Susan Sarandon

Foto: Susan Sarandon, In meinem Himmel - Copyright: Paramount Pictures
Susan Sarandon, In meinem Himmel
© Paramount Pictures

Die talentierte und vielfältige Schauspielerin Susan Sarandon wurde am 4. Oktober 1946 in New York City, New York, USA als Susan Abigail Tomalin und als ältestes von neun Kindern von Lenora Marie Criscione und dem Musiker Philip Leslie Tomalin geboren. Ihre Eltern ließen sich nach vierzig Jahren Beziehung scheiden. Nach ihrem Schulabschluss an der Edison High School in Edison, New Jersey, an der sie Cheerleader war, besuchte sie mit Anfang zwanzig die Catholic University in Washington D.C., an der sie sich vor allem im Bereich Drama bilden wollte. 1968 führte schließlich eines zum anderen und Sarandon wurde für den Film "Joe - Rache für Amerika" (1970) gecastet.

Während ihrer Zeit an der Unversität (1964 - 1968) lernte sie Chris Sarandon kennen, den sie 1967 heiratete. Die beiden trennten sich aber 1979. Mit Susans Karriere ging es immer steiler bergauf, nachdem sie mit Filmen wie "Lady Liberty" (1972), "Extrablatt" (1974), "Aus Liebe zu Molly" (ebenfalls 1974), "Tollkühne Flieger" (1975) und noch im selben Jahr mit "The Rocky Horror Picture Show", in dem sie die Rolle der Janet Weiss übernahm, aufwartete. Zu Zeiten des von den Kritikern hochgelobten Filmes war Sarandon noch eine relativ unbekannte Schauspielerin, weshalb man vom Erfolg des Streifens nur noch mehr überrascht war. "Jenseits der Libelle" (1976), "Jenseits von Mitternacht" (1977) oder "Pretty Baby" (1978) und "Königreich der Zigeuner" (1978) waren nur wenige der Filme, die darauf folgten. Zu erwähnen gäbe es hier noch, dass die letzten zwei Filme, "Pretty Baby" und "Jenseits von Mitternacht", zwei Mal zu einem Zusammenspiel mit der Schauspielerin Brooke Shields führten.

Für "Atlantic City, USA" wurde Susan 1981 mit einer Oscarnominierung geehrt, ging aber leer aus. Dasselbe sollte noch 1991 für "Thelma & Louise", 1992 für "Lorenzos Öl" und zwei Jahre darauf für den Thriller "Der Klient" der Fall sein. Erst 1995 gelang es ihr, die begehrte Trophäe, und zwar für "Dead Man Walking - Sein letzter Gang", zu gewinnen. Der Oscar steht in ihrem Badezimmer, wie Susan nachträglich in einem Interview erwähnte. Im Film sah man Sarandon neben Sean Penn; für die Rolle der Schwester Helen Prejean castete sie aber niemand anderer als ihr Lebenspartner Tim Robbins, mit dem sie seit 1988 liiert ist. Die beiden Schauspieler haben zwei gemeinsame Kinder namens Jack Henry (geboren im Mai 1989) und Miles Robbins (Mai 1992). Zuvor, Anfang der Achziger, war sie mit dem Schauspieler Franco Amurri zusammen - aus dieser Beziehung ging Sarandons einzige Tocher, nämlich Eva Amurri, hervor, die 1985 geboren wurde.

Neben zahlreichen Oscarnominierungen wurde sie umlängst einige Male für den Golden Globe nominiert, ging jedoch immer wieder leer aus. Für die Golden Globes 2009 ist sie für den Dramedy-Fernsehfilm "Bernard and Doris" (2007) nominiert, in dem man sie neben weiteren Schauspielgrößen wie Ralph Fiennes sah. Darauf spielte sie an der Seite von "Grey's Anatomy"-Frauenschwarm Patrick Dempsey und Amy Adams die Rolle der Königin Narissa in der Disney-Romanze "Verwünscht" (2007). Und 2008 sah man sie in einer Nebenrolle in "Speed Racer".

In den Jahren nach dem Erfolg um "Dead Man Walking - Sein letzter Gang" war sie nicht nur in bekannten Filmen und Kassenschlagern wie "Seite an Seite" (1998), im Tom-Robbins-Film "Das schwankende Schiff"(1999), "Darf ich bitten?" (2004) neben Richard Gere und Jennifer Lopez und in "Elizabethtown" an der Seite von Orlando Bloom und Kirsten Dunst zu sehen, sondern spielte ebenso in einer Episode von "Friends" als Joeys Love Interest mit und sprach sich selbst in einer Folge der "Simpsons" im Jahre 1995. Es folgten ebenso Serienengagments in "Rescue Me", sowie zwei Auftritte in "Mad TV" (2002 - 2005) und "Malcolm mittendrin" (2002). 2007 war sie in dem HBO-Fernsehfilm "Bernard and Doris" zu sehen, für den sie eine Emmy- und eine Golden Globe-Nominierung erhielt.

