Adam Ruzek - Chicago P.D., Staffel 10

Kim Burgess hat noch ihre Entscheidung ausstehen, ob sie mit Makayla bei Adam einziehen soll. Ihr Konflikt kocht bei einem alten Fall hoch, denn Adam soll vor Gericht bei dem neuen Aufrollen eines Falls wieder aussagen und es soll ihm Fehlverhalten nachgewiesen werden. Er hat sich in keiner Weise auf den Prozess vorbereitet und will alles auf sich zukommen lassen, weswegen er vor Gericht dann mit seinen alten disziplinären Problemen konfrontiert wird. Adam merkt bei Kim Kritik daran, wie er sich vorbereitet hat und er hat das Gefühl, dass sie ihm trotz der langen gemeinsamen Zeit nicht traut. Es wird auch dadurch nicht besser, dass der entsprechende Verbrecher bei seinem Transport fliehen kann und sich eine wilde Jagd auf ihn ergibt. Adam versucht dennoch optimistisch zu bleiben, denn er hofft sehr, dass Kim mit dem Einzug nachgibt, so dass sie dann auch die Betreuung von Makayla weitestgehend ohne Babysitterin einteilen können. Als Kim und Adam dem Entflohenen nahe sind, schießt er ein junges Mädchen an. Kim drückt verzweifelt Cleos Wunden ab, während Adam ihr ein Spielzeug von Makayla in die Hand drückt, damit sie sich daran festhalten kann, aber das kleine Mädchen stirbt. Letztlich können sie den Mann stellen, aber da er das Feuer eröffnet, müssen sie ihn erschießen. Als Adam später zum Abregen ein Vogelhaus für Makayla fertig stellt, taucht Kim auf, die erklärt, dass sie bei ihm einziehen werden. Das soll vor allem für Makayla sein, denn egal, was auch manchmal zwischen ihnen steht, für Makayla war er immer da. Adam ist damit überglücklich. Er nimmt sich dann auch nach Jay Halsteads Weggang Dante Torres ein und zeigt ihm als neuem Mitglied der Unit einige Sachen, denn er ahnt, dass es erstmal komisch werden wird, aber Torres soll dennoch bestens vorbereitet sein.

Foto: Marina Squerciati & Patrick John Flueger, Chicago P.D. - Copyright: 2022 NBCUniversal Media, LLC.; Lori Allen/NBC
Marina Squerciati & Patrick John Flueger, Chicago P.D.
© 2022 NBCUniversal Media, LLC.; Lori Allen/NBC

Als die Polizei heimlich gegen Sean O'Neal ermittelt, geht Adam undercover und muss in seiner Rolle Interesse daran zeigen, mit einer Jugendlichen Sex haben zu dürfen. Diese steht aber betrunken völlig neben sich, so dass sie Adam von sich aus so offensiv angeht, dass es ihm unangenehm wird. Er muss sie etwas wegdrücken und ohne Gleichgewicht fällt sie hin, was so für Aufregung sorgt, dass Adam sich enttarnen muss und damit aber eine Reaktionskette in Gang setzt, die einer wichtigen Person in der Ermittlung das Leben kostet. Adam bemerkt danach, dass Hailey Upton unglücklich ist und ihn treibt das schlechte Gewissen um. Letztlich entschuldigt sich aber auch sie, denn sie weiß, dass er den Fall niemals schlampig gefährdet hätte. Genau umgekehrt läuft es bei einer Ermittlung gegen einen Serienkiller, der sich an ein Ritual hält. Adam fällt auch auf, dass die Opfer alle an der Stelle verletzt wurden, wo auch Kim ihre lebensgefährliche Verletzung davon getragen hat. Als sie dann bei einer heißen Spur ihre Waffe nicht findet, macht ihn das schon stutzig. Er geht zunächst alleine rein, doch da er das Schloß aufschießen musste, kommt Kim besorgt dennoch. Sie können schließlich das Opfer finden und Adam kann den Täter stellen, aber ihn lässt Kims Verhalten nicht los. Als er sie darauf anspricht, dass wohl alte Wunden psychisch aufgerissen wurden, leugnet sie das und sie hält ihn lieber auf Abstand.

