Annie Edison

Foto: Alison Brie, Community - Copyright: Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved
Alison Brie, Community
© Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved

Annie Edison ist eine 20-jährige jüdische Studentin am Greendale Community College. Zu ihren Schulzeiten an der Riverside High School war Annie eine exzellente Schülerin, entwickelte dann aber eine Medikamentenabhängigkeit vom Amphetamin Adderall und brach schließlich die Schule ab, um einen Entzug durchzuführen. Die Tabletten, die sie ursprünglich eigentlich einnahm um sich besser konzentrieren zu können, führten schließlich zum Verlust ihres Stipendiums und ihrer Jungfräulichkeit.

Ihr erstes Mal hatte sie mit einem Mitschüler in dessen begehbaren Schrank zur Musik von Madonnas "Erotica". Da der Junge aber schwul war, ließ er sie nicht einmal seine Genitalien sehen.

Annie liebt es sich zu engagieren und nimmt die Schule sehr ernst. Für Greendale entschied sie sich, weil es nahe bei ihrer Wohnung liegt. Sie denkt aber, dass sie in Wahrheit eher für Eliteuniversitäten wie Harvard oder Princeton geeignet ist und Greendale nur einen Zwischenschritt darstellt. Troy kennt sie schon aus High-School-Zeiten und schwärmte lange heimlich für ihn.

Über Troy kommt sie hinweg, als sie Brittas Ex-Freund Vaughn kennen- und liebenlernt. Eine Aktion von Jeff und Britta, um Vaughn und Annie zu entzweien, geht schief – Annie wehrt sich entschieden gegen die Einmischung der beiden. Als Vaughn Greendale verlässt, um nach Delaware zu gehen, plant Annie, mit ihm zu gehen. Doch sie kehrt zurück, möglicherweise, weil sie Gefühle für Jeff hat.

Ihre ersten sehr nahen Momente haben Annie und Jeff, als sie sich für den Debattierclub vorbereiten. Während der Debatte küsst Annie Jeff sogar, um zu beweisen, dass der Sexualtrieb des Menschen seine Güte bezwingt. Als Jeff von Britta und Professor Slater herausgefordert wird, sich für eine von ihnen zu entscheiden, läuft er weg und küsst stattdessen Annie. Immer wieder kochen zwischen den beiden Gefühle hoch, mal subtiler, mal etwas offensichtlicher. Allerdings scheint Annie auch Gefühle für Rich zu entwickeln, der allerdings keine Liebesbeziehung mit ihr eingehen möchte, da sie so jung ist. Jeff nimmt sich schließlich Rich zum Vorbild und schwört sich, nichts mit Annie anzufangen, da sie noch so jung ist.

Annie liebt es, ihr Leben durchzuplanen und Veranstaltungen oder Projekte zu organisieren. Ob es der Debattierclub, das Songkomitte der Schule, die mexikanische Halloween-Party oder der Geschlechtskrankheiten-Infotag ist – Annie ist überall vorne mit dabei. Die Vorlesungen nimmt sie immer pedantisch mit einem Aufnahmegerät auf, um nichts zu verpassen.

Mitunter übertreibt sie es mit ihrer Eifrigkeit und will in der College-Zeitung eine Reportage drucken lassen, in der sie den Rektor Pelton des Rassismus bezichtigt. Erst kurz vor knapp lässt sie davon ab. Auch Chang bekommt Annies Übereifrigkeit zu spüren. Als ihr Diktiergerät ein Gespräch aufnimmt, in dem Chang gesteht, dass er nicht als Lehrer qualifiziert ist und sich durchgemogelt hat, rennt Annie mit der Aufnahme sofort zum Rektor, der Chang daraufhin entlässt.

Foto: Copyright: 2009 Sony Pictures Television Inc. and Open 4 Business Productions LLC. All Rights Reserved.
© 2009 Sony Pictures Television Inc. and Open 4 Business Productions LLC. All Rights Reserved.

Gleichzeitig ist Annie aber auch meist sehr hilfsbereit und der Klebestoff, der die Gruppe zusammenhält. Damit die Gruppe im zweiten College-Jahr nicht auseinanderfällt, überzeugt Annie die anderen, die Lehrpläne im Notfall so zusammenzustellen, dass es in jedem Fall einen Kurs gibt, den alle gemeinsam besuchen können.

Mitunter kann sie sehr radikal sein. Beim Einbruch in das Büro von Jeffs Kollegen schießt sie etwa mit Tränengas, als sie ertappt werden. Zudem steckt in ihr eine Prinzipienreiterin und so macht sie ihren Freunden eine riesige Szene und lässt sogar ihre Taschen und ihre Kleidung durchsuchen, weil mal wieder ihr Stift verschwunden ist.

Annie liebt es, zu referieren und sich für Schulbelange ins Zeug zu werfen – als einzige Schülerin nimmt sie die Wahl zum Collegesprecher ernst, während alle anderen ihre Witze darüber reißen. Außerdem organisiert sie ein Drogenaufklärungsstück. Dieses gerät allerdings fast zur Farce, als sie sich von Pierce erpressen lässt, der ihr ihre Miete gezahlt und deswegen einen Freifahrtschein für seine Aktionen im Theaterstück haben möchte. Doch schließlich lehnt Annie ab und erklärt, dass sie niemandes Geld mehr haben möchte, sondern sich einen Job suchen muss, um unabhängig zu werden. Trotz allem ist sie Pierces Liebling und die einzige Kommilitonin, die er fast bedingungslos mag.

Zu Teil 2 der Charakterbeschreibung von Annie (Staffel 3)
Zu Teil 3 der Charakterbeschreibung von Annie (Staffel 4)
Zu Teil 4 der Charakterbeschreibung von Annie (Staffel 5)
Zu Teil 5 der Charakterbeschreibung von Annie (Staffel 6)

Eva T. - myFanbase