Jack Donaghy

Jack - sein vollständiger Name ist John Francis Donaghy - ist der typische Geschäftsmann. Er ist nur auf Profit bedacht, schmückt sich gerne mit attraktiven Frauen und ist extrem ehrgeizig. Als er der neue Vizepräsident für die NBC-Fernsehprogrammierung an der Ostküste und die Mikrowellenprogrammierung bei General Electric wird, beginnt er sofort, Veränderungen am Aushängeschild des Senders, der Sketch-Comedyshow The Girlie Show, vorzunehmen und macht sich dadurch bei den Angestellten nicht gerade beliebt. Besonders mit der Chef-Autorin der Show, Liz Lemon, gerät der darüber häufig aneinander. Als erste Amtshandlungen entlässt er direkt den Produzenten Pete Hornberger und bringt Liz dazu, den verrückten Schauspieler Tracy Morgan einzustellen, um ein breiteres Zielpublikum anzusprechen.

Jack ist Republikaner und glaubt fest an den Kapitalismus, den er als seine Religion bezeichnet. Jack ist sehr konservativ und traditionell und ist fast immer im Anzug gekleidet. In einigen Aspekten gibt er sich jedoch auch überraschend liberal, so hat er keine Probleme mit Homosexualität und geht gerne mit Frauen unterschiedlicher Rassen und Ethnien aus.

Zunächst scheint es, als verachte Jack Liz für ihren lockeren Lebensstil und ihrem Mangel an Ehrgeiz, doch mit der Zeit entwickelt sich zwischen den beiden eine tiefe Freundschaft. Wann immer Jack ein Problem hat oder Rat braucht, wendet er sich an Liz, was dazu führt, dass die sich ihm gegenüber mehr wie ein guter Kumpel als eine Angestellte verhält. Dies bringt ihm bei seinen Kollegen nicht unbedingt Respekt ein und die beiden geraten darüber in Streit, als Jack sich von Liz distanziert, da einige Kollegen ihn warnen, dass er sonst beruflich nicht vorankommen werde. Als Liz ihn kurz darauf jedoch aus einer peinlichen Situation rettet, da sie ihn als Freund ansieht, ist alles wieder vergessen.

Als Kind wuchs Jack in ärmlichen Verhältnissen auf, sein Vater Jimmy verließ die Familie, als Jack zwei Jahre alt war. Seitdem musste die Mutter Colleen sich um das Wohlergehen ihrer drei Söhne und zwei Töchter kümmern, was sie nicht unbedingt gut tat. Jack hasst seine Mutter, da sie sehr kalt ist und an ihrem Sohn nur Fehler finden kann. Als er an Weihnachten 2007 dann Liz' Familie kennen lernt, ist er völlig überrascht, da Liz' Eltern herzlich sind und ihre Tochter in allem unterstützen, was sie anpackt. Als Colleen jedoch eifersüchtig wird, mischt sie die Familie ein wenig auf und Jack muss erkennen, dass auch die Lemons nicht perfekt sind.

Beim nächsten Weihnachtsfest erfährt Jack, dass seine Mutter in seiner Kindheit große Opfer gebracht hat, um ihm und seinen Geschwistern ein schönes Weihnachtsfest zu bescheren, was dazu führt, dass er ihr gesteht, dass er sie tatsächlich liebt. Kurz darauf fährt Jack seine Mutter jedoch mit dem Auto an – unwissentlich, ob er dies nun unbewusst vielleicht absichtlich gemacht hat -, woraufhin diese im Rollstuhl sitzt. Jack muss sie dann bei sich zu Hause aufnehmen und eine Krankenschwester für sie einstellen. Bald verliebt er sich in die Puerto-Ricanerin Elisa, was seiner Mutter ganz und gar nicht gefällt. Die beiden führen eine intensive und leidenschaftliche Beziehung und wollen sogar heiraten, doch dann erfährt Jack, dass Elisa ihren letzten Ehemann umgebracht hat, als sie herausgefunden hat, dass er sie betrogen hatte. Kurz darauf trennen sich die beiden.

Die gestörte Beziehung zu seiner Mutter beeinflusst auch seine übrigen Beziehungen zu Frauen. So sucht er sich meist starke Frauen, die sich nicht von ihm verunsichern lassen und sich nicht von ihm beeinflussen lassen, obwohl ihre Ansichten sich grundlegend von den seinen unterscheiden. Jack war bereits einmal verheiratet, mit der Italienerin Bianca. 1989 trennten sich die beiden, sie wurden jedoch nie offiziell geschieden. 2007 treffen die beiden auf einem Event wieder aufeinander und Jack gibt Liz als seine Verlobte aus, um Bianca eifersüchtig zu machen. Als dies gelingt, ist er zufrieden und die beiden lassen sich kurz darauf endgültig scheiden.

Weitere wichtige Beziehungen während Jacks Zeit bei NBC sind unter anderem die Auktionatorin Phoebe, mit der er auch verlobt war, die Liz jedoch als Betrügerin enttarnte, die nur auf Jacks Geld aus war. Als Phoebe und Jacks Mutter sich kurz vor der Hochzeit streiten, bekommt Jack einen Herzinfarkt, woraufhin ihm klar wird, dass er Phoebe nie wirklich geliebt hat. Ein Jahr später lernt er die Politikerin Celeste Cunningham kennen, die er trotz sehr unterschiedlicher politischer Ausrichtung sehr schätzt. Doch ihre Jobbelastung und die Entfernung der beiden belastet die Beziehung und so trennen auch sie sich nach kurzer Zeit wieder.

Bereits zuvor hat Jack bereits einige Affären mit einflussreichen und berühmten Persönlichkeiten gehabt. So behauptet er, in der Vergangenheit unter anderem mit der Nachrichtensprecherin Katie Couric, der ehemaligen US-Außenministerin Condoleezza Rice und Martha Stewart angebandelt zu haben.

Auf Grund seines Ehrgeizes ist Jack immer auf seinen beruflichen Vorteil bedacht. Daher macht er natürlich nicht bei der Position des Vizepräsidenten Halt, sondern hofft darauf, eines Tages den Chef des Senders, Don Geiss, ablösen zu können. Als er jedoch versucht, Don mit einem Feuerwerk zu beeindrucken, geht dies nach hinten los und Jack verliert seine Verantwortung für die Abteilung der Mikrowellenprogrammierung, die er jedoch zu einem späteren Zeitpunkt wieder zurückerlangt. Auch sonst tut er alles, um befördert zu werden. Beispielsweise gibt er seine geliebte Sammlung von Plätzchendosen an Kenneth, als ihm sein Privatdetektiv, den er auf sich selbst angesetzt hat, rät, dass dies die Chancen auf eine Beförderung erhöhen könnte.

Nach dem großen Erfolg der NBC-Show "MILF Island" ist er ganz nah dran am höheren Posten und soll gerade zum neuen Präsidenten ernannt werden, was seinen Konkurrenten Devon, den Schwiegersohn von Don, schier in den Wahnsinn treibt, als Don plötzlich in ein diabetisches Koma fällt. Daraufhin übernimmt seine Tochter Kathy die Macht, doch Kathy lässt ihre Entscheidungen meist von ihrem Ehemann Devon treffen. Die Sache geht so weit, dass Jack den Sender verlässt und sich einer Karriere in der Politik widmet. Dort hält er es jedoch nicht lange aus und kehrt schließlich wieder zu NBC zurück. Wenig später wacht Don wieder aus seinem Koma auf und beschließt, fortan weiterhin selbst den Posten des Präsidenten auszuführen.

Nadine Watz - myFanbase