Episode: #5.14 Last der Wahrheit

Sam findet seine Schwester, mit der er sich auseinander gelebt hat, im Gefängnis. Sie hat viele Medikamente geschluckt und ist beinahe in einem katatonischen Zustand. Sam nimmt sie mit und bringt sie zu Sheldon, der ihr helfen soll. Erica beginnt mit der Therapie gegen ihren Krebs, verheimlicht dies jedoch und zwingt Charlotte und Cooper dazu, Mason nichts davon zu erzählen. Cooper behandelt derweil gemeinsam mit Addison und Pete das Baby einer drogensüchtigen Frau. In der Zeit geht es zwischen Violet und Scott immer mehr zur Sache.

Diese Serie ansehen:

Foto: Taye Diggs, Private Practice - Copyright: 2012 ABC Studios
Taye Diggs, Private Practice
© 2012 ABC Studios

Sam hat seine Schwester aus dem Gefängnis abgeholt und sie zu sich nach Hause gebracht. Anschließend hat er Addison angerufen, die zu ihm rüberkommt. Sam weiß nicht, was er tun soll, denn er hat seine Schwester seit zwanzig Jahren nicht mehr gesehen und jetzt ist sie vollkommen apathisch und er weiß nicht, wie er damit umgehen soll.

Eine Frau bringt ein schreiendes Baby ins Krankenhaus. Pete und Cooper untersuchen es und stellen der Mutter verschiedene Fragen, die sie nicht wirklich beantworten kann. Dabei stellt sich heraus, dass sie nicht wirklich die Mutter, sondern die Schwester des Babys ist. Die gemeinsame Mutter ist drogenabhängig und einfach von Zuhause abgehauen. Nun schaut die große Schwester nach ihm und sie will dies auch weiterhin tun, denn sie möchte nicht, dass ihr kleiner Bruder das gleiche durchmachen muss, wie sie.

Charlotte besucht Erica, welche die erste Chemotherapie hinter sich hat. Charlotte fragt, ob sie Mason zu ihr bringen soll, doch Erica weigert sich. Sie verschweigt Mason immer noch, was mit ihr los ist. Dieser hingegen will unbedingt zu seiner Mutter und lässt sich kaum von Cooper ablenken. Im Gegenteil, er stellt immer mehr fragen, wieso es seiner Mutter nach dem Unfall immer noch nicht besser geht. Amelia hat Nachforschungen betrieben und einen Arzt in Neuseeland gefunden, der Erica vielleicht helfen könnte. Charlotte stimmt zu, dass Amelia mit Erica reden sollte.

Addison und Cooper beraten sich über eine Operation bei dem kleinen Baby, doch es stellt sich als Problem heraus, da niemand da ist, der die Einwilligung zur Operation geben kann. In diesem Augenblick taucht Pete mit der Mutter des Babys auf. Diese hat sich für acht Tage in einem Motel eingeschlossen, um clean zu werden. Cooper glaubt ihr nicht, dass sie clean bleiben wird, doch sie ist fest entschlossen, nun für ihren Sohn da zu sein. Pete und Cooper streiten sich darüber, wer das Sorgerecht für das Baby erhalten sollte. Während Cooper nicht glaubt, dass die Mutter dazu fähig ist, ist Pete da anderer Meinung. Zum Schluss mischt sich Addison ein und sagt, dass sie die Behörden anrufen wird und diese die Sorgerechtsfrage entscheiden werden.

Amelia konfrontiert Erica mit der Operation, welche in Neuseeland durchgeführt werden könnte. Doch Erica weigert sich. Sie will nicht ihre letzten Tage dafür verschwenden, um nach Neuseeland zu fliegen, für eine Operation, aus der sie vielleicht nicht mehr aufwachen wird.

Violet spricht mit Addison über ihre Beziehung zu Scott. Sie versichert ihr immer wieder, dass es dabei nur um Sex gehen würde und dies ihr zurzeit sehr gut tut. Addison gesteht ihr dabei, dass sie Sam vermisst. Währenddessen hat dieser seine Schwester Corinne zu Sheldon gebracht und fragt diesen, ob er sie therapieren wird. Sheldon ist der Meinung, dass Corinne total mit Medikamenten vollgepumpt ist und er deswegen nicht zur ihr durchdringen kann. Sam und er beschließen, erst einmal einen Medikamentenentzug bei ihr durchzuführen. Später spricht Addison mit Sam über diese Entscheidung. Jake hört dabei zu und macht Addison danach klar, dass Sam zu trösten und ihm beizustehen nicht mehr ihre Aufgabe sei, da er zurzeit vor allem eins ist: ihr Ex-Freund.

Violet und Scott knutschen im Gang des Krankenhauses, als Pete dazukommt und eine dumme Bemerkung macht. Dies ärgert Violet.

Denise, die Schwester des Babys, macht sich Vorwürfe, dass sie ihren Bruder nicht früher ins Krankenhaus gebracht hat. Cooper versichert ihr, dass sie keinen Fehler begangen hat. Dann kommt Pete mit der Mutter der beiden ins Zimmer und sofort entfacht ein Streit zwischen Mutter und Tochter. Plötzlich treten Probleme bei dem Baby auf und Addison muss sofort operieren.

Charlotte hat Mason Abendessen gemacht, doch dieser will nicht essen, er will nur seine Mutter sehen. Charlotte versucht ihm zu erklären, dass dies momentan nicht möglich sei, da rastet Mason aus und schmeißt das ganze Abendessen auf den Boden. Charlotte holt einen Lappen doch als sie zurückkommt, ist Mason verschwunden.

