Episode: #5.04 Trauer um Mitch

Mitchs tragischer Tod bewegt alle Capesider auf verschiedene Art und Weise. Dawson versucht, damit fertig zu werden, indem er seine Energie in die Vorbereitung der Beerdigung steckt und sich um Gale und Lily kümmert. Aber Dawsons Kummer wird von seiner Überzeugung noch mehr überschattet, dass Mitch in Enttäuschung darüber gestorben ist, dass sein Sohn nicht zu der USC zurückkehren will und es ist nur eine Frage der Zeit, bevor seine Gefühle ausbrechen. Währenddessen suchen Pacey, Jen und Joey nach Wegen, um ihrem Freund durch die schwerste Zeit seines Lebens zu helfen. Joey ist traurig, denn es scheint, als wäre sie die letzte Person, mit der Dawson jetzt reden möchte.

Diese Serie ansehen:

Mitch ist bei dem Autounfall ums Leben gekommen. Dawson meistert nun alleine den Haushalt und kümmert sich um seine kleine Schwester Lily. Er organisiert sogar die Beerdigung und sucht beim Bestattungsunternehmen einen Sarg für seinen Vater aus.

Joey besucht Pacey auf dem Boot und überbringt ihm die schreckliche Nachricht. Pacey ist geschockt und Joey bittet ihn, mit nach Capeside zu kommen. Er weiß nicht ob das eine solch gute Idee ist, aber Joey kann ihn schließlich doch überzeugen.

Auch Jen, Jack und Grams sind in Capeside, sie wohnen im Potters Pension. Jen weiß nicht, wie sie mit Dawson umgehen soll und Jack rät ihr, einfach für ihn da zu sein.

Dawson kümmert sich rührend um seine Familie. Er sorgt für Lily und nimmt Gale alle Arbeit ab. Die liegt erschöpft auf dem Bett und schläft, er räumt die Taschentücher beiseite und deckt sie zu. Dann geht er in sein Zimmer, lässt sich auf sein Bett fallen, gibt sich ganz seinen Gedanken hin und erinnert sich an seine Kindheit... Es klopft an der Tür und sein Vater kommt herein. Mitch fragt, wie sein 12. Geburtstag war und sagt ihm, dass im Schrank noch ein weiteres Geschenk ist: Eine Videokamera. Dawson ist begeistert und umarmt glücklich seinen Vater. Der sagt ihm, dass er mit dieser Videokamera tolle Filme machen wird... Dawson sitzt lächelnd auf dem Bett, als Joey hereinkommt. Die beiden umarmen sich und sie möchte ihm helfen. Dawson sagt, dass sie auf Lily aufpassen kann, er habe noch etwas zu erledigen. Dann nimmt er einen schwarzen Anzug und will damit verschwinden. Joey fragt, ob er den Anzug anziehen wird und sagt, dass er sehr schön ist. Dawson antwortet, dass er für seinen Vater ist. Joey tut die Bemerkung leid, aber Dawson ist sehr gefasst und geht.

Der Tag der Beerdigung ist da und alle sind versammelt. Der Zuschauer bekommt von der Beerdigung selbst wenig mit, da im Hintergrund ein Lied läuft. Die Kamera schwenkt zwischen den Gästen hin und her. Gale weint, Grams hält Lily und Joey hält Dawsons Hand. Danach fahren alle zum Haus der Leerys, wo die Trauerfeier stattfindet. Nur Dawson sitzt mit Lily auf der Treppe im Flur. Grams will sie ihm abnehmen, doch er lehnt das Angebot ab. Gale ist oben und möchte nicht zu den Gästen herunter kommen.

Joey ist im Garten und betrachtet Dawsons Fenster. Plötzlich erscheint auch ihr Mitch, der eine Leiter an Dawsons Fenster stellt. Er sagt, dass sie sich sonst verletzen könnte. Außerdem versichert er ihr, dass Dawson irgendwann den Kopf nicht mehr in den Sand stecken werde... Er gibt ihr zum Abschied einen Kuss auf die Stirn und Joey lächelt.

Jen spricht mit Dawson und sagt ihm, dass sie lange überlegt hat, was sie ihm sagen könnte. Schließlich hat sie sich entschieden, ihm einfach nur zu sagen, dass sie ihn liebt. Dawson findet, dass dies eine sehr gute Idee war und umarmt sie.

Joey geht zu Gale und versucht sie zu trösten. Gale kann nicht fassen, was passiert ist und denkt immer noch, dass Mitch jeden Moment wieder zur Tür hereinkommt. Joey spricht sehr einfühlsam mit ihr und sagt, dass Mitch in Dawson weiterlebt. Mitch und Gale waren für sie ein perfektes Paar, so wie es bei ihren eigenen Eltern niemals war. Gale ist gerührt.

Dawson sitzt auf der Veranda als Pacey dazu kommt. Er sagt ihm, dass ihm die Sache sehr, sehr leid tut und dass er sich eigentlich gewünscht hätte, ihn zu einem anderen Anlass wieder zu sehen. Er erzählt von seinem Sommer und erfährt, dass Dawson die Filmschule geschmissen hat. Dawson will wieder ins Haus gehen um sich um die Gäste zu kümmern, doch Pacey umarmt ihn vorher noch einmal.

