Episode: #6.01 Ins schwarze Loch

In der Episode #6.01 Into The Void der Serie "The Flash" müssen sich Barry Allen (Grant Gustin) und Iris West Allen (Candice Patton) mit dem Verlust ihrer Tochter abfinden. Das Team sieht sich derweilen mit der größten Bedrohung konfrontiert, nämlich jemand der damit droht, ganz Central City zu zerstören. Killer Frost spürt derweil den Hauch des Todes, was ihre Beziehung zu Caitlin Snow (Danielle Panabaker) verändert.

Diese Serie ansehen:

Foto: Grant Gustin, The Flash - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Grant Gustin, The Flash
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Ein Alarm in der Zentrale besorgt Barry und Iris und sie befürchten, dass es einen Angriff in Thawnes Kammer gegeben hat, der kurz nachdem passiert ist, als sie die Kammer nach dem Abspielen verlassen haben. Als sie erneut dort erscheinen, sehen sie, wie das Ende von Noras Nachricht mehrfach wiederholt wird. Es kommt zu einem Kurzschluss und der Speicherstick ist beim Herausziehen durchgebrannt, so dass Noras Nachricht für sie verloren ist.

In der Zentrale verfolgen Cisco und Kamilla vier Monate später, wie eine vierte Godspeed-Variante von Barry durch Central City verfolgt wird. Barry stellt ihn problemlos und möchte von ihm den Grund für den Aufenthalt in der Gegenwart wissen, doch wie die vorherigen Varianten antwortet er nur mit einem Geräusch und gibt keine näheren Auskünfte zu seinen Motiven.

Abends trifft sich Team Flash bei Joe zum Abendessen, dabei beginnen die Wissenschaftler sich über die Entwicklung von MAC, Mental Augumentation Chamber zu unterhalten. Diese Technik soll helfen, Barrys kognitive Fähigkeiten zu erhöhen, um so verschiedene Ausgangsszenarien im gleichen Augenblick durchzuspielen und Schurken eher zu fassen. Am liebsten würde Barry umgehend einen Test mit dem aktuellen System machen, doch Cisco versucht es ihm auszureden und führt Berechnungen an, die er noch durchführen muss. Barry besorgt ihm daher direkt seinen Rechner, was Cisco veranlasst sich noch etwas Bier zu holen. Anschließend erkundigt sich Joe bei Barry und Iris, ob sie mit Noras Verlust zurechtkommen, was sie bestätigen, weil sie eines Tages ja wieder eine Tochter bekommen. Den Moment nutzt Iris, um sich bei Joe nach den Kartons aus der Garage zu erkunden, und er erklärt, diese weggeschmissen zu haben. Unter dem Vorwand, noch etwas erledigen zu müssen, bricht Iris auf, ehe auch Barry wegen eines Alarms und Caitlin wegen eines Termins geht.

Caitlin nimmt im Anschluss an der Beerdigung von Dr. Rachel Russo teil und hört wie ihr Sohn Ramsey über ihren Mut spricht. Nach der Beerdigung teilt sie ihm ihr Beileid mit und schüttelt seine Hand. Als sie kurzzeitig droht, sich in Killer Frost zu verwandeln, dreht sie sich für einen Moment weg. Ramsey fragt sie während des noch folgenden Gesprächs, ob sie demnächst gemeinsam Kaffee trinken gehen, weil ihm das in dieser schwierigen Zeit helfen würde. Caitlin willigt ein.

Nachts lässt Iris sich von einem Wachmann Joes entsorgte Kisten auf der Mülldeponie zeigen. Aus einem der entsorgten Koffer nimmt sie ihre alte Superheldenjacke. In dem Moment öffnet sich ein schwarzes Loch, das droht sie zu verschlingen, sich aber schließt, nachdem der Koffer eingesogen wurde. Am nächsten Tag untersuchen Barry und Cisco den Tatort. Als Barry sich nach Gründen für Iris Besuch der Mülldeponie erkundigt, begründet sie das damit, einer Spur nachgegangen zu sein.

Nach der Rückkehr zu Star Labs möchte Barry von Cisco und Caitlin, dass sie einen Weg finden, das schwarze Loch bei seinem nächsten Angriff aufzuspüren. Noch während Cisco ihm begreiflich zu machen versucht, dass dies nicht ohne Weiteres möglich ist, erscheint Ralph, der den Sommer damit verbracht hat, nach einem verschwundenen Mädchen zu suchen und der in dem Fall völlig aufgegangen ist. Unterdessen sichtet Iris mit Cecile und Joe einige Akten, um herauszufinden, ob es noch andere Vorfälle auf der Deponie gab. Dabei fällt Cecile auf, dass sie etwas zu bedrücken scheint, aber Iris schiebt ihr Durcheinandersein auf den Angriff.

