Todd Jacobson

Todd zählt zu den Studenten am Greendale Community College und besucht gemeinsam mit der Lerngruppe den Biologiekurs von Professor Kane. Vor seinem Studium war er als Soldat im Irak stationiert, wo er aufgrund seines musterhaften Verhaltens großes Ansehen bei seinen Kameraden und Befehlshabern genoss. Auch in Greendale wissen die Vortragenden sein stets diszipliniertes und höfliches Auftreten sehr zu schätzen, was sich in ausnahmslos guten Noten widerspiegelt. Hinsichtlich seines Privatlebens ist Todd frisch gebackener Vater eines Sohnes, der ihm und seiner Frau große Freude bereitet.

Als am Beginn des Biologiekurses die Laborpartner für den Rest des Semesters festgelegt werden, bekommt Todd den alles andere als erfreuten Pierce zugeteilt. Letzterer hätte viel lieber mit einem seiner Kollegen aus der eingeschworenen Lerngruppe zusammengearbeitet, was er seinem Gegenüber auch unverblümt mitteilt. Anstatt dies jedoch als Beleidigung aufzufassen, erklärt Todd sich in gewohnt verständnisvoller Manier zu einem Partnertausch bereit. Selbst als dann die restlichen Mitglieder der Lerngruppe sich ebenfalls dezidiert dagegen aussprechen, mit ihm gemeinsam das Semester zu bestreiten, reagiert er noch erstaunlich gefasst. Nach der x-ten Verbalattacke in seine Richtung platzt aber auch ihm der Kragen: Den Tränen nahe, stürmt er davon und spielt kurzzeitig sogar mit dem Gedanken, sein Studium komplett an den Nagel zu hängen. Erst nachdem Professor Kane von diesem Vorfall erfahren und sich demonstrativ auf seine Seite geschlagen hat, fasst er neuen Mut, sich wieder im Unterricht blicken zu lassen.

Besagten Unstimmigkeiten zu Semesterbeginn hat Todd es maßgeblich zu verdanken, dass er von der Lerngruppe einige Monate später als Hauptverdächtiger für die mutwillige Zerstörung ihres Süßkartoffel-Projekts gehandelt wird. Fest davon überzeugt, den ach so makellosen Kriegsveteranen der Sabotage überführen und dadurch ihre Note retten zu können, nehmen Annie und Jeff ihn in Gegenwart von Professor Kane in die Mangel. Obwohl sein früherer Armee-Kommandant ihm unverhofft zur Hilfe eilt und ihn gegen diese Anschuldigungen zu verteidigen versucht, stellt sich heraus, dass Todd tatsächlich nicht ganz unschuldig an dem zerstörten Projekt ist. Beim Betrachten aus nächster Nähe hat er es nämlich unabsichtlich fallen lassen. Hauptverantwortlich für das Debakel zeichnet jedoch Neil, der die Süßkartoffel zur allgemeinen Verwunderung schon davor manipuliert hat. Und so kommt Todd letztlich mit einem blauen Auge davon, während Neil den Biologiekurs im Sommer wiederholen muss.

Längere Zeit scheint es so, als nehme Todd der Lerngruppe ihr unsensibles Verhalten ihm gegenüber für immer übel. So schließt er sich etwa bereitwillig den schulweiten Protesten an, die ausbrechen, weil die eingeschworene Clique permanent den Lernbereich der Greendale-Bibliothek für sich beansprucht. Letztlich springt er jedoch über seinen Schatten und feiert zusammen mit der Gruppe und einigen anderen Greendale-Studenten Jeffs Graduierung.

Nach der Gründung des "Save Greendale"-Komitees hat Todd wieder öfter mit den Freunden zu tun. So wird er etwa aushilfsweise als Verkäufer in Shirleys Sandwich-Laden angeheuert und von Britta im Zuge des Guerilla-Werbefeldzugs von Honda erfolgreich geködert. Mit Star-Burns liefert er sich anlässlich eines erneuten Paintball-Turniers in Greendale ein hitziges Duell in der Parkgarage, wohingegen er bei der Hochzeit von Garrett und Stacy ganz seriös in die Rolle des Pfarrers schlüpft und die Zeremonie leitet.

Willi S. - myFanbase