Bewertung: 5

Review: #3.15 Flucht ins Paradies

Foto: Jason Dohring, Veronica Mars - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Jason Dohring, Veronica Mars
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Hmmm…irgendwie weiß ich nicht so Recht, was ich davon halten soll. Die Folge war sehr kurzweilig und gut gemacht, die O'Dell Story wurde mit einigen "Aha" und "Oha" Effekten aufgelöst. Trotzdem bleiben mir noch zu viele Fragen im Hinterkopf.

Wenn Tim jetzt also der wirkliche Mörder ist, was haben denn Mindy und Landry gedacht wer der Mörder war? Die haben ja schließlich die Kohle kassiert und sich aus dem Staub gemacht, also muss doch eigentlich jeder von dem Anderen gedacht haben, dass der der Mörder ist. Und als Landry auf dem Boot verhaftet wurde sagte er ja, Mindy hätte ihn reingelegt und es wäre alles ihr Plan gewesen, somit muss er ja auch gedacht haben das sie es war. Da Mindy ja aber wusste das sie es nicht war, muss sie ja gedacht haben, dass Landry es war. Oder sind die beiden gar nicht zusammen geflohen, sondern Landry ist ihr nur hinterher um sie zur Rede zu stellen? Irgendwie war das nicht so wirklich ersichtlich. Letzteres würde ja noch am meisten Sinn machen, aber Mindy sah ja nicht so aus, als wäre sie ängstlich oder überrascht, als Landry dann auf dem Boot aufgetaucht ist.Und warum hat Landry dann Mindy überhaupt umgebracht? Wozu war ihr Tod jetzt gut? Ich weiß nicht, entweder bin ich nicht clever genug, dass alles zu kapieren oder da bestehen wirklich noch Lücken.

Gut, also hat Tim den Mord begangen. Ich persönlich wäre da jetzt nicht wirklich drauf gekommen. Ich bin aber auch nicht der Typ, der die ganze Zeit miträtselt und spekuliert, sondern lasse mich eigentlich nur immer stumpf mit Informationen berieseln. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich das Motiv schon recht dürftig finde. Mal im Ernst, wie krank muss man sein, um jemanden zu töten, damit man diesen Mord dann jemanden Anderem anhängen kann, der einem eine schlechte Empfehlung ausgeschrieben hat? Also aus Rache jemand Unschuldigen und Unbeteiligten zu töten find ich schon ein recht dürftiges Motiv.

Und was für einen Sinn hat es gemacht, dass Tim sich diese Aufnahme, wo Landry ihn schlecht macht, dann zusammen mit Veronica angehört hat? Normalerweise würde man so einen Beweis doch spätestens nach der Tat löschen. Er kennt Veronica doch und weiß, was sie drauf hat. Insgesamt ist dies doch auch alles recht dürftig. Und machte auf mich ein wenig den Eindruck, als hätte man sich erst beim Schreiben dieser Folge entschieden, dass Tim als Mörder herhalten muss, so nach dem Motto, alles andere wäre ja zu einfach, wir müssen jetzt auf Teufel komm raus die Zuschauer noch einmal ordentlich überraschen.

Kommen wir noch zur absoluten Randstory dieser Folge: Parker und Logan. Als überzeugter LoVe-Shipper dürfte mir das Ganze ja so gar nicht gefallen, aber ich muss sagen, es war mir einfach nur ziemlich egal. Es hat mich schon wieder so genervt, dass Veronica so tut wäre ihr alles egal, dass es mir auch schon fast alles wurscht ist. Parker und Logan haben sich aufgrund der Situation und der Vorgeschichte ja auch beide total fair verhalten. Ich finde es gut, dass Parker das Ganze klären wollte und es Logan dann für sie gemacht hat. Das Ganze hat nun auch nicht so gewirkt, als müsste Logan Veronica um Erlaubnis bitten, sondern er hat es nur getan, weil es Parker wichtig war. Als Paar finde ich Logan und Parker allerdings auch relativ unspektakulär, irgendwie kommt da bei mir nicht wirklich etwas an. Mal sehen, wie sich das Ganze in Zukunft weiterentwickelt.

Und leider kein einziges Wort mehr über Lamb. Es ist als wäre er nie dagewesen. Wirklich ein Armutszeugnis.

Nina V. - myFanbase

Diese Serie ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Veronica Mars" über die Folge #3.15 Flucht ins Paradies diskutieren.