Episode: #6.13 Aufbruch

Während Dawson bei einigen Neuaufnahmen seines Films Regie führt, wird seine Autorität in Frage gestellt, denn Natasha lehnt es ab, eine Nacktszene zu drehen. Da sie nicht in der Lage ist, Eddie zu verabschieden, weil dieser nach Kalifornien zieht, überzeugt Joey ihn, dass Audrey eine Therapie in Los Angeles machen sollte, und dass die drei dort zusammen zu einer Reha-Einrichtung fahren sollten. Jen und C.J. stellen Grams C.J.s Onkel Bill vor, der ziemlich heiß zu sein scheint.

Diese Serie ansehen:

Audrey hat vor, eine Entziehungskur zu machen, auch wenn sie wenig Lust darauf hat. Joey redet ihr ins Gewissen und erinnert sie daran, dass sie eine Alkoholvergiftung hatte und bewusstlos von ihr gefunden wurde. Die beiden verabschieden sich und Audrey bedankt sich noch bei Joey für ihre Hilfe. Nachdem Audrey gegangen ist, erscheint Eddie vor Joeys Tür. Er sagt ihr, dass nach Kalifornien umziehen wird, da er dort einen Vorstellungsgespräch hat und außerdem durch Hudsons Empfehlung eine Chance auf ein Stipendium hat. Eddie bedankt sich für ihre Hilfe und nimmt sie zum Abschied in den Arm, als gerade das Telefon klingelt.

Dawson führt Regie bei den neuen Szenen für den Film, doch in seiner Aufregung vergisst er einiges, was seinen Kollegen nicht verborgen bleibt. Auch Natasha ist nicht zufrieden, da das Drehbuch es vorsieht, dass sie sich in der nächsten Szene auszieht. Sie macht Dawson klar, dass sie dies nicht tun wird.

Grams kommt aufgelöst bei Jen an, die mit Clifton Schluss gemacht hat, da er von ihr verlangt hat, zum Judentum überzutreten. Unterdessen hat Joey erfahren, dass Audrey nicht bei ihrer Entziehungsklinik angekommen ist, weshalb sie Eddie bittet, ihr bei der Suche nach ihrer Freundin zu helfen. Sie finden sie bei einem Mann namens Bob, mit dem sie die Nacht verbracht hat. Als Joey sie versucht zu überreden, mit ihr zu kommen, stellt Audrey die Bedingung, dass Bob ebenfalls mitkommen darf.

Am Set taucht Dawsons Vorgesetzte auf, die ihm klar macht, dass er dem Zeitplan hinterher hängt und sich nun sehr bemühen muss, um seine Chance auf eine gute Karriere zu bewahren. Dawson versucht daraufhin Todd um Hilfe zu bitten, doch er ist nicht erreichbar. Natasha bekommt es mit und gibt Dawson klare Anweisungen zu ihrer Szene und ihrem Sprechtext, den sie völlig abändern will. Dawson bleibt keine andere Möglichkeit, als dies so hinzunehmen.

Eddie, Joey, Audrey und Bob sind auf dem Weg nach Los Angeles. Während einer Pause ertappt Audrey Joey dabei, wie sie mit ihrer Mutter telefoniert. Audrey findet das gar nicht gut und wirft Joey vor, sie nur nach L.A. begleiten zu wollen, um mehr Zeit mit Eddie verbringen zu können. Dann fährt sie in Gesellschaft von Bob einfach mit Eddies Auto davon und lässt die beiden anderen an der Tankstelle stehen.

Bei der Telefonberatung erzählt Jen von Grams, der die Trennung sehr zu schaffen macht, woraufhin C.J. von seinem Onkel Bill erzählt, der ebenso deprimiert aufgrund dem Verlust seiner Frau ist. Jen macht den Vorschlag, die beiden zusammenzubringen. Währenddessen müssen Joey und Eddie am Straßenrand darauf warten, dass ein Auto anhält, um sie mitzunehmen. Sie unterhalten sich dabei über ihre Beziehung und Eddie gesteht, dass ihm noch nie jemand so wichtig war, wie Joey. Er sagt ihr, dass er sie liebt, woraufhin Joey erwidert, dass sie nicht verstehen kann, wieso sie ihn dann verlassen hat.

Dawson ist gestresst von dem Drehtag. Natasha gibt ihm den Tipp, dass er sich Respekt und Anerkennung bei den anderen verschaffen muss, um etwas zu erreichen. Jen und C.J. haben ihren Plan derweil in die Tat umgesetzt und sitzen bei einem gemeinsamen Abendessen mit Grams und Bill. Obwohl es anfangs gut läuft, kommt es zu einer Auseinandersetzung aufgrund von Grams Glaube. Letztendlich nimmt Grams die schroffe Art Bills aber mit Humor und kann darüber lachen. Währenddessen nimmt Dawson Natashas Rat zu Herzen und feuert sogleich einen Kameramann, der nicht auf seine Anweisungen hört. Dawsons Vorgesetzte beobachtet das Szenario zufrieden.

Audrey und Bob sind in einer Bar angekommen, wo sie sich betrinken. Audrey wird von einem anderen Mann angesprochen, der sich sehr aufdringlich verhält. Als er kurz davor ist, Audrey zu vergewaltigen, wehrt sie sich und schlägt auf den Mann ein. In diesem Moment tauchen Joey und Eddie auf, woraufhin sich Audrey weinend in Joeys Arme fallen lässt und sich entschuldigt. Sie sagt ihr, dass sie nun bereit dafür ist, in die Klinik zu gehen.

Nach dem Abendessen beschließen Grams und Bill noch einen Spaziergang zu machen. Jen beklagt sich darüber, dass ihr eigenes Liebesleben nicht annähernd so gut läuft, woraufhin C.J. sich nochmals entschuldigt und sie küsst.

Dawson hat es geschafft, den Drehtag erfolgreich zu beenden. Währenddessen sind Joey, Audrey, Bob und Eddie wieder auf den Straßen unterwegs und kommen schließlich bei der Entzugsklinik an. Audrey verspricht Joey, dass sie versuchen wird, die ganze Sache in den Griff zu bekommen. Außerdem gibt sie ihr den Tipp, Eddie endlich aufzugeben.

Am nächsten Morgen verabschiedet sich Dawson von Natasha. Sie ist überzeugt davon, dass Dawson noch viel in seinem Leben erreichen wird und teilt ihm mit, dass sie sehr stolz auf ihn ist. Sie küssen sich zum Abschied. Unterdessen verabschieden sich auch Eddie und Joey. Sie sagt ihm, dass sie ihn liebt und nie vergessen wird, woraufhin sie sich leidenschaftlich küssen.

Laura Krebs - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dawson's Creek" über die Folge #6.13 Aufbruch diskutieren.