Adam hat Torres eingeladen, mal bei einer Pokerrunde mitzumachen, an der alte und aktuelle Cops mitwirken. Als es aber Fragen gibt, warum ausgerechnet jemand wie Torres Cop geworden ist, bricht dieser etwas überhastet auf. Adam eilt ihm hinterher und besteht darauf, dass er ihn nach Hause fährt. Doch auf der Fahrt bekommen sie einen Raubüberfall mit. Am nächsten Tag übernimmt die Unit offiziell, doch Borkowski vom Raubdezernat, der auch bei der Pokerrunde dabei war, meldet sich, weil er eine Serie vermutet und er will unbedingt auch selbst dran bleiben, weswegen Adam eine Kooperation anbietet. Bei den Ermittlungen kommt es dazu, dass ein junger Mann bei einer Verfolgungsjagd nach möglichen Tätern schwerer verletzt wurde. Borkowski gibt offiziell an, dass dieser eine Treppe runtergefallen sei. Adam zeichnet den Bericht ab, bis Torres ihn um ein privates Gespräch bittet, denn er ist sich sicher, dass der Kollege den jungen Alex verwechselt und verprügelt hat. Adam reagiert zunächst ungläubig, weswegen Torres andeutet, dass er wegen der Pokerrunde vielleicht befangen ist, aber er hat deutlich gemerkt, dass Borkowski große Vorbehalte gegen ihn hat und sich so auch generell Verdächtigen gegenüber verhält.

Adam will das nicht einfach abwehren, aber er warnt Torres, nicht zu früh Beschwerde einzureichen, denn sie müssten erst Beweise sammeln. Gemeinsam bekommen sie in der Techabteilung Videos, wo sie schließlich deutlich erkennen, dass Borkowskis Aussage nicht stimmen kann. Sie fahren ins Krankenhaus zu Alex, der zugibt, dass er Drogen dabei hatte und deswegen nicht verraten hat, dass er von dem Cop verprügelt worden ist. Ihm ist der eigentliche Täter auch entgegengekommen, aber er will ihn nur identifizieren, wenn er einen Deal bekommt. Adam und Torres ist danach klar, dass sie entweder Alex entgegenkommen oder aber ihn opfern, um Borkowski zu belangen. Adam will die Entscheidung seinem Kollegen überlassen und sichert ihm zu, so oder so alles mitzutragen. Torres entscheidet sich für Alex und so haben sie eine Identifizierung. Bei der gemeinsamen Verhaftung des Täters kommt es wieder zu einem Vorfall zwischen Torres und Borkowski, weswegen Adam ihn nochmal beiseite nimmt. Torres hat im Bericht alles wie besprochen gelassen, aber er wollte nie einen Polizisten nur wegen der gleichen Uniform schützen. Adam ist dagegen genau so erzogen worden und er sieht das was anders, aber ihm helfen die Ansichten von Torres auch. Deswegen macht er ihm auch klar, dass Borkowski diesmal vielleicht davon gekommen ist, aber sicherlich nicht für immer.

Partnerlinks zu Amazon

Als Kim einen Vorfall hat, bei dem sie sich wegen einem knallenden Motor in die Hand geschnitten hat, ist Adam dankbar, dass sie sich medizinische Hilfe holt und eine Psychiaterin besucht. Nach ihrem ersten Termin wartet er vor der Praxis auf sie, aber sie ist immer noch sehr in sich gekehrt. Kurz darauf werden sie auf Schüsse aufmerksam und der Schütze läuft in Richtung der U-Bahn, so dass sie hinterherrennen. Drinnen teilen sie sich auf und Adam entdeckt den Schützen, der aber eine Notbremsung auslöst und in den Schacht flieht. Adam eilt ihm hinterher, muss aber schließlich aufgeben. Er rennt zurück zu Kim und findet sie in einem völlig weggetretenen Zustand vor. Sie hat das Opfer gefunden, das aber gestorben ist und alles ist voller Blut. Er holt sie zurück in die Realität und würde sie gerne zuhause wissen, doch Kim will den Fall klären. Adam kann sie nur unterstützen und als sie den Täter in einem Park suchen müssen, bekommt er irgendwann eine panische Nachricht von Kim und kann sie retten. Danach ist er froh, dass sie sich wenigstens schon Hilfe geholt hat und das durchziehen wird. Deswegen erleichtert Adam es auch, dass Kevin Atwater von Kim auch ins Vertrauen gezogen wird, denn das zeigt ihren Prozess. Er ist auch froh, dass Jordan Atwater Makayla Eishockey näherbringt, als sie Interesse daran entwickelt.

