Carrie Bradshaw ("And Just Like That...", Staffel 1)

Foto: Sarah Jessica Parker, And Just Like That... - Copyright: Craig Blankenhorn/HBO Max
Sarah Jessica Parker, And Just Like That...
© Craig Blankenhorn/HBO Max

Auch nach vielen Jahren ist Carrie noch immer glücklich mit Big verheiratet und bewohnt mit ihm ein schönes Haus. Sie hat auch noch immer engen Kontakt mit ihren Freundinnen Charlotte York-Goldenblatt und Miranda Hobbes. Carrie stört es aber extrem, dass Samantha Jones einfach nach London abgehauen ist und sich seither nicht mehr gemeldet hat, weswegen sie auch deren Abwesenheit nicht vor Bitsy von Mufling aufklärt und Charlotte sich deshalb so umständlich ausdrückt, dass Bitsy glaubt, Samantha sei gestorben. Dennoch hat sie mit den anderen beiden noch einiges zu besprechen. Carrie kritisiert, dass sich Miranda noch immer nicht den Podcast von Che Diaz angehört hat, bei dem sie als Co-Moderatorin tätig ist. Allerdings wird sie auch von Charlotte kritisiert, da sie wenig Social-Media-Aktivitäten hat und auch noch nicht gesagt hat, ob sie zum Klavierkonzert von ihrer Tochter Lily Goldenblatt kommen wird. Carrie möchte ablehnen, da sie mit Big wegfahren will, bekommt aber ein schlechtes Gewissen und stimmt zu, am Abend anwesend zu sein. Da Charlotte auch die grauen Haare von Miranda bemängelt hat, versichert Carrie ihr, dass sie ihr stehen.

Ihre Freizeit möchte sie eigentlich fürs Schreiben nutzen, jedoch wird sie von Big abgelenkt, so dass sie mit ihm etwas kocht und dann ein Tänzchen wagt. Da es für Big in Ordnung ist, dass Carrie dem Klavierkonzert beiwohnen will, hat er vor, sich sportlich zu betätigen. Carries Moderation beim Podcast läuft nicht so, da sie sich ziemlich kindisch aufführt und sie deshalb von Che an ihr Vorstellungsgespräch erinnert wird und Che wünscht sich, dass Carrie lockerer wird. Am Abend verabschiedet sich Carrie von Big und muss von Anthony Marantino vor dem Konzert erfahren, dass er einen Streit mit seinem Ehemann Stanford Blatch hatte, weshalb dieser sich verspätet. Zwar bemerkt auch Carrie die Streitereien zwischen den beiden, freut sich aber dennoch, ihren besten Freund zu sehen. Zusammen genießen sie letztlich das Klavierkonzert. Allerdings erwartet Carrie eine böse Überraschung, als sie nach Hause kommt, da Big leblos in der Dusche liegt, weil er einen Herzinfarkt erlitten hat und in Carries Armen stirbt. In ihrer Not ruft sie Miranda an, die sofort zu ihr kommt und bei ihr bleibt. Obwohl Carrie Bigs Tod ziemlich gelassen hinnimmt, ist sie dankbar, dass Miranda bei ihr ist und ihr nachts den Rücken massiert, da Big dies immer getan hat, wenn sie Schmerzen hatte. Allerdings möchte sie auch nicht, dass Miranda ihren Collegekurs versäumt und nimmt Charlotte mit zum Bestattungsinstitut. Schnell bemerkt Carrie aber, dass Big dies überhaupt nicht gefallen hätte, weswegen sie den Termin streicht und auch Charlotte nach Hause schickt, weil sie viel zu emotional reagiert, was Carrie gar nicht gebrauchen kann.