Caitlin trifft sich mit Ramsey im Jitters und äußert sich voller Wertschätzung über seine Mutter, deren Empfehlung sie ihren Job bei Star Labs verdankte. Schnell merkt sie aber, dass Ramsey voller Verachtung für seine Mutter ist, weil sie nicht gegen ihre HLH-Krebserkrankung durch Forschungen zu einem Heilmittel gekämpft hat. Er hingegen hat mittlerweile ein Heilmittel gefunden, allerding benötigt das dunkle Materie, so dass er sich von Caitlin Hilfe erhofft. Da die dunkle Materie neue Metawesen erschaffen würde, lehnt Caitlin das strikt ab und weigert sich entschieden ihn zu unterstützen. Kurz nachdem er wütend darüber gegangen ist, öffnet sich ein schwarzes Loch und versucht Caitlin hereinzuziehen, allerdings taucht Barry auf und kann sie gerade noch so davor bewahren.

Hinterher spricht das Team gemeinsam über das Ereignis, wobei Caitlin ihnen berichtet, dass Killer Frost nicht aufgetaucht ist. Anschließend wendet sich ihr Gespräch dem Auftauchen der schwarzen Löcher zu, wobei Iris bei ihren Recherchen zu seltsamen Vorfällen auf der Mülldeponie auf den Wissenschaftler Chester P. Runk aufmerksam wurde, der mit einer Verwarnung nach einem Diebstahlversuch davongekommen ist. Sie spielt ihnen ein Video vor, bei dem er ein Gerät aus Schrott baut und mit diesem tatsächlich ein schwarzes Loch erzeugt, das er berührt. Anschließend berichtet Iris ihnen, dass er seit der Aufnahme im Krankenhaus von der Bildfläche verschwunden ist.

Auf dem Friedhof trifft sich Ramsey mit einem Mann, der ihm etwas dunkle Materie verkauft. Zeitgleich lässt sich Caitlin von Ralph wegen des Nicht-Erscheinens von Killer Frost untersuchen, doch er kann nichts feststellen. Im Gespräch unterhalten sie sich darüber, dass Killer Frost nach Thomas‘ Tod ebenfalls eine Zeit lang verschwunden war.

Unterdessen lässt sich Iris von Cecile zu Chester P. Runk führen, der sich seit dem Ereignis in einem katatonischen Zustand befindet und nur noch mit dem Finger auf eine Tischplatte klopft. Auch Iris‘ Versuche mit ihm zu sprechen, bleiben erfolglos. Nachdem sie den Raum verlassen hat, konfrontiert Cecile sie damit, dass sie wegen etwas von Nora auf der Mülldeponie war, das Joe versehentlich entsorgt hat. Unter Tränen gesteht Iris ihr, dass es ihr um die Jacke gegangen ist. Denn obwohl sie eines Tages eine Tochter bekommen wird, wird es nicht die Nora sein, die sie kennengelernt hat. Voller Verständnis für ihre Situation macht Cecile ihr bewusst, dass sie ein Recht hat, um Nora zu trauern. Durch das Gespräch fällt Iris etwas bezüglich zu Runk auf und sie kehrt in sein Zimmer zurück, um sich darin bestätigt zu sehen, dass sein Finger im gleichen Rhythmus klopft, wie das schwarze Loch pulsiert.

Cisco zeigt Barry einen Gegenstand, den er gebaut hat und der in der Lage ist, ein schwarzes Loch zu zerstören, indem Barry ihn beim nächsten Auftauchen des Schwarzen Lochs hineinwirft. Ihr Gespräch wird von einer aufgeregten Iris unterbrochen, die ihnen ihre Ansicht erklärt, dass Runk und das Schwarze Loch verbunden sind. Ihre Aussage wird später von Caitlin und Cisco bestätigt, die festgestellt hat, dass die elektrischen Signale in Runks Gehirn zu denen des Schwarzen Lochs passen. Dennoch hält Cisco an der Ansicht fest, dass sie das Schwarze Loch beim nächsten Mal zerstören werden müssen, wenn sie keinen Weg finden, Chester zu heilen, weil es andernfalls ganz Central City vernichten könnte. Erregt erklärt Barry, dass er nicht bereit ist, noch jemanden zu verlieren, wodurch den anderen bewusst wird, dass er Noras Verlust noch nicht überwunden hat.

