Episode: #6.20 Entstehung eines Monsters

Der mysteriöse Würger lebt schon seit Jahren unter den Damen der Wisteria Lane. So baute er eine Freundschaft zu Gaby auf, erhielt Ratschläge von Bree und bekam Unterstützung von Susan, während Lynette noch ein großzügiges Angebot für ihn bereithält. Auch Mary-Alice hatte zu ihren Lebzeiten schon Bekannschaft mit dem Würger gemacht, dessen Motive und die wahren Hintergründe der Tat auf Julie nun aufgedeckt werden.

Diese Serie ansehen:

Foto: Nicholas Sarullo, Desperate Housewives - Copyright: ABC Studios
Nicholas Sarullo, Desperate Housewives
© ABC Studios

Eddie Orlofsky wohnt mit seiner alkoholsüchtigen Mutter Barbra in einem recht heruntergekommen Haus in Fairview. Niemand ahnt, dass er der als Würger titulierte Mann ist, der seit Monaten Fairview unsicher macht und bereits mehrere Frauen auf dem Gewissen hat. Eines Tages, als Eddie nicht daheim ist, bricht Barbra in sein Zimmer ein, da sie glaubt, er habe ihr den Alkohol versteckt. Dabei findet sie jedoch Eddies Album, in dem er alle Zeitungsartikel, die über die Morde in Fairview berichten, gesammelt hat. Barbra wird somit klar, dass ihr Sohn der Würger ist.

Mary-Alice erzählt von dem Tag, an dem sie das erste Mal Eddie getroffen hatte, der zu diesem Zeitpunkt gerade einmal vier Jahre alt war.

Mary-Alice wird Zeugin, als Barbra gerade von ihrem Mann verlassen wird und der kleine Eddie das ganze Szenario mit anschauen muss. Noch am selben Abend schaut Mary-Alice bei Barbra vorbei, um sich zu erkunden, wie es ihr geht. Die beiden Frauen unterhalten sich ein wenig und Mary-Alice macht Barbra klar, dass sie auf ihre Unterstützung zählen kann, wenn sie Hilfe brauche. Barbra lehnt jedoch dankend ab. Einige Zeit später besucht Mary-Alice Barbra erneut. Geschockt muss sie jedoch feststellen, dass Barbra ihre kleinen Sohn ohne Babysitter allein daheim gelassen hat, während sie sich in einer Bar vergnügt. Mary-Alice macht sich daraufhin auf den Weg, Barbra wieder nach Hause zu bringen, die gerade dabei war, sich in der Bar einen Mann zu angeln. Wieder zu Hause bei Barbra, macht Mary-Alice ihr klar, dass sie ihr vierjähriges Kind nicht allein lassen darf. Barbra ist sich ihrer Schuld bewusst und verspricht Mary-Alice, dass sie nie mehr den Fehler begeht. Ihr Problem sei nur, dass sie in ihrem Leben unbedingt einen Mann braucht. Mary-Alice macht ihr diesbezüglich Hoffnung und geht danach wieder. Daraufhin umarmt Barbra Eddie und sagt ihm, es sei nicht seine Schuld, dass er ihr ganzes Leben ruiniert hat.

Mary-Alice erzählt die Geschichte, wie Gaby das erste Mal Bekanntschaft mit Eddie machte.

Gaby ist gerade frisch in die Wisteria Lane gezogen und telefoniert wütend mit Carlos, der sie erneut auf Grund eines Meetings versetzt, was gerade jetzt unpraktisch ist, da der Möbelwagen bald eintrifft. Nachdem sie aufgelegt hat, hört Gaby ein merkwürdiges Geräusch aus dem Badezimmer. Sie schaut nach und findet den 10-jährigen Eddie vor, wie er gerade in der Badewanne mit einem Mobilauto spielt. Er wusste nicht, dass das Haus wieder verkauft wurde und hatte es immer als persönlichen Spielplatz genutzt. Gaby will, dass Eddie verschwindet. Als er gerade am Gehen ist, merkt er noch an, dass sie wunderschön ist. Die entzückte Gaby entschuldigt sich daraufhin bei Eddie, dass sie so unhöflich war und fragt ihn aus. Als der Möbelwagen ankommt und sich Gaby schon beschwert, dass sie ihr gesamten Hab und Gut allein reintragen muss, bietet Eddie seine Hilfe an. Mit der Zeit entwickelt sich eine Art Freundschaft zwischen den beiden und Eddie verbringt fast jeden Tag seine Zeit bei Gaby. Diese wundert sich, dass seine Mutter das zulässt, doch Eddie erzählt ihr, dass er froh ist aus dem Haus zu kommen, seit seine Mutter ihren neuen Freund hat.