Letztlich hat Carrie ein besseres Institut gefunden, das ihre Wünsche erfüllt. Als sie jedoch die Blumen entdeckt, ist sie überrascht, dass diese von Samantha stammen. Bei der Beerdigung ist sie zufrieden mit Mirandas Rede, die sie für ihre Freundin geschrieben hat. Während es Carrie zulässt, dass sie von Bigs Sekretärin Gloria Marquette umarmt wird, ist sie von Bitsys melodramatischer Art genervt, die berichtet, ihren Mann selbst vor eineinhalb Jahren verloren zu haben. Daher ist Carrie froh, als sie Che entdeckt und bedankt sich für das Erscheinen und stellt Che und Miranda einander vor, ohne zu wissen, dass deren Begegnung nicht die erste und beste war. Carrie lässt auch Charlotte außen vor und bittet nur Stanford und Miranda zu sich, als die Urne mit Big eintrifft. Allerdings findet Charlotte durch Zufall heraus, dass sie außen vorgelassen worden ist und Carrie macht deutlich, dass sie nicht ihre Freundin hasst, sondern sich selbst, so dass sich die beiden wieder versöhnen. Bei Samantha versucht sie auch, ein Gespräch zu beginnen, als sie sich für die Blumen bedankt, jedoch ist diese noch nicht soweit. Bei der Testamentseröffnung, zu der sie von Miranda begleitet wird, muss Carrie auch erfahren, dass Bigs Exfrau Natasha Naginsky begünstigt wird. Sie versucht mit Natasha Kontakt aufzunehmen, doch diese blockiert Carrie auf allen Social-Media-Kanälen, so dass Carrie, Charlotte und Miranda sie beschatten. Umso wütender ist Carrie, als Natasha sie in ihrem Büro auch noch verleugnen lässt. Schließlich läuft sie ihr wenig später direkt in die Arme und erfährt so, dass Natasha nur noch an Carrie denken kann, seitdem Big gestorben ist und sie zu diesem keinen Kontakt mehr hatte. Carrie versöhnt sich mit ihr und kann mit ihren Freundinnen auch den Auftritt von Che genießen. Um sich das gute Gefühl nicht kaputt machen zu lassen, will sie auch von Charlotte nicht hören, dass Miranda angeblich ein Alkoholproblem hat.

Partnerlinks zu Amazon

Da Carrie von Erinnerungen an Big geplagt wird, will sie die gemeinsame Wohnung verkaufen und trifft sich mit ihrer Maklerin Seema Patel, mit der sie sich sofort gut versteht. Sie gesteht Carrie zwar, dass alles raus muss aus der Wohnung, nimmt ihr aber auch das Versprechen ab, dass beim Einpacken nichts kaputt geht. Da Seema auf verschiedenen Portalen unterwegs ist, um einen Mann kennenzulernen, trifft sie eine Aussage, bei der Carrie nicht bemerkt, wie verletzend das für Seema ist. Sie selbst muss aber auch hinnehmen, dass Stanford ihr nur mit einem Brief mitgeteilt hat, dass er nach Japan ziehen wird. Durch Anthony erfährt sie, dass Stanford dort als Manager für einen TikTok-Star arbeitet und ihm selbst per Brief um die Scheidung gebeten hat. Zudem muss Carrie erfahren, dass Stanford ihr das durch ihren Verlust nicht sagen wollte. Carrie macht aber deutlich, immer wissen zu wollen, was im Leben ihrer Freunde los ist. Letztlich muss sie auch erfahren, dass beim Einpacken, Bigs Bild zu Bruch gegangen ist und sie macht Seema eine Ansage. Diese gibt Carrie aber zu verstehen, dass sie auch von ihrer Aussage über das Kennenlernen von Männern geknickt war. Die beiden kommen überein, dass es niemals zu spät ist, die große Liebe zu finden.

Carrie leidet immer mal wieder unter Hüftproblemen, die es ihr schwer machen, die Treppen hochzukommen. Seema macht daher einen Termin beim Arzt, der auch ihr Cousin ist. Carrie muss an der Hüfte operiert werden, bekommt aber Hilfe von Charlotte und Miranda zugesichert. Nach der OP ist sie zwar high von den Schmerzmitteln, macht aber dennoch eine Podcast-Folge, bei der sie eine lustige Sache von sich und Samantha zum Besten gibt. Da Charlotte findet, sie solle Samantha ins Bild setzen, kommt Carrie ins Grübeln. Als Miranda die zweite Schicht übernimmt, schläft Carrie die meiste Zeit und bekommt zunächst nicht mit, dass Che gekommen ist. Da sie sich aber mal entleeren muss, wacht Carrie auf und bemerkt, dass Miranda und Che Sex in ihrer Küche haben. Letztlich stellt Carrie ihre Freundin zur Rede und erfährt, dass Miranda schon lange nicht mehr glücklich in ihrer Ehe mit Steve Brady ist. Carrie bewahrt das Geheimnis und informiert auch Samantha, was sie sich beim Podcast geleistet hat. Diese findet es zwar amüsant, ist aber noch nicht bereit zum Reden. Nach drei Monaten ist Carrie glücklich, endlich wieder High Heels tragen zu dürfen.

