er Vince. Vinces Mutter hört zu und wirkt sehr besorgt.

Coach Taylor bittet Vince, Luke bei Spielübungen zu helfen. Vince weigert sich zuerst, sagt dann aber doch widerstrebend zu. Becky schenkt Luke indessen eine Krawatte, die sie von dem Geld gekauft hat, dass sie beim Kellnern verdient hat. Vince beschwert sich derweil bei Jess darüber, dass er ungerecht behandelt werde. Jess kann es nicht mehr hören und macht ihm dies unmissverständlich klar. Er wirft ihr vor, ihr nicht mehr vertrauen zu können, weil sie hinter seinem Rücken mit dem Coach reden würde. Sie hält ihm vor, wie egoistisch er geworden sei und beendet die Beziehung.

Tami lernt mit Epyck zuhause bei den Taylors. Als die kleine Graciebelle auftaucht, zeigt sich, dass Epyck sehr gut mit Kindern umgehen kann. Julie bewundert Matt dafür, was er für sich in Chicago aufgebaut hat. Sie meint, dass sie nicht weiß, wie sie noch in sein Leben passt. Da küsst er sie spontan. Am nächsten Morgen erzählt Julie ihm im Bett von ihrer Affäre mit Derek und den Schwierigkeiten, die daraus entstanden sind. Matt macht ihr klar, dass sie ihm keine Erklärung schuldig ist. Als er aber ins Bad geht, wird er sehr nachdenklich.

Vince taucht zum gemeinsamen Üben mit Luke nicht auf. Stattdessen erscheint Jess und hilft Luke, einige Spielzüge durchzugehen. Am nächsten Tag sucht Eric Vince in der Kantine auf und teilt ihm mit, dass er beim nächsten Spiel auf der Bank sitzen wird, weil er seinen Mannschaftskameraden einfach hängen lassen hat. Vince ist völlig außer sich und fragt seine Mutter, was er tun soll. Sie gibt ihm den Rat, nicht auf alles zu hören, was sein Vater ihm sagt, sondern lieber auf sein eigenes Gefühl zu hören.

Eine Lehrerin von Epyck sucht Tami auf und sagt ihr, dass Epyck 20 Dollar von ihr gestohlen habe. Sie sprechen Epyck gemeinsam darauf an und sie bestreitet es. Es kommt zu einem Handgemenge zwischen Epyck und ihrer Lehrerin, welches Tami beenden möchte. Dabei stößt Epyck sie zur Seite und Tami schlägt mit dem Kopf gegen eine Fensterscheibe. Sie wird von der Schulärztin untersucht, während der Schulleiter mit der Polizei auftaucht, welche Epyck trotz Tamis Protest festnehmen.

Mindy macht einen Schwangerschaftstest, der positiv ausfällt. Mindy scheint sich nicht zu freuen und stellt gegenüber Becky fest, dass das zweite Kind nicht geplant war. Als sie es Billy sagt, ist dieser außer sich vor Freude. Er meint, er habe einen guten Job und könne vernünftig für die Familie sorgen, auch wenn Mindy ihre Job während der Schwangerschaft wieder kündigen müsse. Seine Freude springt schließlich doch ein wenig auf Mindy über und sie lacht mit ihm. Tami erhält indessen die Nachricht, dass Epyck die Schule und auch die Pflegefamilie wechseln muss. Eric versucht sie damit zu beruhigen, dass sie alles für das Mädchen getan hat, was in ihrer Macht stand.

Luke klopft spät an die Haustür der Taylors und bittet Eric, Vince als Quarterback starten zu lassen. Er selber fühlt sich dafür nicht fit genug. Coach Taylor lässt ihn hineinkommen, damit sie sich in Ruhe darüber unterhalten können. Beim Spiel startet dann tatsächlich Luke als Quarterback und Vince sitzt auf der Bank. Es läuft nicht sehr gut, Luke ist unsicher und macht viele Fehler. Die Zuschauer verlangen im Sprechchor nach Vince und auch Vinces Vater brüllt wütend und verständnislos von der Tribüne in die Richtung von Coach Taylor. Dieser aber zieht seine Taktik durch und lässt Luke weiterspielen. Luke berappelt sich letztlich, die Lions können einen knappen Sieg einfahren und sich somit für die Playoffs qualifizieren.

Ornette Howard kann nicht fassen, dass sein Sohn das gesamte Spiel am Rand sitzen musste. Aufgebracht rennt er auf das Spielfeld, wo Luke gerade gefeiert wird. Vince aber hält seinen Vater auf und appelliert an ihn, jetzt keinen Ärger zu machen. Luke stellt später seinen Eltern Becky noch einmal offiziell vor. Die Eltern begrüßen sie zunächst zögernd, aber nicht unfreundlich.

Julie macht sich bereit für ihre Abreise. Matt begleitet sie zum Auto, und sie verabschieden sich ein wenig unsicher voneinander. Als sie losfährt, fasst Matt sich ein Herz, rennt dem Auto hinterher und ruft ihren Namen. Sie hält an und er zieht sie aus dem Auto. Er sagt ihr, dass er sie liebt und dass sie es schaffen wird, mit allem fertigzuwerden.

Nicole Oebel - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Moritz Stock vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Langsam, aber sicher nähert sich "Friday Night Lights" dem Ende. Noch vier Folgen und dann gilt es für immer Abschied zu nehmen von dieser so außergewöhnlichen Serie. Von Abschiedsschmerz ist aber...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Friday Night Lights" über die Folge #5.09 Machtspiele diskutieren.