Episode: #4.14 Mitch's Son and the Unconditional Approval of a Government Agency

In der "Young Sheldon"-Episode #4.14 Mitch's Son and the Unconditional Approval of a Government Agency wird Sheldon (Iain Armitage) vom Finanzamt beschuldigt, einen Fehler gemacht zu haben. Da er dies nicht auf sich beruhen lassen will, versucht er ihnen, das Gegenteil zu beweisen. Indes muss sich Dale (Craig T. Nelson) einer Darmspiegelung unterziehen und versucht Connie (Annie Potts) zu überzeugen, sich ihm anzuschließen.

Diese Serie ansehen:

Foto: Iain Armitage, Young Sheldon - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Iain Armitage, Young Sheldon
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Tag für Tag sieht George die Rechnungen durch, während Mary das Essen zubereitet und Sheldon seine Hausaufgaben erledigt. Eines Tages bekommen sie einen Brief vom Finanzamt und darin steht, dass sie vier Dollar und 22 Cent zurückzahlen müssen. George stört dies herzlich wenig, während Sheldon nicht glauben kann, einen Fehler gemacht zu haben. Mary versucht ihn zu beruhigen, da er sonst immer die Steuererklärung einwandfrei gemacht hat. Sheldon kommt jedoch ins Grübeln.

Georgie und Missy sehen sich eine Serienadaption an und Georgie erwähnt, dass der Ausspruch des Helden für die Serie geändert wurde. Missy möchte unbedingt wissen, was es war, so dass Georgie es ihr ins Ohr flüstert und sie begeistert davon ist. Indes geht Sheldon in die Küche und sieht, dass sein Vater einen Brief fürs Finanzamt fertig macht, so dass er ihm noch einmal klar macht, alles nachgeprüft und keinen Fehler gemacht zu haben. Jedoch betont George, dass die Sache geklärt ist und legt seinen Brief zu dem bereits vorhandenen Stapel.

Connie ist mit Dale in einem Restaurant und sie bestellen Essen. Während sie sich ein Steak bestellt, bestellt er sich einen Salat. Connie macht sich darüber lustig, jedoch erwähnt Dale, dass er am morgigen Tag einen Arzttermin hat, was Connie jedoch dazu bringt, zu betonen, dass er sich jetzt gesünder ernähren wolle. Dale findet dies nicht besonders witzig, meint aber, dass es nicht schaden könnte und bekommt den Konter, dass er sich schon so viele Jahre ungesund ernährt. Mary macht unterdessen die Wäsche, als Missy eine leere Milchschachtel findet. Sie flucht dabei, benutzt jedoch den Namen Mitch (Son of a Mitch). Mary, die jedoch weiß, was ihre Tochter eigentlich meinte, ermahnt sie. Missy gesteht jedoch, nicht verstehen zu können, weshalb ihre Mutter es verbietet, denn immerhin könnte sie einen Freund namens Mitch haben. Noch immer sind Connie und Dale im Restaurant. Während sie ihr Steak genießt, stochert er in seinem Salat herum und möchte gerne etwas abhaben. Connie ärgert ihn ein bisschen, verweigert ihm jedoch, zu probieren.

Sheldon liegt abends im Bett und vernimmt plötzlich eine für ihn fremde Stimme. Ein Briefumschlag spricht zu ihm und meint, dass er noch eine Chance habe, den Brief ans Finanzamt abzufangen. Sheldon lässt es sich durch den Kopf gehen, bekommt mit, dass er in Gedanken mit sich selbst redet, und denkt sich einen Plan aus. Am nächsten Morgen nimmt Sheldon sein Frühstück in der Küche ein und beobachtet seinen Vater argwöhnisch. Dabei möchte er mit strengem Blick wissen, ob George zur Arbeit geht, was jener leicht stutzig bejaht. Nachdem George das Haus verlassen hat, nimmt Sheldon den Brief an sich und verschwindet im Badezimmer. Am College ruft er beim Finanzamt an und hat Mr. Green an der Strippe. Dieser ist verwundert, dass ein elfjähriger die Steuer seiner Eltern macht und nimmt es nicht leicht hin, einen Fehler gemacht zu haben. Sheldon erwähnt auf Nachfrage zu seiner Leistung, dass seine Eltern ihm zum Ausgleich eine Eisenbahn zum Spielen gekauft haben, was Mr. Green registriert.

Dale ist bei Connie zu Hause und schildert ihr seine Angst vor der Darmspiegelung, die ihm bevorsteht. Jener findet es gar nicht lustig und schlägt ihr vor, sich ebenfalls einer solchen zu unterziehen und bezeichnet es als romantisch. Connie wird wütend und sagt ihm klar und deutlich, keine zu wollen.

