Episode: #2.06 Das Szenario

In Episode #2.06 Aquiline von "Quantico" müssen sich die CIA-Rekruten auf der Farm mit einem Drohnenanschlag befassen, wobei Alex Parrish (Priyanka Chopra) an Simon Ashers (Tate Ellington) Opfer erinnert wird. Derweil erreicht die Freundschaft von Shelby Wyatt (Johanna Braddy) und Léon Velez (Aarón Díaz) ein neues Level und Nimah Amin (Yasmine Al Masri) rät Alex und Ryan Booth (Jake McLaughlin), Harry Doyle (Russell Tovey) nicht zu trauen. In der Zukunft stellt sich Alex die Frage, ob sie Lydia Bates (Tracy Ifeachor) vertrauen kann, was zu einem Kampf zwischen den beiden führt.

Diese Episode ansehen:

Raina kehrt zu den restlichen Geiseln zurück und kommt mit den ebenfalls festgehaltenen ehemaligen Rekruten der Farm ins Gespräch. Sie berichtet von dem Austausch der anderen Geiseln für Eric Boyer. Wo Ryan ist, weiß sie jedoch nicht. Auf Rainas Idee hin den gemeinsamen Nenner unter den verbliebenen Geiseln zu finden, geben die anderen nacheinander preis, wer sie sind und was sie auf dem G20-Gipfel zu suchen hatten.

Alex erwacht aus einem Albtraum, in welchem sie Simons letzte Momente erneut durchlebt hat. Kurz darauf treffen sie und Ryan sich mit Shelby und Nimah, um das Problem Harry Doyle und ihre Fortschritte auf der Farm zu besprechen. Nimah ist unzufrieden mit den Ergebnissen der bisherigen Ermittlungen und bemerkt, dass Owen seine Helfer längst hätte rekrutieren müssen. Alex hält Leigh und Dayana für unverdächtig, während Harry und Sebastian seit Kurzem auffallend viel Zeit miteinander verbringen. Ryan hat zudem bemerkt, dass Léon die letzten Nächte außer Haus verbracht hat. Was er jedoch nicht weiß ist, dass Léon diese Nächte mit Shelby verbracht hat. Diese stimmt mit Nimah überein, dass Ryan und Alex sich für Harry eine Ausrede einfallen lassen müssen, damit dieser die Mission nicht weiter gefährdet. Owen ermittelt indes weiter auf eigene Faust, um herauszufinden, wieso er damals vom aktiven Dienst als CIA-Agent suspendiert wurde. Er erhofft sich Lydias Hilfe, doch diese ärgert sich über seine Art danach zu fragen.

Kurz vor Beginn des Unterrichts wird Alex darauf hingewiesen, dass sie endlich ein offizielles Statement abgeben muss, das den Medien ihre Abwesenheit erklärt. Die Lektion der Woche beschäftigt sich damit, unter welchen Umständen man die Entscheidung treffen sollte, einen mutmaßlichen Terroristen mithilfe einer Drohne auszuschalten.

Alex befragt Lydia, welche erklärt, nach dem Geiselaustausch entkommen zu sein. Sie möchte dem ganzen Drama ein Ende setzen, indem sie den Terroristen das nimmt, was diese suchen: Festplatten mit den geheimen Daten aus jahrzehntelangen Ermittlungen rund um den Globus. Da diese jedoch verschlüsselt sind, benötigten die Terroristen Eric Boyer. Lydia will die Festplatten zerstören, bevor die Terroristen herausfinden, wie sie die Daten entschlüsseln können. Im Gespräch mit Lydia stellt sich heraus, dass Alex die Farm verlassen musste, da Lydia sie herausgeworden hatte. Zudem wird klar, dass Owen sich aktuell im Gefängnis befindet, woran Alex offenbar die Schuld trägt. Die ehemaligen Rekruten überlegen indes weiter, worin die Verbindung zwischen ihnen bestehen könnte. Harry merkt an, dass es vielleicht nicht darum geht, wer sie sind, sondern wo sie waren. Es stellt sich heraus, dass sie im vergangenen Jahr alle an verschiedenen Orten in Indonesien waren.

Die Rekruten teilen sich in Teams auf und müssen so sieben Kriterien bewerten, welche bestimmen, ob ein Drohnenangriff ausgeführt werden soll oder nicht. Dabei muss die Entscheidung für einen Angriff einstimmig ausfallen. Die Teams orientieren sich dabei an den Daten eines vergangenen Falls in Aleppo, Syrien, und stimmen schließlich alle überein, dass der Angriff ausgeführt werden sollte. Als Owen jedoch die Spielregeln ändert und erklärt, dass der mutmaßliche Terrorist ihnen damals entkommen ist und sie ihn erst kürzlich wieder lokalisieren konnten, fordert er die Rekruten auf, ihre Entscheidung noch einmal zu überdenken, im Wissen, dass es sich um einen echten Fall und ein echtes Menschenleben handelt.

Alex und Lydia sind weiter auf dem Weg zu dem Tresor, in welchem die Festplatten eingeschlossen sind, als sich der Draht um Lydias Hals plötzlich zusammenzieht und sie nach Atem ringt. Es gelingt Alex jedoch rechtzeitig sie von dem Draht zu befreien. Die ehemaligen Rekruten der Farm streiten indes, da sie sich gegenseitig verdächtigen mit den Terroristen zusammenzuarbeiten. Es scheint, als sei seit der Farm sowohl zwischen Dayana und Léon als auch zwischen Harry und Sebastian einiges vorgefallen.

