Hope Jacquinot

Hope Jacquinot (Eloise Mumford) ist eine alte Freundin von Sylvie Brett, die in Staffel 6 von "Chicago Fire" zu Besuch nach Chicago kommt und sofort ein Auge auf Kelly Severide wirft. Sie möchte einen Job in der Wache 51, wodurch viele Probleme entstehen.

Charakterbeschreibung: Hope Jacquinot, Staffel 6

Hope Jacquinot stammt aus der gleichen Kleinstadt wie Sylvie Brett und die beiden waren die besten Freundinnen als sie aufgewachsen sind. Nachdem sich Hope mit einigen Problemen in ihrer Heimat konfrontiert sieht, stiehlt sie ihrem Arbeitgeber 10.000 Dollar und flüchtet nach Chicago. Dort angekommen, erzählt sie ihrer alten Freundin Sylvie nichts von ihren Problemen, sondern behauptet sie nur für einige Wochen besuchen zu wollen, um sich die Stadt anzusehen.

Sofort fällt Hope auf, wie gut sich Sylvie mit ihren Kollegen der Wache 51 versteht und ist ein wenig eifersüchtig darauf, da sie sich solch eine 'Familie' auch wünscht. Deswegen freundet sie sich auch gleich mit Sylvies Kollegen an und hat vor allem ein Auge auf den Feuerwehrmann Kelly Severide geworfen. Sylvie erklärt ihrer Freundin zwar, dass Kelly derzeit keine gute Wahl ist, da er an einer festen Beziehung kein Interesse hat, aber das stört Hope nicht und sie flirtet unverblümt mit Kelly und gibt ihm direkt ihre Nummer mit der Ansage, dass sie sich gerne mit ihm verabreden würde.

Als Sylvie sie einige Tage später fragt, ob bei Hope alles in Ordnung sei, wiegelt Hope das gleich ab und erzählt lieber, wie fasziniert sie von Chicago und Sylvies Leben ist. Außerdem geht sie noch einmal auf Kelly zu, um ihn daran zu erinnern, dass er ihr noch eine Verabredung schuldet. Kelly geht schließlich darauf ein und die beiden schlafen miteinander. Was Hope jedoch sowohl Kelly als auch Sylvie verschweigt, sie hat sich um die freie Stelle in der Verwaltung von Wache 51 beworben, um selbst Teil dieser Familie werden zu können.

Diese Stelle bekommt sie schließlich auch und Chief Wallace Boden stellt sie schließlich dem Rest der Wache als neue Mitarbeiterin vor, was vor allem Sylvie überrascht, da Hope ihr davon nie etwas erzählt hat. Hope rechtfertigt sogleich bei Sylvie, indem sie behauptet, dass sie es aus eigener Kraft schaffen wollte die Stelle zu bekommen und Sylvie nicht verpflichten wollte, sie dabei zu unterstützen. Sylvie ist dennoch traurig, dass Hope sich ihr nicht anvertraut hat. Als Hope dann von Connie eingewiesen wird, macht diese ihr deutlich, dass sie sich auf die Arbeit und nicht auf ihre Kollegen konzentrieren sollte, weshalb Hope im Anschluss direkt zu Kelly geht und ihn bittet, dass sie ihren One-Night-Stand bei diesem belassen, damit Hope einen frischen Start auf der Wache haben kann. Kelly stimmt dem sofort zu und Hope freut sich nun endlich Teil der Wache zu sein.

Charakterbeschreibung: Hope Jacquinot, Staffel 8

Nachdem Hope nach Indianapolis zurückgekehrt ist, hat sie ihren Traum wahrgemacht und sich einen Feuerwehrmann als Partner geangelt. Sie ist sehr überrascht, als Sylvie an der Seite von Kyle Sheffield in ihre Heimat zurückkehrt. Aber ihr ist sofort klar, dass sie sich mit ihrer ehemaligen besten Freundin wieder aussöhnen will. Sylvie bleibt zunächst kühl, Hope aber hartnäckig, weswegen sie auch vor Kyle zu Kreuze kriecht. Sylvie stimmt schließlich einer Verabredung zu. Erst ist die Stimmung angespannt und Hope entschuldigt sich erneut mit großen Worten und behauptet, dass sie vor Chicago von einem Mann misshandelt wurde, was sie aus der Spur gebracht hat. Dennoch kann sie ihre alten Muster nicht abschütteln, weswegen sie nur wenig später Kyle in seinem Büro aufsucht mit dem Vorwand, ihr Freund leide unter PTBS. Sylvie platzt in dieses Gespräch und erkennt ihre wahren Motive, weswegen ihre Freundschaft endgültig zerbricht.

Annika Leichner & Lena Donth - myFanbase