Die Unit wird auf einen Todesfall aufmerksam, bei dem eine Familie in ihrer kleinen Wohnung verendet ist, weil gleich nebenan ein Methlabor war. Die Spuren führen zu Familie Beck, mit der die Unit schon einmal in einem Fall zu tun hatte. Da die entscheidenden Beweise fehlen, soll Adam undercover gehen, denn er ist der Einzige, der weder Samantha, Callum noch Richard Beck kennengelernt hat. So inszenieren die Kollegen auf Samantha einen Überfall und er rettet sie vermeintlich. Adam tut zunächst so, als sei das zufällig passiert, aber als er ihr Misstrauen bemerkt, gesteht er, dass er von ihr gehört hat und für sie als Dealer arbeiten will. Er lernt auch Callum kennen und wickelt diesen schnell um den Finger, weil er sich für dieselben Spiele wie Makayla interessiert. Samantha organisiert für Adam tatsächlich ein Treffen mit Richard, aber sie warnt ihn vorher so, dass er ihre Angst spürt. Die erste Überprüfung für Adam beinhaltet, dass er Geld eintreiben soll und er trifft auch widerspenstige Leute, so dass sich eine Schlägerei ergibt, die er durchziehen muss. Adam ist danach geschunden, aber es geht ihm dennoch gut. Er stellt aber Sympathien für Samantha fest. Schließlich hat er den Test bestanden und er soll offiziell anfangen. Als sie in Callums Rucksack aber etwas findet, flippt sie völlig aus und stürzt weg. Adam folgt ihr heimlich. Sie ist bei ihrem Vater und er hört laute Stimmen. Sie wirft den Rucksack schließlich weg und Adam fischt daraus Nazigegenstände. Er zeigt sich Samantha auch und demonstriert Besorgnis, aber aufgebracht weist sie ihn ab. Adam recherchiert zu Richard und findet Hinweise von vor vielen Jahren, dass er ein Neonazi ist. Er kann nachvollziehen, dass Samantha ihren Sohn damit nicht in Kontakt wissen will. Danach hat er das Bedürfnis nochmal zu Makayla ins Zimmer zu gehen, weil Callum im Grunde wie sie ist. Als Adam dann ein nächstes Treffen mit Richard hat, verlangt er klar, dass er für ihn seine Tochter ausspioniert. Als die große Gelegenheit kommt, um Richard zu überführen, meldet sich Samantha panisch, die Callum nicht finden kann. Adam entscheidet sich für sie und findet den Jungen versteckt auf dem Dachboden. Danach ist aber klar, dass er Richards Vertrauen erstmal verloren hat. Adam hadert mit sich, aber Kim bekräftigt ihn, dass er richtig gehandelt hat. Adam erfährt auch in einem weiteren Gespräch mit Samantha, dass sich Richard nicht immer nur in Geld auszahlen lässt, weil er für einen großen Plan auch anderes sammelt.

Adam hat viel mit den Becks zu tun, da er immer wachsam bleiben muss. Als Kim zufällig in einen Überfall gerät, ist er froh, dass Callum gerade krank ist und er sich so rausziehen kann, um für seine Freundin da sein zu können. Er ist positiv gestimmt, als er von Kim direkt hört, dass sie trotz gefallener Schüsse ruhig bleiben konnte und versichert ihr, dass sie auf einem guten Weg sei. Er hilft ihr bei den Ermittlungen, die sich für sie sehr persönlich anfühlen, weil eine Verdächtige offenbar selbst unter PTBS leidet. Nachdem sie den Partner von ihr fassen konnten, müssen sie den Fall loslassen und da Makayla bei einer Freundin ist, schlägt er ein Abendessen vor. Adam wird dann dadurch überrascht, dass Kim ihn mit zu einem Termin zu ihrer Ärztin Dr. Hammond nehmen will. Sie ist auch sehr an seiner Sichtweise interessiert und da Adam wegen der diversen Ebenen ihrer Beziehung schon Abstand durch Kim kennt und sie dennoch bislang immer dadurch arbeiten konnten, sieht er das entspannt. Als die Ärztin näher nachfragt, gibt er an, dass er oft genug das Gefühl hat, mehr für Kim zu empfinden als umgekehrt. Als die Ärztin bei ihr nachfragt, betont Kim, dass sie die Gefühle auch hat, aber sie kann nicht erklären, warum sie ihnen nicht nachgehen kann. Adam ist nach dem Gespräch frustriert, was Kim merkt, die mit sich ringt. Er will zuhause aber etwas Abstand, als sie aber nach ihm greift und ihm so klar macht, was sie empfindet, schlafen sie miteinander. Kim und Adam bereuen auch am Morgen nicht, was zwischen ihnen passiert ist. Sie können aber nicht einfach weitermachen, denn Samantha hat sich gemeldet. Kim und Adam werden dann kurz darauf überrascht, als Makayla ihn erstmals mit 'Dad' anspricht, was beide freut.