Carrie fühlt sich in ihrer neuen Wohnung nicht wohl und erfährt von Anthony, dass er einen Termin fürs Facelifting hat. Carrie begleitet ihn und ist erstaunt, als ihr eins vom Arzt vorgeschlagen wird. Jedoch lehnt sie ab und will aber Seema nichts sagen, dass sie sich nicht in der Wohnung wohlfühlt, da sie von dieser zum Diwali eingeladen wird. So lernt sie auch Seemas Eltern kennen, die aber glauben, dass ihre Tochter mit Dennis eine Fernbeziehung führt. Carrie spielt das Spiel mit, erfährt aber dann auch den Grund und lässt durchblicken, sich in ihrer Wohnung nicht wohlzufühlen. Nach mehreren Monaten trifft sich Carrie mit ihrer Lektorin, die von ihr verlangt, dass sie ein Kapitel über Liebe schreibt. Durch Seema hat Carrie bereits ein Dating-Profil und mehrere Anfragen, weshalb sie sich mit dem Mathelehrer Peter trifft, der auch seine Frau verloren hat. Da das Treffen etwas stockt, trinkt Carrie mit ihm. Der Abend wird lustig, doch die beiden müssen sich übergeben. Um auch ihr Versprechen gegenüber Charlotte zu halten, der sie wegen ihrem Kind Rose Goldenblatt sowieso Mut macht, lässt sie sich auf einer Gala versteigern. Das kommt aber nicht so richtig in Gang, weshalb sie selbst 1000 USD bietet und will sich vor Peter nach der Peinlichkeit beim Date verstecken, doch dieser bietet 1500 USD und lässt Carrie später wissen, sich auf das zweite erste Date zu freuen und Carrie kann somit das gewünschte Kapitel schreiben.

Foto: David Eigenberg & Sarah Jessica Parker, And Just Like That... - Copyright: Craig Blankenhorn/HBO Max
David Eigenberg & Sarah Jessica Parker, And Just Like That...
© Craig Blankenhorn/HBO Max

Einige Zeit später ist Carrie genervt von ihrer Nachbarin, da diese mit ihren Freunden immer nachts feiert und laute Musik hört. Ihre Bitte, ruhiger zu sein, klappt nur bedingt. Bei einem weiteren Vorfall findet sie heraus, dass ihre Nachbarin Lisette Schmuckdesignerin ist. Letztlich muss sie aber auch Charlotte und Miranda versöhnen, als herauskommt, dass Miranda mit Che geschlafen hat. Sie macht den beiden klar, nicht noch jemanden verlieren zu wollen und bekommt dann einen Streit zwischen Lisette und deren Freund mit. Als diese sich bei Carrie dafür entschuldigt, nimmt diese das sportlich. Dabei kommen sie aber auch auf Big zu sprechen, so dass sie gesteht, dass Big gestorben ist. Dennoch soll sie Schmuck von Lisette tragen und zeigt diesen, als sie mit Seema in einen Club will, in den sie aber nicht reingelassen werden. Carrie erfährt dadurch auch, dass Seema Geburtstag hat und will mit ihr feiern. Dabei kommen sie auch auf Männer zu sprechen und Carrie wird klar, dass sie für Peter noch nicht bereit ist und sagt ihm das persönlich.

Carrie löst aber auch ihr Versprechen bei Miranda ein und kommt mit Seema nach Brooklyn, um beim Hausanstrich zu helfen. Da sie weiß, dass Miranda mit Steve über Che gesprochen hat, wundert es sie, dass er ihr noch immer hilft. Wenig später sucht Steve das Gespräch mit ihr. Carrie macht deutlich, dass Miranda den Menschen in Che liebt. Als sie nach einem kleinen Unfall ihren Ring im Abfluss verliert, hilft ihr Steve und macht klar, seinen Ehering niemals abzulegen, weil er Miranda ewig lieben wird. Carrie wird daraufhin bewusst, dass sie etwas ändern muss und legt ihren ab. Durch einen Traum wird ihr auch bewusst, Bigs Asche in Paris verstreuen zu müssen. Als Miranda ihr gesteht, mit Che nach Los Angeles zu gehen, wird Carrie klar, dass sie Bigs Asche alleine verstreuen muss und informiert Samantha über ihren kurzen Paris-Trip, so dass sie sich mit dieser zu einem Gespräch trifft. Wieder zurück in New York und durch Ches Abwesenheit wird sie von Franklyn produziert, der begeistert von Carrie ist und die beiden küssen sich schließlich überraschenderweise.

"And Just Like That..." ansehen:

Zur Charakterbeschreibung von Carrie Bradshaw in "Sex and the City"

Daniela S. - myFanbase