Episode: #4.18 Meine Mitbewohner

J.D. wird aus seinem Appartement geworfen, damit Turk und Carla weiter versuchen können, die Romantik in ihrer Beziehung am Leben zu erhalten. Dr. Cox stellt derweil fest, dass der Sohn eines alten Freundes autistisch sein könnte.

Diese Episode ansehen:

J.D. muss mit allerhand Problemen kämpfen. Seine Beziehung zu Kylie beschränkt sich immernoch nur aufs Küssen und dann wollen auch noch Turk und Carla, dass J.D. aus dem Appartement auszieht, weil er sie allmählich nervt und sie nie alleine sein können.

Cox Highschool-Freund Ron hat seinen Besucht angekündigt. Bisher standen die beiden in einem erbarmungslosen Wettbewerb miteinander, was vor allem Jordan auf die Nerven geht. Cox verspricht, dass es dieses Mal keine Wettkampf um die größeren Errungenschaften gibt, als Ron von einem Helikopter vor dem Sacred Heart abgesetzt wird.

J.D. kann nicht fassen, dass er tatsächlich ausziehen soll und versucht an seine beiden Freunde zu appelieren, ihn weiter in der gemeinsamen Wohnung leben zu lassen, beißt jedoch auf Granit. J.D. bietet ihnen an, tatsächlich für eine Woche auszuziehen, dann werden sie schon sehen, dass sie ihn vermissen. Da J.D. bei Elliot nicht unterkommen kann, bittet er Kylie, vorübergehend bei ihr schlafen zu können. Doch auch hier hat er kein Glück.

Jordan lädt Ron ein, mit seinem Sohn zum Essen zu ihnen zu kommen und bittet die beiden, den Wettbewerbsquatsch, wer das bessere Leben hat, endlich sein zu lassen. Carla und Turk feiern ihre neu gewonnene Zweisamkeit, was ihnen schon nach kürzester Zeit langweilig wird. Da sie J.D. nicht anrufen wollen, laden sie Elliot zu sich nach Hause ein.

Während J.D. in seiner Verzweiflung bei Todd Unterschlupf sucht, versucht Cox ständig Ron auszustechen, was ihm jedoch nicht sonderlich gut gelingt. Als sich dann auch noch Rons Sohn Nathan wesentlich begabter zeigt, als Cox's Sohn Jack, kommt Cox ein schlimmer verdacht. Es wirkt manchmal fast so, als würde Nathans Fähigkeiten über die eines Zweijährigen hinaus gehen, was darauf schließen lässt, dass er an Autismus leiden könnte.

Unterdessen fällt Elliot auf, dass irgend etwas zwischen Cox und Carla nicht stimmt. Sie gestehen, dass sie J.D. vermissen. Carla bittet Turk, J.D. doch einfach zu bitten, wieder bei ihnen ein zu ziehen, doch Turk ist zu stolz dazu, zuzugeben, dass er sich geirrt hat und J.D. wieder bei sich haben möchte.

J.D. hat derweil im Krankenhaus geschlafen, was auch dem Hausmeister aufgefallen ist. Dieser bietet J.D. an, eine Weile in seiner Garage unter zu kommen, doch J.D. vermutet einen fiesen Trick dahinter und lehnt dankend ab. Er versucht es weiterhin bei seinen Freunden, doch Ted schläft mit seiner Mutter immer noch in einem Bett und Lonnie hat Zuhause drei Kinder zu hüten.

Cox versucht seine These bezüglich Rons Sohn zu festigen, muss jedoch dazu etwas Zeit alleine mit dem Kleinen verbringen. Da er Ron nicht verunsichern will, versucht er ihn irgendwie dazu zu bringen, ihn für einige Zeit babysitten zu lassen. Cox gelingt es, Nathan für einige Zeit zu bekommen und muss erkennen, dass Nathan kaum etwas in seiner Umgebung wahrnimmt. Cox These scheint sich zu bewahrheiten.

J.D. bittet noch einmal Kylie, wenigstens auf ihrer Couch übernachten zu können. Kylie ist gerührt, dass J.D. all die Strapazen aufgenommen hat, um ihre Grenzen zu respektieren und lädt ihn zu sich ins Bett ein. J.D. glaubt sich schon am Ende seiner Träume, als plötzlich J.D. und Carla hereinplatzen und ihm verkünden, dass sie ihn wieder haben wollen. J.D. lehnt ab, doch Kylie bittet J.D., mit seinen besten Freunden zu gehen.

Cox teilt Ron von seinem Verdacht mit, doch der ist nicht gerade froh darüber, dass Cox anscheinend immer noch versucht, ihn auszustechen und nicht davor zurück schreckt, Behauptungen aufzustellen, dass Nathan an einer Erkrankung leidet. Doch Cox macht ihm klar, dass er es sehr ernst meint. Er gibt ihm die Nummer eines Studienfreundes, der sich auf autistische Kinder spezialisiert hat.

J.D. kehrt nach Hause zurück. Carla fragt, warum J.D. in der Wohnung eigentlich immer alles erledigt, angefangen vom Wäsche waschen bis hin zum Reparieren der Heizung. J.D. entgegnet, dass er eben alles macht, um seine besten Freunde glücklich zu machen und fragt dann seinerseits, warum sie es nicht einmal eine Woche ohne ihn ausgehalten haben. Das macht Carla und Turk klar, dass etwas in ihrer Beziehung nicht mehr stimmt.

Melanie Brandt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Emil Groth vergibt 5/9 Punkten und schreibt:
    Turk und Carla versuchen ihre Eheprobleme zu lösen, indem sie J.D. als Hindernis sehen und ihn zum Ausziehen bewegen wollen. Cox führt derweil einen großen Konkurrenzkampf gegen einen alten...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Scrubs" über die Folge #4.18 Meine Mitbewohner diskutieren.