Nachdem Ryan von Sebastian erfahren hat, dass Harrys früherer Freund sich angeblich umgebracht hat, nutzt er diese Information um Harry eine Erklärung für sein und Alex' Verhalten zu liefern. Harry durchschaut Ryan jedoch sofort und warnt ihn, keine Spielchen mehr mit ihm zu spielen. Er lässt außerdem durchblicken, dass die Geschichte von dem gestorbenen Freund ebenfalls erfunden war, was Sebastian heimlich mitanhört.

Die Rekruten sind sich uneinig, ob sie den Verdächtigen tatsächlich ausschalten sollten. Leigh, Sebastian und Alex sind dagegen, doch durch geschickte Manipulation lassen sich Leigh und Sebastian schnell wieder umstimmen. Nur Alex ist weiterhin dagegen und wird schließlich auch von Ryan und Harry unterstützt. Owen nimmt die Entscheidung zur Kenntnis, ordnet den Angriff dann jedoch trotzdem an.

Nimah und Shelby warten währenddessen darauf, dass Alex und Ryan sich wieder bei ihnen melden. Die Warterei erinnert Nimah an ihre Mission mit Raina und sie wird wehmütig, weil die beiden sich seitdem voneinander entfernt haben. Nimah spricht Shelby schließlich auf ihre Affäre mit Léon an, von der sie erfahren hat, da sie in Shelbys Handy herumgeschnüffelt hat. Zuvor hatte Shelby dauernd SMS von Caleb bekommen, doch Nimah hat herausgefunden, dass Shelby lediglich Léons Nummer unter Calebs Namen gespeichert hatte.

Es gelingt Alex und Lydia den Safe zu öffnen und die Festplatten sicherzustellen. Alex möchte sie zerstören, doch Lydia hält sie auf. Es stellt sich heraus, dass sie doch gegen Alex arbeitet. Die beiden beginnen miteinander zu kämpfen, doch Lydia gewinnt schließlich die Oberhand. Der Streit zwischen Harry und Sebastian droht derweil auszuarten. Sebastian erklärt schließlich notgedrungen, dass er gemeinsam mit seiner Ehefrau auf dem G20-Gipfel war. Die anderen suchen daher weiter nach dem gemeinsamen Nenner, wodurch Leigh nichtsahnend erklärt, dass sie auf dem Weg nach Jakarta einen Anschlussflug in Surabaya genommen hat. Dies scheint die Terroristen zu alarmieren, denn sie schnappen sich Leigh und bringen sie fort.

Im Safehouse redet Nimah auf Shelby ein, da deren Affäre mit Léon nicht nur die Mission sondern auch Shelbys Karriere gefährdet. Shelby erklärt, dass sie durch Léon der Wahrheit entkommen kann. Bei ihm kann sie eine normale junge Frau sein, die nicht von ihren falschen Entscheidungen verfolgt wird. Nimah zeigt sich schließlich verständnisvoll und schlägt vor, Miranda darum zu bitten, Shelby ebenfalls undercover einzusetzen, um mehr über Léon zu erfahren.

Die Rekruten sind wieder auf der Farm und versuchen damit klar zu kommen, was geschehen ist. Leigh hat offenbar damit zu kämpfen, doch Dayana versucht ihr zu vermitteln, dass dies ihr Job sein wird, wenn sie als CIA-Agentin arbeitet. Harry sucht Ryan in dessen Zimmer auf und bietet ihm einen Waffenstillstand an. Er weiß von der Beziehung zwischen Ryan und Alex und verspricht den beiden nicht im Weg zu stehen.

Lydia hat Alex gefesselt und nimmt die Festplatten an sich. Sie erklärt weiterhin für die CIA zu arbeiten und den Auftrag bekommen zu haben, die Festplatten sicherzustellen. Bevor Lydia verschwindet, betätigt sie den Alarm, damit Alex gefunden wird.

Am Abend berichtet Lydia Owen von ihren Nachforschungen, doch Owen weiß, dass Lydia ihn anlügt. Diese möchte jedoch, dass er das Thema zu den Akten legt. Seine Karriere als aktiver CIA-Agent seine ein für alle Mal vorbei. Währenddessen besuchen Ryan, Alex, Shelby und Nimah Simons Grabstein und halten eine Zeremonie für ihren verstorbenen Freund ab. Auf der Farm erklärt Harry Sebastian gegenüber, dass die Geschichte von seinem verstorbenen Freund der Wahrheit entspricht und er Ryan das Gegenteil gesagt habe, da ihn die Wahrheit nichts angehe. Sebastian glaubt ihm jedoch nicht.

Leigh wird zu den anderen zurückgebracht und scheint soweit in Ordnung zu sein. Sie beginnt zu berichten, was die Terroristen von ihr wollten, als der Draht um ihren Hals sich plötzlich zusammenzieht. Die anderen müssen hilflos dabei zusehen, wie der Draht Leigh den Hals durchschneidet und sie stirbt. Dayana wendet sich verängstigt an Raina und gibt zu, ebenfalls in Surabaya gewesen zu sein. Daraufhin werden auch die beiden Frauen mitgenommen. Sie werden in unterschiedliche Räume gebracht und es stellt sich heraus, dass nicht Raina, sondern Nimah diejenige war, die mit den Geiseln zusammen war, um diese im Auftrag der Terroristen zum Reden zu bringen. Raina hingegen wurde die ganze Zeit in einem Nebenraum festgehalten.

Sina Behling - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Quantico" über die Folge #2.06 Das Szenario diskutieren.

Bedeutung des Titels

Aquiline ist das CIA Kryptonym für ein unbemanntes, fliegendes Erkundungsprogramm.