Professor Sean Garrity

Professor Garrity leitet die Schauspielkurse am Greendale Community College und stellt mit den Studenten Laienaufführungen von großen Klassikern wie Shakespeares "Macbeth" oder "Hamlet" auf die Beine. Darüber hinaus hält er gelegentlich Vorlesungen über namhafte Hollywood-Stars und deren Fähigkeiten als Schauspieler.

Nachdem Professor Garrity eines Tages einen Parkschaden an Dekan Peltons Wagen verursacht hat, steht er in der Schuld des Schulleiters und muss ihm wiederholt kleinere Gefallen tun. So soll er etwa an Thanksgiving das Familienessen im Hause Pelton mit einem unangekündigten Besuch aufmischen und den Dekan vor den Augen seines Vaters beschuldigen, ihm die Freundin ausgespannt zu haben, um den hartnäckigen Fragen über Craigs sexuelle Orientierung ein Ende zu bereiten. Zudem wird der Schauspiellehrer dazu verpflichtet, Jeff eine Lektion zu erteilen, weil dieser sich mit ausgedachten Kursen durch das Studium zu schummeln versucht. Konkret schlüpft er dazu in die Rolle von Professor Professorson, Leiter einer fingierten Vorlesung zum Thema Verschwörungstheorien, und will Jeff auf diese Weise mit den eigenen Waffen schlagen. Es kommt zu einem abstrusen Verwirrspiel, inklusive Verfolgungsjagd durch Troys und Abeds Deckenfestung und vermeintlichem Schusswechsel in der Bibliothek. Am Ende müssen alle Beteiligten beschämt erkennen, dass sie das Spiel zu weit getrieben haben, und Professor Garrity sieht sein Schuld dem Dekan gegenüber als beglichen.

Im darauffolgenden Semester nehmen Troy, Britta, Garrett und Vicki an Professor Garritys Kurs "The Actor Inside" teil. Dabei werden sie aufgefordert, eine schmerzhafte Erinnerung aus ihrer Kindheit mit der Gruppe zu teilen, um mit ihren Gefühlen in Einklang zu kommen. Fasziniert beobachtet der Professor, wie Troy zunächst mit einer frei erfundenen Geschichte über einen sexuellen Übergriff seines Onkels Mitleid zu erhaschen versucht und dann unter Tränen die Wahrheit gesteht. Anstatt Troy den Schwindel übel zu nehmen, gratuliert Garrity ihm zu seinem mutigen Geständnis und engagiert ihn später sogar für sein neuestes Projekt namens "Fiddlah, please!", eine Adaption von "Fiddler on the Roof" nur für afroamerikanische Darsteller.

Dieser Text enthält Spoiler und wird deshalb nicht angezeigt. Wenn du den Text lesen möchtest, musst du ihn einblenden.

Willi S. - myFanbase