Episode: #2.13 Spurensuche

Um einen weiteren Hinweis, der zur Lösung von Lauries Geheimnis führen könnte, zu beschaffen, fahren Maria und Michael mit ihr nach Arizona. Gemeinsam wollen Max und Liz mehr über die merkwürdigen Kristalle, die sie im Wald gefunden haben, herausfinden. Isabel befürchtet, dass Grant ein Geheimnis hat, und setzt sich mit Brody und Larek in Verbindung. Was diese ihr dann erzählen, ist nicht so beruhigend für Isabell, wie die es sich eingentlich vorgestellt hatte.

Diese Serie ansehen:

Michael und Maria beobachtet vom Dach des HiHo-Market das Polizeirevier, während die beiden sich über die Möglichkeit unterhalten, dass er zu der Familie Dupree gehören könnte. Währenddessen versucht Agent Duff seit zwei Tagen Laurie zum Reden zu bewegen, aber sie dringt einfach nicht zu ihr durch. Erst als sie Pinecrest erwähnt, fängt sie an, von den Außerirdischen zu reden, und plötzlich bekommt sie Panik und versucht aus dem Revier zu fliehen, allerdings wird sie von den Deputys festgenommen. Maria und Michael beobachen derweil, wie ein Pärchen in einem Eisenwarenladen miteinander schlafen, bis die beiden sehen, dass Laurie fortgebracht wird. Sie verfolgen den Krankenwagen, der dank Laurie von der Straße abkommt. Michael holt sie aus dem Wagen, als eine fremde Person auf sie schießt. Laurie entschließt sich mit den beiden zu gehen.

Am nächsten Morgen telefonieren Isabel und Max mit Michael, um ihn zu informieren, dass Laurie im ganzen Land gesucht wird. Max untersucht immer noch den Kristall, aber er findet nichts Neues heraus. Im Crashdown berichtet Isabel Alex und Liz von der Aktion von Michael und Maria. Währenddessen kommt Sean dazu, um in Erfahrung zu bringen, wo Maria sich aufhält, da ihre Mutter sich Sorgen macht. Liz opfert sich, um Sean ein wenig zu beschäftigen. Als Isabel das Crashdown verlassen will, wird sie von Agent Duff zu einem Verhör abgeholt. Diese möchte von ihr wissen, welches Geheimnis sie und der Sheriff teilen und wieso sie nicht eingeweiht werden kann. Doch bevor Isabel etwas sagen kann, werden sie von Deputy Hanson gestört. Grant Sorensen findet unterdessen ein paar Meilen vom Tatort ein Präzisionsgewehr und bringt es zu Agent Duff.

Im Roadside spricht Maria endlich mal ein Machtwort, als Laurie auf die Toilette muss, und macht ihr klar, dass sie ihnen vertrauen kann oder, falls sie fliehen möchte, einen Marsch von 150 km vor sich hat.

Amy erklärt Liz, dass sie weiß, dass Maria nicht Campen gefahren ist und ist besorgt, sowie traurig, dass sie ihre Mutter angelogen hat. Liz erklärt ihr, dass sie mit Michael die Gegend ansieht und es ihr gut gehe. Amy verlangt Liz‘ Handy und zwingt sie, bei ihr zu bleiben, bis Maria wieder da ist.

Maria und Michael verfolgen Laurie, die doch aus dem Restaurant geflohen ist, und Maria hat eine Idee, wie Michael zu ihr durchdringen kann. Er soll ihr entweder die Wahrheit erzählen oder eine gefühlsmäßige Ebene zu ihr herstellen, da sie der Schlüssel ist, um an Informationen zu kommen. So erfährt Michael, dass ihr Großvater in Arizona lebt.

Liz ruft Maria an, aber Maria hat dann ihre Mutter an der Leitung, die sie vor einem schlimmen Fehler bewahren will, den sie in ihrem Alter getan habe. Amy befiehlt Michael, auf Maria aufzupassen, und verbietet ihnen, miteinander zu schlafen. Nach dem Telefonat geht Amy etwas Trinken, während Sean mit Liz eine Kissenschlacht anfängt, die von Max gestört wird, der ihre Hilfe bei dem Kristall benötigt.

Sheriff Valenti möchte ein klärendes Gespräch mit Grant führen, um ihn von der Klage abzubringen. Dieser greift ihn allerdings an. Sekunden später kommt er wieder zu sich. Agent Duff glaubt Valentis Theorie nicht, dass Grant der Entführer sei.

Im UFO-Center findet Liz heraus, dass der Kristall ein Parasit ist, der allerdings nicht an außerirdischen oder menschlichen Organismen interessiert ist. Also lassen sie Isabel über den Frazier-Wald recherchieren. Dazu trifft sie sich mit Grant, um einen Neuanfang zu wagen und sie reden über seine Arbeit im Wald.

Nach stundenlanger Autofahrt gelangen Michael und Maria zum Haus von Lauries Großvater Charles Dupree, der reich zu sein scheint. Das Hausmädchen sowie die Dupree sind über das Aussehen von Michael sehr überrascht und sie müssen feststellen, dass Charles schon seit sieben Jahren tot ist.

Isabel, Max und Liz überprüfen die unterirdischen Wasserläufe vom Frazier-Wald und entdecken, dass auch an der Absturzstelle ein großer Wasserlauf hindurchfließt und so der Parasit ins Grundwasser kam. Sie werden von Brody gestört, der Max sprechen will.

Agent Duff findet heraus, dass das Gewehr, der Plastikquader und die Sauerstofftanks an verschiedenen Orten gestohlen wurden. Zur selben Zeit war Grant Sorensen an diesen Orten. Währenddessen werden Michael und Maria vom Grundstück begleitet, nachdem sie eine großzügige Summe erhalten haben.

Isabel will Brody nutzen, um Kontakt zu den Aliens aufzunehmen. Als Isabel ihre Hände auf Brodys legt, werden beide zurück katapultiert. Larek informiert sie, dass die Erde infiziert wurde und sie sofort verschwinden sollten, da sie in Gefahr sind. Dann reanimieren sie Brody, der wieder zu sich kommt.

Franziska Obenauff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Laura Krebs vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Seit dem Winterfinale von "Roswell" weiß die Serie vor allem mit Spannung zu überzeugen. Auch wenn man Laurie Dupree erst seit wenigen Episoden kennt, fiebert man mit ihr mit und ist neugierig,...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Roswell" über die Folge #2.13 Spurensuche diskutieren.