Eines Tages kommt Carlos überraschend früher von der Arbeit nach Hause, woraufhin Gaby und er beschließen, es sich in der Badewanne gemütlich zu machen. Dabei werden sie von Eddie gestört, der plötzlich im Badezimmer steht und von Carlos daraufhin verscheucht wird. Gaby erzählt ihrem Mann von ihrer speziellen Freundschaft mit Eddie und Carlos kann Gaby nicht verstehen. Sie macht ihm daraufhin klar, dass sowohl er, als auch sie einsam sind, da beide noch keine wirklichen Freunde in Fairview haben. Sie sieht jedoch ein, dass sie die Freundschaft beenden muss. Sie macht Eddie klar, dass sich beide Freunde in ihrem Alter zulegen sollten, woraufhin Eddie nach Hause rennt. Dort sieht er, wie ihre Mutter mit ihrem Freund schläft. Wutentbrannt geht Eddie in sein Zimmer, schnappt sich ein Luftgewehr und schießt rücksichtslos auf einen Vogel.


Mary-Alice erzählt außerdem, wie Brees Verhältnis zu Eddie war und sie ihm einen Ratschlag erteilte, der tödlich enden sollte.

Der mittlerweile jugendliche Eddie streicht gerade die Wand von Brees Haus. Diese lobt ihn für seine Arbeit und heuert ihn gleich für den nächsten Tag an. Als sie ihn bezahlt hat, merkt Eddie an, dass sie ihm zu viel Geld gegeben hat. Bree sieht das als Bonus für seine gute Arbeit und schlägt vor, dass er seiner Freundin damit etwas schönes kaufen soll. Eddie erwidert, dass er keine Freundin hat und gibt Bree das überschüssige Geld zurück. Er macht ihr klar, dass Mädchen ihn leider selten beachten. Bree ratschlagt, dass er eben dafür sorgen muss, dass ihn Mädchen beachten. Eddie erzählt ihr von einem Mädchen aus seiner Schule, das er nett findet und Bree gibt ihm daraufhin Tipps, wie er das Mädchen für sich gewinnen kann.

Einige Zeit später stattet Bree Barbra einen Besuch ab, da sich herausgestellt hat, dass Brees Tochter Danielle das Mädchen ist, das Eddie im Visier hat. Sie redet mit Barbra darüber und macht ihr klar, dass Danielle Eddies Gefühle nicht erwidert und Barbra nun schonend Eddie beibringen sollte, dass er ihr keine Geschenke mehr machen soll, da ihm eine Abfuhr zu sehr verletzen würde. Als Eddie von der Schule nach Hause kommt, spricht Barbra ihn in Brees Beisein auf Danielle an und lacht ihren Sohn aus. Ein paar Tage später ist Eddie wieder bei Bree, um ihre Fassade zu streichen. Bree entschuldigt sich bei Eddie für das, was passiert ist. Als sie sieht, wie sehr es Eddie mitnimmt, dass ihn kein Mädchen zu lieben scheint, macht Bree ihm klar, dass es irgendwo ein Mädchen für ihn geben wird und er sie nur finden muss.

Eines Abends trifft sich Eddie mit einer Prostituierten. Er gibt ihr Geld und die Prostituierte schlägt vor, dass sie es in einer Gasse tun sollen. Bevor die zwei miteinander schlafen, überreicht Eddie ihr einen Blumenstrauß. Daraufhin fängt diese an Eddie auszulachen, da sie die Aktion lächerlich findet. Eddie fühlt sich erneut gedemütigt und wird wütend, woraufhin er die Prostituierte ermordet.


Des weiteren erzählt Mary-Alice, welche Erfahrungen Susan mit Eddie gemacht hat.

Susan will sich im "Coffe Cup" gerade einen Kaffee bestellen, als ihr Eddie auffällt, der gerade am Zeichnen ist. Sie schaut sich seine Zeichnung an und ist begeistert von Eddies Talent, woraufhin sie vorschlägt, ihm kostenlose Zeichenstunden zu geben, um seine Arbeit noch zu verbessern. Dankbar nimmt Eddie ihr Angebot an und spendiert ihr einen Kaffee. Als Eddie erwähnt, dass ihr Ehemann Mike immer das selbe trinkt, macht sie ihm klar, dass sie und Mike mittlerweile geschieden sind.

Dank Susans Hilfe macht Eddie ernorme künstlerische Fortschritte und Susan spendiert ihm ein zweiwöchiges Seminar, in dem er seine Technik noch mehr verbessern kann. Eddie kann das jedoch nicht annehmen, da seine Mutter ihn niemals gehen lassen würde, weil sie sein Talent als Zeitverschwendung sieht. Susan macht Eddie daraufhin bewusst, dass man nichts einfach so aufgeben darf, das man über alles liebt. Als Eddie einsieht, dass Susan recht hat, umarmt sie ihn.

