James "Toofer" Spurlock

James Spurlock, von allen nur Toofer genannt, gehört zum Autorenstab von Liz Lemons "The Girlie Show with Tracy Jordan" und war davor auch einer der ausführenden Autoren von "The Girlie Show". Mit dem neuen Star Tracy kommt Toofer jedoch nicht so wirklich klar, da er selbst glaubt, dass Tracy die stereotypischen Aspekte der schwarzen Kultur verkörpert. Das ist auf mehrere Gründe zurückzuführen, unter anderem ist Liz der Meinung, dass er Angst vor dunkelhäutigen Menschen hat und er deshalb so seine Probleme mit Tracy hat.

Auch wenn Toofer oftmals sittenstrenger als Frank, mit dem er sich auch sein Autorenzimmer teilt, oder Josh zu sein scheint, verbringt er doch sehr viel Zeit mit ihnen und erlaubt sich mit Frank auch hier und da mal kleine Witze an Jenna, die sie zum Beispiel eines Tages damit erschrecken, dass sie gefeuert worden sein soll. Jenna versucht es den beiden zwar heimzuzahlen, doch während Frank auf der Strecke bleibt, registriert Toofer Jennas Racheplan sofort.

Zu seiner Familie scheint Toofer kein so gutes Verhältnis zu haben, denn zumindest sein Vater erzählt seinen Bekannten nichts darüber, dass sein Sohn Schreiber von Comedy-Sketchen ist, sondern tischt allen auf, er wäre ein erfolgreicher Chirurg. Toofer selbst studierte an der Havard-Universität und war an dieser Mitglied einiger Organisationen wie "The Harvard Krokodiloes", einer Chorgruppe, in der er ein Solo zu "Like A Prayer" sang, sowie Teil von Harvards "Signet Society".

Niko Nikolussi - myFanbase