Als Adam mal wieder bei den Becks ist und miterlebt hat, wie sehr sich Callum schon mit Waffen auskennt, bemerkt er auch, dass sich Samantha über einen Dale aufregt, der für Richard wie ein Ziehsohn ist. Adam sieht eine neue Möglichkeit, den Kopf des Verbrechens zu packen zu bekommen, weswegen er mal bei Dale vorbeischaut. Er merkt, wie nervös dieser ist und als sie eine Verbindung haben, wird Adam eingeladen, ihn zu begleiten und er sieht, wie Dale etwas entsorgt, was ihn ein Verbrechen befürchten lässt. Am nächsten Tag bekommt er auch noch mit, wie Richard Dale niedermacht. Schließlich findet die Unit eine passende Tat, denn in einem chinesischen Restaurant wurde ein Hassverbrechen begangen und nun muss die Verbindung zu Dale hergestellt werden. Als Adam in den Ermittlungen mal eine freie Minute hat, will er Makayla abholen, doch vor dem Restaurant, wo sie wartet, taucht auf einmal Samantha auf, die ihn offenbar länger gestalkt hat. Erleichtert merkt er in dem Gespräch, dass sie von Makayla aber offenbar nichts weiß. Samantha ist ganz aufgeregt, denn sie hat den Auftrag erhalten, dass sie Dale beseitigen soll. Adam kann es so regeln, dass die Unit auf seinem Handy alles mithört, als sie zu einer Adresse fahren, wo die Tötung unauffällig durchgeführt werden kann. Samantha ist so aufgewühlt, dass sie gar nicht ins Haus kann. Adam bringt so Dale in den Keller, wo Kevin und Torres warten, die ihn fesseln. Adam gibt dann zwei Schüsse ab und überlässt Dale dann den Kollegen. Dann geht er zu Samantha, dass sie ihrem Vater sagen kann, der Auftrag sei erledigt. Nachdem die Tatwaffe auch gefunden wurde, soll Dale gedrängt werden, Richard aufzugeben, aber er schneidet sich lieber die Pulsadern auf. Adam kann die Tötungsgeschichte für Richard so besser inszenieren und er verlangt von ihm was für den Mord. Dieser stellt Adam in Aussicht, dass er bald an etwas Großem beteiligt wird.

Adam verbringt weiter Zeit mit den Becks, doch es zehrt ihn zunehmend aus, weil sich kaum etwas tut, er aber ihr rassistisches Verhalten ertragen muss, während er kaum Zeit für Makayla und Kim hat. Als sich Samantha aufgeregt meldet, zeigt sich, dass sie mit Callum aus der Stadt verschwinden will. Richard plant seine menschenverachtende Tat für den selbigen Tag und sie will nicht dabei sein. Als Adam sie drängt, um was es geht, sagt sie nichts, so dass er sich als Polizist zu erkennen gibt und sie mit aufs Revier nimmt. Dort drängt er sie, dass sie aussagen muss, denn er weiß, dass Samantha nicht wie ihr Vater ist und er will sie mit Callum schützen. Adam muss seine Entscheidung auch vor Hank Voight rechtfertigen, aber da Richard wohl nichts mitbekommen hat, zeigt er Verständnis. Hank holt Staatsanwältin Nina Chapman ins Boot, bei der Adam um volle Immunität bittet. Dennoch lehnt Samantha den Deal ab, weil sie nicht an Callums Schutz glaubt. Adam verspricht ihr daraufhin, dass er Richard nicht an seinen Enkel ranlassen wird. Nachdem sie vollständig ausgesagt hat, holt Adam mit ihr Callum von der Schule ab, damit sie zuhause packen können. Adam erwischt den Jungen, wie er auf dem Dachboden offenbar mit Richard telefoniert. Dazu hat Callum eine Waffe. Adam versucht mit ihm zu reden, aber er wird angeschossen. Samantha erscheint, die entsetzt ist und weiß, dass der Deal hinfällig ist, weswegen sie Adam sein Handy wegschleudert und dann mit ihrem Sohn abhaut. Adam robbt zu seinem Handy und kann Kim alarmieren. Als er in den Rettungswagen verladen wird, bittet er Kim auf der Fahrt, dass sie sein Versprechen erfüllen muss, dass Richard die Finger nicht an Callum bekommt. Im Krankenhaus wird er sofort in den OP geschoben, wo er um sein Leben kämpfen muss.

Zur Beschreibung von Adam Ruzek in "Chicago PD", Staffel 1
Zur Beschreibung von Adam Ruzek in "Chicago PD", Staffel 2
Zur Beschreibung von Adam Ruzek in "Chicago PD", Staffel 9

Die Serie "Chicago P.D." ansehen:

Lena Donth - myFanbase