Episode: #1.09 Schneemänner

Als Chuck herausfindet, dass Ned eine Verbindung zum Tod ihres Vaters hat, flüchtet sie sich zu Olive und weigert sich, zu Ned zurück zu kommen. Unterdessem versucht Oscar Vibenius weiterhin herauszufinden, warum Chuck so anders riecht. Ned und Emerson arbeiten derweil an einem Fall, während Lily an Halluzinationen leidet, als Olive versehentlich eine Pastete mit zu viel von Chucks homöopathischen Stimmungsaufhellern versetzt.

Diese Serie ansehen:

Nach dem Tod ihres Vaters wartet Chuck bei Ned und dessen Mutter auf ihre Tanten. Am gleichen Abend stirbt auch Neds Mutter nach der zweiten Berührung durch ihren Sohn endgültig und Ned wird von seinem Vater abgeholt. Chuck läuft dem Auto hinterher und schreit nach Ned.

Nach Neds Geständnis an Chuck, wie ihr Vater damals wirklich gestorben ist, ist Chuck in die verschneite Nacht hinaus geflohen. Ned sucht nach ihr und begibt sich zu Chucks Tanten, auch wenn diese nicht wissen, dass Chuck wieder lebt. Er fragt sie, ob sie in letzter Zeit zufällig Chucks Geist gesehen haben oder gesehen zu haben glauben. Danach geht er zu Olive, doch auch sie kann ihm nicht helfen und schickt ihn weg. In Wahrheit befindet sich Chuck jedoch in Olives Wohnung. Olive will endlich eine Erklärung für alles, doch als Chuck ihr die Wahrheit erzählt, glaubt Olive ihr kein Wort. Chuck gibt Olive schließlich ein Fläschchen mit dem homöopathischen Stimmungsaufheller, den Chuck immer in die Kuchen ihrer Tanten gibt, und erzählt ihr, es sei Vanille. Olive schüttet daraufhin das gesamte Fläschchen in den Kuchen.

Ned gesteht Emerson, dass er Chuck von ihrem Vater erzählt hat. Emerson will jedoch, dass sich Ned lieber auf den neuesten Fall konzentriert: der Versicherungsvertreter Victor Narramore wurde erfroren im Schnee aufgefunden. Ned erweckt ihn und Victor berichtet, dass er mit einem Baseballschläger niedergeschlagen wurde, auf dem das Wort "kindness", zu Deutsch "Güte", geschrieben stand. Victor weiß nicht, wer ihn geschlagen und getötet hat, doch da er zu Lebzeiten über die Vergabe von Spenderorganen entschieden hat, gibt es viele Verdächtige.

Derweil sitzt Chuck nachdenklich auf dem Dach und erhält dort unerwartet Besuch von dem Geruchsexperten Oscar Vibenius (aus Episode #1.07). Dieser möchte ein Büschel Haare von Chuck. Von Digbys Fell hat er bereits heimlich eine Probe genommen. Er interessiert sich für den besonderen Duft, der an Chuck und Digby haftet, und vermutet, dass Chuck eine Menge über den Tod weiß.

Ned findet Chuck schließlich in Olives Wohnung, doch Chuck kann ihm nicht verzeihen. Stattdessen schickt sie Oscar Vibenius eine Nachricht, dass sie sich mit ihm treffen will. Währenddessen besucht Emerson potentielle Verdächtige im Mordfall Victor Narramore - den Teenager Abner Newsome, der ein neues Herz benötigt, und dessen Mutter Emma. Abner ist alles andere als traurig über den Tod von Victor Narramore, ist aber gesundheitlich nicht in der Lage zu einem Mord. Als Emerson wieder geht, findet er durch Zufall in dem Schneemann vor dem Haus der Newsomes eine Leiche. Im Leichenschauhaus weckt Ned den unbekannten Toten auf. Er stellt sich als Bill Richter vor und war Vertreter bei der gleichen Versicherung wie Victor. Bill schlägt seinen Kollegen Kevin Vanden Eyke als Verdächtigen vor.

Bei der Versicherung sprechen Ned und Emerson mit dem Vertreter Steve Kaiser, der ihnen mitteilt, dass Kevin vermisst wird. Die beiden Mordopfer Victor Narramore und Bill Richter sowie der Vermisste Kevin Vanden Eyke haben allesamt die Herztransplantation für Abner Newsome abgelehnt. Steve ist unglücklich über die Vorgehensweise seiner Versicherung, kann jedoch nichts dagegen tun. Währenddessen trifft sich Chuck mit Oscar und gibt ihm ein Büschel ihrer Haare.

Ned und Emerson begeben sich wieder zu den Newsomes. Dort befindet sich zur gleichen Zeit auch Madeline McLean von der Wish-A-Wish Foundation, die kranken Menschen deren Wünsche erfüllt. Sie hat ihren Affen Bobo dabei. Abner hat jedoch keinen Wunsch und will Madeline nur loswerden.

In der Nacht beschatten Ned und Emerson das Haus der Newsomes. Emerson erzählt Ned, dass er eine Tochter hat, was Ned sehr überrascht. Die beiden Männer merken nicht, dass jemand den Auspuff ihres Wagens verstopft. Am nächsten Morgen wacht Ned auf, während das Auto bereits voller Abgase ist. Ned weckt den bewusstlosen Emerson auf und die Männer müssen feststellen, dass vor dem Haus der Newsomes ein neuer Schneemann steht.

Olive bringt Chucks Tanten den Kuchen, nichts ahnend, dass dieser nun eine Überdosis des Stimmungsaufhellers enthält. Nachdem Tante Lily den gesamten Kuchen aufgegessen hat, beginnt sie zu halluzinieren. Derweil erkennt Chuck, dass sie ihre Geheimnisse nur mit einem Menschen teilen will - mit Ned. Sie verrät Oscar nichts.

Nachdem in dem neuen Schneemann die zerstückelten Überreste von Kevin Vanden Eyke gefunden wurden, sprechen Ned und Emerson noch einmal mit Abner und seiner Mutter. Als letztere erwähnt, dass Madeline McLean von der Wish-A-Wish Foundation mit Steve Kaiser sprechen will, da Abners Transplantation erneut abgelehnt wurde, wird Ned und Emerson klar, dass Madeline die Mörderin ist. Sie finden Madeline, als diese kurz davor ist, Steve mit dem Baseballschläger zu töten. Sie zieht eine Waffe und bedroht Ned und Emerson. Sie erklärt, dass der Tod der Versicherungsvertreter Abners einziger Wunsch gewesen sei. Während Madeline spricht, macht sich ihr Affe Bobo am Auto von Steve Kaiser zu schaffen und überfährt Madeline schließlich versehentlich. Abner erhält daraufhin ihr Herz.

Ned findet Chuck am Grab ihres Vaters. Sie sagt Ned, dass es ihr besser geht. Währenddessen halluziniert Lily noch immer und verrät Olive in diesem Zustand ihr größtes Geheimnis - Lily ist Chucks Mutter.

Maret Hosemann - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Pushing Daisies" über die Folge #1.09 Schneemänner diskutieren.