Privat engagiert sie sich für die Akzepanz von Homosexuellen, ist gegen die Todesstrafe und setzt sich gegen Rassisten ein. 2006 wurde ihre die Ehre zuteil, am 10. Februar die Olympische Flagge neben den Schauspielerinnen Sophia Loren und Isabel Allende zu tragen.

Susan Sarandon ist des Weiteren eine sehr gute Freundin von Schauspielerin Julia Roberts und lebt mit ihrem Partner Tim Robbins und mit ihrem Hund Penny, einem Pomeranian Malteser, zusammen.

Niko Nikolussi - myFanbase

Partnerlinks zu Amazon

Produkte zu Susan Sarandon

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2014Tammy – Voll abgefahren als Pearl
Originaltitel: Tammy
2011 - 201230 Rock (TV) als Lynn Onkman
Originaltitel: 30 Rock (TV)
2012Robot & Frank als Jennifer
Originaltitel: Robot & Frank
2012Cloud Atlas als Madame Horrox / Ältere Ursula / Yusouf Suleiman / Abbess
Originaltitel: Cloud Atlas
2009Leaves of Grass
Originaltitel: Leaves of Grass
2009Peacock
Originaltitel: Peacock
2009Solitary Man
Originaltitel: Solitary Man
2009The Lovely Bones als Großmutter Lynn
Originaltitel: The Lovely Bones
2009The Greatest
Originaltitel: The Greatest
2009Emergency Room - Die Notaufnahme (TV) als Nora
Originaltitel: ER (#15.19 Old Times) (TV)
2008Speed Racer als Mom Racer
Originaltitel: Speed Racer
2008Middle of Nowhere als Rhonda Berry
Originaltitel: Middle of Nowhere
2007Bernard and Doris als Doris Duke
Originaltitel: Bernard and Doris
2007Verwünscht als Königin Narzissa
Originaltitel: Enchanted
2006 - 2007Rescue Me (TV) als Alicia Green
Originaltitel: Rescue Me (TV)
2007Mr. Woodcock als Beverly Farley
Originaltitel: Mr. Woodcock
2005Elizabethtown als Hollie Baylor
Originaltitel: Elizabethtown
2004Alfie als Liz
Originaltitel: Alfie
2004Darf ich bitten? als Beverly Clark
Originaltitel: Shall We Dance
2002Malcolm mittendrin (#3.11 Das Firmenpicknick, Teil 1 & #3.12 Das Firmenpicknick, Teil 2) (TV) als Meg
Originaltitel: Malcolm in the Middle (TV)
2001Friends (#7.15 Die Gehirntransplantation) (TV) als Jessica Lockhart
Originaltitel: Friends (TV)
1998Seite an Seite als Jackie Harrison
Originaltitel: Stepmom
1995Dead Man Walking - Sein letzter Gang als Schwester Helen Prejean
Originaltitel: Dead Man Walking
1995Simpsons (#6.17 Homer gegen Patty und Selma) (TV) als Ballettlehrerin
Originaltitel: The Simpsons (TV)
1994Der Klient als Regina
Originaltitel: The Client
1992Lorenzos Öl als Michaela Odone
Originaltitel: Lorenzo's Oil
1991Thelma & Louise als Thelma
Originaltitel: Thelma & Louise
1978Pretty Baby als Rose
Originaltitel: Pretty Baby
1978Königreich der Zigenuer als Hattie
Originaltitel: King of the Gypsies
1976Jenseits der Libelle als Chloe
Originaltitel: Dragonfly
1975Tollkühne Flieger als Mary Beth
Originaltitel: The Great Waldo Pepper
1975The Rocky Horror Picture Show als Janet Weiss
Originaltitel: The Rocky Horror Picture Show
1974Extrablatt als Peggy Grant
Originaltitel: The Front Page
1974Aus Liebe zu Molly als Sarah
Originaltitel: Lovin' Molly
1971Lady Liberty als Sally
Originaltitel: Mortadella, La
1970Joe - Rache für Amerika als Melissa Compton
Originaltitel: Joe