Pete gesteht Cooper, dass es ihn stört, dass Violet mit Scott zusammen ist. Cooper macht ihm klar, dass er doch auch mit anderen Frauen schläft und sie getrennt sind. Doch Pete findet, dass es nicht dasselbe ist, da er im Gegensatz zu Violet keine neue Beziehung eingeht. Kurz darauf ruft Charlotte ganz aufgeregt Cooper an und informiert ihn, dass Mason von Zuhause abgehauen ist. Cooper macht sich natürlich sofort Sorgen und will die Polizei informieren, doch Charlotte bittet ihn, ihr noch einen kurzen Moment Zeit zu geben. Sie denkt, dass sie Mason finden kann.

Sheldon spricht mit Corinne und dringt nun schon etwas besser zu ihr durch, denn sie ist nicht mehr so mit Medikamenten vollgestopft. Sam kommt dazu und Sheldon fragt ihn nach Erinnerungen an Corinne. Sam erzählt, dass Corinne ein sehr wildes Mädchen war, bis sie einmal fast ihr Haus angezündet hat. Danach hat sie sich verändert und sie wurde immer depressiver. Als Corinne dann wieder von der Toilette zurückkommt, wird die Sitzung beendet, da Corinne doch schon sehr müde ist.

Charlotte findet Mason auf einer Parkbank in der Stadt. Sie geht zu ihm und erzählt ihm eine Geschichte aus ihrer Jugend, die ihm klarmachen soll, dass er noch zu jung sei, um einfach selbst irgendwohin zu gehen. Doch plötzlich fragt Mason, ob seine Mutter sterben wird. Charlotte weiß darauf nicht zu antworten und nimmt ihn einfach in den Arm.

Addison taucht unerwartet bei Sam auf. Sie will wissen, ob bei ihm alles in Ordnung ist. Die beiden fangen an sich zu küssen und schlafen anschließend miteinander. Als Addison sich dann mitten in der Nacht anzieht, um nach Hause zu gehen, erwacht Sam und sagt, dass sie auch bleiben kann. Doch Addison sagt ihm, dass diese Nacht zwischen ihnen leider nichts verändert hat.

Cooper erzählt Erica, dass Mason weggelaufen ist. Nun will sie ihn endlich sehen, aber als Mason sie fragt, ob sie wieder gesund wird, antwortet sie mit ja. Daraufhin sucht Cooper Rat bei Violet. Dabei kommen sie auch auf sie und Scott, sowie auf Petes Gefühle zu sprechen. Violet versichert auch Cooper gegenüber, dass es bei ihr und Scott nur um Sex geht. Cooper rät ihr, Pete genau dies zu sagen.

Das kleine Baby hat die Operation gut überstanden. Als Cooper nach ihm sehen will, spricht seine Mutter ihn darauf an, dass er sie wohl nicht unbedingt mag, sie jedoch alles machen will um ihrem Sohn eine gute Mutter zu sein und damit ihre Fehler gegenüber ihrer Tochter wieder gut machen will.

Charlotte besucht Erica und versucht diese zu überzeugen, Mason endlich die Wahrheit zu sagen, doch Erica ist immer noch nicht soweit und will ihre Krankheit weiterhin vor Mason geheim halten.

Pete und Cooper sind sich immer noch nicht darüber einig, wer das Sorgerecht für das kleine Baby erhalten soll. Die Sozialarbeiterin erklärt, dass wenn irgendwie möglich, dass Baby bei der Mutter bleiben sollte, doch sie, da sie Cooper gut kennt und dessen Rat schätzt, sich anders entscheiden wird, sollte sich dieser dagegen aussprechen. Cooper erklärt Denise, weswegen das Sorgerecht ihrer Mutter zugesprochen wird. Er macht ihr aber auch klar, dass ihre Mutter sicher ihre Hilfe brauchen wird. Schließlich beschließen Mutter und Tochter für das kleine Baby zu Sorgen, so dass dieses ein gutes Leben haben kann.

Amelia sucht wieder Charlotte auf. Sie hat nun noch eine andere Lösung für Erica gefunden und zwar ist ihr Bruder Derek in Seattle bereit, sich den Fall anzusehen. Währenddessen geht Violet zu Pete und erklärt ihm ihre Beziehung mit Scott. Pete macht ihr klar, dass er, auch wenn es nur Sex geht, die Beziehung nicht gut findet. Violet findet, dass ihn dies eigentlich nicht zu kümmern braucht und Pete sagt, dass dies richtig sei, er nun aber mal so fühlt.

Sam, Sheldon und Jake reden in der Praxis über den Zustand von Corinne. Als Addison dazukommt und Sam kurz darauf verschwindet, merkt Jake sofort, dass zwischen den beiden etwas gelaufen ist. Er ist sehr enttäuscht darüber. Derweil informieren Charlotte und Amelia Erica über die Operation, die Derek in Seattle durchführen könnte. Erica stimmt schließlich zu, nach Seattle zu fahren.

Corinne liegt am Strand vor Sams Haus. Als dieser dazukommt, erzählt sie ihm, dass sein Haus sie an das Sommerhaus erinnert, welches sie in der Kindheit immer besucht haben. Dann nimmt sie seine Hand und Sam erkennt zum ersten Mal seine Schwester wieder. Während er aufs Meer hinaussieht, laufen ihm Tränen über das Gesicht.

Maria Schoch - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Private Practice" über die Folge #5.14 Last der Wahrheit diskutieren.