Während der Diskussionen erhält Caitlin eine Nachricht von Ralph, weil es eine Schmelzung gegeben hat. Umgehend erscheint Killer Frost bei ihm, was Ralph nutzt, sie damit zu konfrontieren, dass sie sich verkrochen hat, weil sie Angst davor hat, ein Leben wie Caitlin zu führen. Denn bisher erscheint sie immer nur dann, wenn Gefahr droht, aber die anderen Erfahrungen hat sie durch Caitlin gemacht. Sarkastisch bringt sie zum Ausdruck, dass Caitlin ihr nicht die Kontrolle überlassen würde, doch Ralph erinnert sie daran, dass sie Caitlin diesbezüglich noch nie gefragt hat.

Iris ergreift die Gelegenheit um mit Barry über seine Gefühle zu reden, wodurch herauskommt, dass er den Sommer nur so hart gearbeitet hat, weil er Angst davor hatte zu realisieren, Noras Verlust nicht verkraften zu können. Sie gesteht ihm daraufhin den eigentlichen Grund für ihren Besuch des Friedhofs und gibt zu, dass sie für einen Moment sich gewünscht hätte, mit der Jacke im Schwarzen Loch verschluckt zu werden. Barry nimmt sie daraufhin in die Arme, was sie veranlasst zu sagen, dass sie nur gemeinsam mit dem Verlust fertig werden. In dem Moment aktiviert sich der Alarm, weil das schwarze Loch wiederaufgetaucht ist. Umgehend bespricht das Team Möglichkeiten, wie sie Chesters Bewusstsein von dem Schwarzen Loch trennen können, so dass dieses von selbst implodiert. Für dieses Vorhaben möchte Barry in das Schwarze Loch rennen und bei den Überlegungen, wie er das Bewusstsein transportieren soll, kommen sie darauf, einen von Nora aus der Zukunft mitgebrachten Gegenstand zu verwenden. Das Bewusstsein wollen sie dann mithilfe ihrer MAC-Entwicklung auf Chesters Körper zurückübertragen.

Während Cisco die notwendigen Modifikationen an Barrys Anzug vornimmt, evakuieren Ralph und Killer Frost die Menschen von dem Schauplatz. Wenig später erscheint Barry, dem es tatsächlich gelingt in das Schwarze Loch zu rennen und daraus wieder mit Chesters Bewusstsein zurückzukehren, so dass das Schwarze Loch tatsächlich implodiert. Nach der Übertragung des Bewusstseins über den MAC erwacht Chester wieder, der sich darüber freut, Team Flash zu sehen und der zur Stabilisierung seiner Zellen die nächsten vier bis sechs Wochen in dem MAC bleiben muss.

Caitlin unterhält sich hinterher mit Killer Frost über ihren Wunsch, auch außerhalb von Gefahrsituationen den Körper zu übernehmen. Sie hat Verständnis dafür, vor allem, weil sie bislang angenommen hat, dass Killer Frost das nicht wollte. Auf die Weise fühlt sich zum ersten Mal auch als Teil von Killer Frost. Nach dem Wechsel fragt sich Killer Frost, wie man damit beginnt ein Leben zu leben, wofür der auftauchende Ralph ihr sein "The Book of Ralph Vol. 2" überlässt. Er schlägt ihr auch vor einen anderen Vornamen statt "Killer" zu verwenden.

Ramsey setzt die dunkle Materie in eine Impfpistole ein und spritzt sie sich selbst, da auch er Marker für HLH-Krebs in sich trägt und nicht bereit ist, an dem Krebs zu sterben. Tatsächlich kann er kurz darauf beobachten, wie sich die Anzahl der Marker verringert, allerdings beginnt auch sein Arm sich zu verändern.

Iris und Barry unterhalten sich noch einmal über Noras Verlust und Barry schlägt vor, dass sie einander helfen, damit zurechtzukommen. Er zeigt Iris anschließend, dass er ihre Jacke aus dem Schwarzen Loch geholt hat, so dass sie Nora auf die Weise in Ehren halten können. In dem Moment fällt kurz das Licht aus, als es angeht, steht vor ihnen Mar Novu, der aus Versehen für die Zerstörung von Noras USB-Stick verantwortlich war. Er verdeutlicht ihnen, dass die Krise bereits in diesem Jahr stattfinden wird und dass Flash am 10. Dezember zu Rettung zahlreicher Menschenleben dabei sterben muss.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Flash" über die Folge #6.01 Ins schwarze Loch diskutieren.