Zwei Wochen später kehrt Eddie vom Seminar zurück und will Susan sofort erzählen, welche Fortschritte er gemacht hat. Er betritt ihr Haus und ist überrascht zu sehen, dass Susan ein Brautkleid an hat. Sie erzählt ihm, dass sie und Mike spontan heiraten werden, was Eddie schockt, da er offenbar Gefühle für Susan entwickelt hat. Er macht ihr klar, dass sie einen Fehler begeht und sie besser ihn heiraten soll. Susan, die das für einen Scherz hält, um ihrer Nervosität entgegenzuwirken, fängt an zu lachen und küsst Eddie auf die Backe. Bevor sie nach oben verschwindet, bittet sie Eddie, auch bei der Hochzeit anwesend zu sein. Als sie weg ist, öffnet Eddie seinen Ordner. Darin befindet sich eine Zeichnung von Susan, die Eddie nun zerreist. Wütend sieht er einige Stunden später dabei zu, wie Susan Mike heiratet. Am gleichen Abend noch treibt sich Eddie in der Nähe von Susans Haus herum. Als er sieht, wie eine Frau aus Susans Haus läuft, um den Müll rauszubringen, glaubt er, es handele sich dabei um Susan selbst. Er schleicht sich von hinten an und würgt sie. Geschockt muss er jedoch feststellen, dass er nicht Susan, sondern Julie gewürgt hat (#6.01 Sünde).


In der Gegenwart: Eddie ist zu Besuch bei den Scavos und spielt zusammen mit der ganzen Familie eine Runde Scharade. Plötzlich klingelt es an der Tür. Es ist Barbra, die sofort will, dass Eddie nach Hause kommt, um ihn dafür zu bestrafen, dass er ihr erneut den Alkohol versteckt hat. Am nächsten Morgen beobachtet Eddie glücklich, wie eine Mutter zusammen mit ihrem kleinen Sohn auf der Straße spielt. Seine Mutter wiederum verlangt nach Scotch und glaubt, Eddie habe ihn in ihrem Zimmer versteckt. Eddie verlangt darauhfin, dass sie aus seinem Zimmer draußen bleiben soll. Er macht sich auf den Weg zu den Scavos, um Prestons Auto zu reparieren. Barbra nutzt die Gelegenheit aus und durchwühlt sein Zimmer, woraufhin sie auf die schreckliche Wahrheit stößt.

Währenddessen machen sich Lynette und Tom Gedanken über Eddie. Sie glauben, dass seine Mutter ihn schlecht behandelt, worunter Eddie zu leiden scheint. Die beiden fällen eine Entscheidung.

Eddie kommt nach Hause und findet seine Mutter vor, die ihn mit seinem Album konfrontiert. Sie fragt ihn, ob er etwas mit den Morden zu tun habe, woraufhin Eddie ihr seine Taten gesteht. Barbra bricht zusammen und kann nicht glauben, dass ihr Sohn dazu in der Lage ist, während dieser ihr die Schuld dafür gibt. Barbra greift nach dem Telefon, um die Polizei anzurufen, doch Eddie nimmt eine Flasche und schlägt damit seine Mutter nieder. Hysterisch geht Barbra auf ihren Sohn los, woraufhin Eddie seine Mutter erwürgt. Geschockt von seiner Tat will er zunächst aus dem Haus raus, doch als er die Tür öffnet steht Lynette vor ihm. Sie erzählt ihm, dass Tom und sie entschieden hätten, Eddie bei ihnen einziehen zu lassen, da sie glauben, die jetzige Umgebung täte ihm nicht gut. Eddie freut sich über Lynettes Vorschlag und akzeptiert ihn. Plötzlich sieht Lynette den Körper von Barbra auf dem Boden liegen. Sie glaubt allerdings, dass Barbra nur wieder zu viel getrunken hat, was Eddie auch bestätigt. Lynette will, dass er sofort die Koffer packt und dann bei ihnen einzieht.

Nachdem Lynette verschwunden ist, wickelt Eddie die Leiche seiner Mutter in einen Duschvorhang ein und packt sie in den Kofferraum seines Autos.

Manuel H. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Manuel H. vergibt 5/9 Punkten und schreibt:
    Es gibt einfach Folgen, die die Fangemeinde spalten und die man entweder liebt, oder hasst. #6.20 Epiphany gehört zu diesen Folgen. Und bevor ich hier meine Meinung zur Episode kundgebe, möchte...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Desperate Housewives" über die Folge #6.20 Entstehung eines Monsters diskutieren.