Dawson wird von einer Freundin seiner Mutter abgefangen, die fragt, wie es ihm geht. Er macht ihr klar, dass er nicht darüber reden möchte aber sie bohrt immer weiter. Währenddessen klingelt das Telefon und der Anrufbeantworter geht an. Darauf zu hören ist Mitchs Stimme, die folgendes sagt: "Hi! Hier sind die Leerys. Dawson kannst Du mittlerweile im sonnigen Kalifornien erreichen. Wenn Du eine Nachricht für Gale, Lily oder mich hast, hinterlasse sie..." Dawson rastet aus und reißt das Band heraus. Er versichert, dass es ihm gut gehe und unter den Augen der Anwesenden stürmt er zur Tür hinaus.

Joey geht ihm nach. Die beiden stehen auf dem Steg und reden. Joey meint, dass er ruhig ausrasten darf, dies sei verständlich. An seiner Stelle würde sie einfach weglaufen. Doch Dawson meint, dass er stark sein und für Gale und Lily da sein muss. Joey schlägt ihm vor, dass er sich um Gale kümmert, und Joey sich um ihn. Dawson erzählt, dass er sich wirklich schlecht fühlt. Vor allem, weil sein Vater in einem Moment gestorben ist, an dem sie sich gestritten haben und er enttäuscht von Dawson war. Joey meint, dass er sich keine Vorwürfe machen solle. Doch Dawson erzählt ihr von Mitchs letzten Worten, und dass er sich lieber von ihm zum Flughafen hätte fahren lassen sollen...

Grams spricht mit Gale und erzählt ihr von ihren Erfahrungen als Witwe. Sie hat nie gedacht, dass sie ohne ihren Mann leben könnte aber sie hat es geschafft. Außerdem bietet sie Gale an, eine Weile dort zu bleiben, und ihr mit Lily zu helfen, doch Gale lehnt ab. Sie und Dawson müssen das alleine durchstehen.

Die Trauerfeier neigt sich dem Ende zu und Dawson liegt auf seinem Bett. Joey kommt dazu und bietet ihm an, mit ihm in Capeside zu bleiben und für ihn da zu sein. Doch Dawson will ihr Angebot nicht annehmen und alleine sein. Er sagt, sie solle zurück nach Boston gehen. Joey ist enttäuscht und bittet Dawson, sie anzurufen, wenn er sie braucht.

Abends sitzt Joey auf der Veranda von Potters Pension, als Pacey herauskommt. Die beiden sprechen über Mitchs Tod und Joey erzählt, dass Dawson sich die Schuld gibt. Pacey fragt, warum Dawson eigentlich die Filmschule geschmissen hat und Joey sieht ihn viel sagend an. Pacey versteht und ist nicht überrascht. Stattdessen sagt er, dass die beiden ihre Chance verdient haben... Joey sagt, dass sie nie mit Dawson über die Gründe gesprochen hat, warum er nicht in L.A. bleiben will. Doch sie scheint sie zu kennen...

Gale ist in Lilys Zimmer und sieht Mitch, der gerade ein Bett aufbaut. Die beiden albern herum, was ihr Sohn wohl für ein Mensch wird. Dawson kommt herein. Sie stehen vor Lilys Bett und Gale beginnt zu weinen. Als Dawson sie trösten will, sagt sie ihm, dass er nicht stark zu sein braucht. Doch Dawson entgegnet, dass alle ihn fragen, wie er sich fühlt. Dabei fühlt er gar nichts. Und er will nun für seine Familie da sein.

Unterdessen hat Pacey seine ganz eigene Erfahrung mit Mitch. Der sitzt mit ihm im Auto und gibt ihm auf dem Grundstück der Leerys Fahrstunden. Danach geht er zu Dawson und nimmt ihn auf eine kleine Spritztour mit dem Auto mit. Die beiden fahren zur Unfallstelle, wo Pacey Dawson über den Unfallhergang aufklärt. Ein LKW-Fahrer ist am Steuer eingeschlafen und auf die falsche Straßenseite geraten. Dabei ist er mit Mitchs Auto zusammengeprallt. Pacey sagt, dass einzig und alleine dieser Mann Schuld am Tod seines Vaters ist, und Dawson keine Schuld trifft. Er soll sich nicht dafür verantwortlich machen. Vor einiger Zeit waren er und Pacey die besten Freunde und deshalb wird er immer für seinen Freund da sein, wenn er ihn braucht.

Joey ist zurück im Wohnheim, wo Audrey sie über Mitch ausfragt. Joey erzählt, dass Dawson sie nicht sehen und nicht mit ihr reden will und bricht in Tränen aus. Audrey tröstet Joey und weiß nicht, was sie sagen soll.

Gale und Dawson sitzen in der Küche und Gale bittet ihren Sohn, Milch zu besorgen. Dabei bricht sie in Tränen aus. Dawson macht sich auf den Weg zum Supermarkt, wo der Verkäufer ihm erzählt, wie sehr Mitch am Abend seines Todes von ihm geschwärmt hat und wie stolz er auf ihn ist. Zurück im Auto kann Dawson seine Trauer nicht länger zurückhalten. Er beginnt fürchterlich zu weinen...

Währenddessen sieht man Jen, Jack, Joey und Audrey, die im Restaurant sitzen, Pacey, der dort arbeitet, Grams, die sich alte Fotos ansieht und Gale, die bei Lily ist. Dawson sitzt immer noch im Auto und weint. Die letzten Szenen zeigen Dawson mit seinen Eltern und Lily im Garten der Leerys. Sie machen gerade ein Familienfoto. Danach geht Dawson zu Jen und Jack rüber und Gale geht mit Lily ins Haus. Mitch bleibt noch draußen und sieht sich im Garten um. Dabei lacht er und sieht sehr, sehr glücklich aus...

Sandra G. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dawson's Creek" über die Folge #5.04 Trauer um Mitch diskutieren.