Greg Berlanti

Nach ein paar Jahren als Executive Producer und mitverantwortlicher Autor bei "Dawson's Creek", schuf er ebenfalls für den Sender WB die Serie "Everwood". Aber wo und wie hat seine Karriere begonnen? Laut seiner Mutter Barbara Berlanti, hat alles in seinem Wohnzimmer, in mitten eines Haufens von Marionetten und einem Pappkarton-Theater, angefangen. Bis heute hat Greg immer noch einige Marionetten in seinem Büro herumliegen.

Greg wuchs in Rye, New York auf, und träumte von früh auf vom Filmemachen. Also verließ er seine Heimatstadt, um an der Northwestern University Theater zu studieren, und danach hieß es nur noch: Ab nach Hollywood! In den ersten Jahren musste er sich mit Jobs, wie das Abtippen von Soap-Drehbüchern oder Nachhilfelehrer für College-Aufnahmetests, über Wasser halten. Aber nach ein paar Jahren gelang es ihm, sein erstes Drehbuch zu verkaufen, und als wenn dies nicht genug gewesen wäre, bat ihn der Produzent des Films, selbst Regie zu führen. Damit war "Der Club der gebrochenen Herzen" geboren, der im Winter 2000/2001 bei uns in die Kinos kam.

Nach der zweiten Staffel von "Everwood" wendete Berlanti sich neuen Aufgaben zu und entwickelte eine neue Serie. In "Jack & Bobby" geht es um die Geschichte zweier Brüder, von denen einer zum Präsident der Vereinigten Staaten heranwachsen wird. Leider blieb der erhoffte Erfolg aber aus und "Jack & Bobby" wurde bereits nach einer Staffel wieder eingestellt.

Zusammen mit seinem Produzentenkollegen aus "Everwood"-Zeiten, Mickey Liddel, gründete Berlanti eine eigene Produktionsfirma, die auch "Everwood" produzierte. Ab 2006 trat Greg Berlanti einen Deal mit Touchstone Television und ABC an, im Zuge dessen übernahm er die federführende Showrunnerschaft bei "Brothers & Sisters" aus den Händen von Marti Noxon, die wegen kreativen Differenzen mit dem Serienentwickler Jon Robin Baitz diese verließ. Ebenfalls ab 2006 fungierte Greg Berlanti als ausführender Prouzent bei "Dirty Sexy Money", welches es auf zwei Staffeln bei ABC brachte.

Im Anschluss daran verfasste er den Piloten zu "Eli Stone", aber auch dieser Serie war nur eine kurze Lebensspanne von zwei Staffeln vergönnt. Auch "No Ordinary Family", welches in der Season 2010/2011 bei ABC an den Start ging und ebenfalls aus seiner Feder stammt, kam nicht über eine Staffel hinaus. Im Sommer 2012 startete auf dem US-Kabelsender USA die auf sechs Episoden angelegte Miniserie "Political Animals" mit Sigourney Weaver, die aus der Feder von Greg Berlanti stammt.

René Krieger & Maret Hosemann - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Produktion)

2012Wrath of the Titans als Drehbuchautor
Originaltitel: Wrath of the Titans
2012Political Animals (TV) als Drehbuchautor/Produzent
Originaltitel: Political Animals (TV)
2012Arrow (TV) als Drehbuchautor/Produzent
Originaltitel: Arrow
2006 - 2011Brothers & Sisters (TV) als Drehbuchautor/Produzent
Originaltitel: Brothers & Sisters (TV)
2010 - 2011No Ordinary Family (TV) als Drehbuchautor/Produzent
Originaltitel: No Ordinary Family (TV)
2011Green Lantern als Drehbuchautor/Produzent
Originaltitel: Green Lantern
2010So spielt das Leben als Regisseur
Originaltitel: Life as We Know It
2006 - 2009Dirty Sexy Money (TV) als Drehbuchautor/Produzent
Originaltitel: Dirty Sexy Money (TV)
2008 - 2009Eli Stone (TV) als Drehbuchautor/Produzent
Originaltitel: Eli Stone (TV)
2002 - 2006Everwood (TV) als Drehbuchautor/Produzent
Originaltitel: Everwood (TV)
2006The Prince (TV) als Produzent
Originaltitel: The Prince (TV)
2004Jack & Bobby (TV) als Drehbuchautor/Produzent
Originaltitel: Jack & Bobby (TV)
2004Kat Plus One (TV) als Produzent
Originaltitel: Kat Plus One (TV)
1998 - 2001Dawsons Creek (TV) als Drehbuchautor/Produzent
Originaltitel: Dawson's Creek (TV)
2000Der Club der gebrochenen Herzen - Eine romantische Komödie als Regisseur/Drehbuchautor
Originaltitel: The Broken Hearts Club: A Romantic Comedy
2000Rawley High - Das erste Semester (TV) als Drehbuchautor
Originaltitel: Young Americans (TV)