Sheldon schaut gerade fern, als George erneut einen Brief vom Finanzamt in den Händen hält, der eine Prüfung verlangt. Sheldon gesteht schließlich, dass er den Brief zurückgehalten hat und sich telefonisch mit dem Amt in Verbindung gesetzt hat. George ist wütend auf seinen Sohn und schickt ihn auf sein Zimmer, was jener geknickt hinnimmt. Indes sind Dale und Connie beim Billard und er schlägt ihr erneut vor, sich ebenfalls einer Darmspiegelung zu unterziehen. Connie betont, dass sie sich gut fühlt und es nicht will und wird dabei so wütend, dass sie ihm an den Kopf wirft, seine Gedanken für sich zu behalten. Sheldon liegt indes nachdenklich auf seinem Bett, als Missy dazu kommt und wissen will, was los sei. Sheldon meint, dass George wütend auf ihn ist, was ihm den Appetit verdorben hat. Missy erklärt, warum sie mit Mary Stress hat, was ihn aber nicht sonderlich interessiert.

Connie gesellt sich zu Dale an die Theke und meint, dass Arzttermine nichts Gutes bringen. Dabei erzählt sie von ihrem verstorbenen Mann Charlie, bei dem sie nach einem solchen Termin etwas gefunden haben, ihn operiert haben und er neun Monate später dennoch tot war, weshalb sie nicht wissen will, ob bei ihr alles in Ordnung ist oder nicht. Währenddessen bekommt Sheldon immer mehr ein schlechtes Gewissen. Am nächsten Morgen ist George bei der Finanzberaterin Nancy, die alles noch einmal nachprüft und keine Fehler finden kann, jedoch erstaunt ist, dass Sheldon dafür verantwortlich ist. Sheldon hat sich in der Zeit in die Garage zurückgezogen und beschäftigt sich mit seiner Eisenbahn, als sein Vater dazu kommt. Er gesteht ihm, sich selbst zu beschuldigen, was George ihm allerdings untersagt, ohne den genauen Grund für seine Meinungsänderung zu nennen, bis sein Sohn selbst dahinterkommt. Mary bereitet gerade Essen vor, als Missy dazu kommt und ihr aus der Bibel vorliest. Da sie die schlimmsten Auszüge daraus vorliest, erkennt ihre Mutter, was sie damit bezweckt und schickt sie auf ihr Zimmer.

George und Sheldon sind ihm Büro von Mr. Green angekommen und bereiten sich auf die Nachprüfung vor. Sheldon stellt sich dabei vor, mit ihm Schach zu spielen, so dass sie darum spielen, wer zuerst schachmatt geht. Dabei sticht Mr. Green ihn tatsächlich aus und wird dabei auch sarkastisch, als es um die Nachzahlung geht. Sheldon bittet um Verzeihung und verlässt den Raum. Connie ruft indes Dale an und berichtet ihm, beim Checkup gewesen zu sein. Sie erzählt, dass sie zwar gesund ist, sich allerdings einer Darmspiegelung unterziehen soll, was Dale freut. Sheldon hockt indes im Flur, sodass George ihn direkt findet. Sheldon gesteht, sich dumm zu fühlen, da er einen Fehler gemacht hat. George meint, dass dies okay sei und sie nicht aufgeben werden. Zusammen gehen sie wieder ins Büro von Mr. Green. Dabei entschuldigt sich Sheldon und meint, dass sein Vater ihn gelehrt hat, dass es okay ist, Fehler zu machen, da er Lehrer ist. Dabei fällt ihm auf, dass die Schenkung der Eisenbahn nicht als Zahlung fürs Finanzamt angegeben werden muss, womit klar ist, dass Sheldon die ganze Zeit richtig lag. Mr. Green lobt seine Intelligenz. Als Sheldon jedoch was erwidert, verlässt George mit ihm ohne Weiteres das Büro.

Connie und Dale haben die Flüssigkeit, die für die Darmspiegelung von Nöten ist, zu sich genommen, welche sich bei ihm bemerkbar macht und er sich für einige Zeit aufs stille Örtchen zurückzieht.

Daniela S. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Daniela S. vergibt 4/9 Punkten und schreibt:
    Manchmal kommt mir "Young Sheldon" wie ein Boot mit mehreren Lecks vor, die zwar klein sind, so dass man nicht untergehen kann, dann aber alles wieder so extrem zum Wackeln bringen, dass man fast...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Young Sheldon" über die Folge #4.14 Mitch's Son and the Unconditional Approval of a Government Agency diskutieren.