Episode: #7.07 Ein Zwerg, zu groß... und Rapunzel hoffnungslos?

In der "Once Upon a Time"-Episode #7.07 Ein Zwerg, zu groß... und Rapunzel hoffnungslos? sucht Hook (Colin O'Donoghue) nach Rache sinnend nach Magie, trifft bei jedoch auf Rapunzel, was seine Pläne für immer durchkreuzen könnte. In Hyperion Heights strebt Ivy (Adelaide Kane) derweil noch stärker danach ihre Mutter zu Fall zu bringen, was ungeahnte Konsequenzen für Jacinda (Dania Ramirez) und Lucy (Alison Fernandez) mit sich zieht. Gleichzeitig nimmt Rogers die Hilfe von Tilly (Rose Reynolds) und Henry (Andrew J. West) bei seiner andauernden Suche nach Eloise Gardener in Anspruch und macht eine unerwartete Entdeckung.

Diese Serie ansehen:

Foto: Colin O'Donoghue, Once Upon a Time - Copyright: 2017 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.; ABC/Jack Rowand
Colin O'Donoghue, Once Upon a Time
© 2017 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.; ABC/Jack Rowand

Vor vielen Jahren im Wunsch-Reich: Captain Hook trommelt seine Mannschaft zusammen und will mit der Jolly Roger in See stechen. Anschließend will Hook sich in ein Land ohne Magie begeben und dort endlich seine Rache ausüben, wie er Smee berichtet. Zu den Piraten kommt die böse Königin, die Hook darüber aufklärt, dass sein Plan nicht aufgehen wird, da Snow White und Prinz Charming sie ihrer Magie beraubt haben, weshalb sie den dunklen Fluch nicht aussprechen kann, der alle in das Land ohne Magie bringen sollte. Die böse Königin will diese Lande jedoch auch hinter sich lassen und bietet Hook einen Handel an. Wenn er sie auf seinem Schiff mitnimmt, verrät sie ihm einen Ort, an dem er die Magie finden kann, mit der er Rache an Rumpelstilzchen üben kann. Hook lässt sich darauf ein und erfährt, dass die Magie sich in einem Turm befindet, der von einer bösen Hexe bewacht wird.

Nach Rogers erreichen weitere Polizisten den Schauplatz, an dem Rogers die Leiche des Mannes mit dem Tattoo aus Eloise Gardeners Notizbuch gefunden hat. Während die Polizisten die Spuren sichern, wendet sich Weaver an Rogers und beschwert sich darüber, dass Rogers ohne ihn ermittelt hat. Rogers findet die Todesumstände sehr verdächtig, doch Weaver geht nicht auf ihn ein und will die weiteren Ermittlungen allein übernehmen, da er bezweifelt, dass Rogers unvoreingenommen ist. Davon lässt Rogers sich nicht einschüchtern und versichert Eloise zu finden, egal welche Steine Weaver und Victoria ihm in den Weg legen.

Im "Roni's" versucht Roni sich nicht anmerken zu lassen, dass sie sich an ihr Leben als Regina erinnert. Zu ihr kommen Jacinda und Henry, die feiern wollen, dass sie mit der Reparatur des Foodtrucks gut vorankommen. Jacinda hat gleichzeitig Geldsorgen, weshalb Roni ihr anbietet in der Bar zu arbeiten. Damit ist Jacinda sofort einverstanden. Anschließend bittet Henry Jacinda um ein Date am Abend und sie sagt zu. Gleichzeitig wendet Ivy sich an Roni und unterstreicht noch einmal, dass jene nicht zulassen kann, dass der Fluch durch den Kuss der wahren Liebe gebrochen wird, da sonst etwas Schreckliches passiert. Ivy wirft einen vielsagenden Blick in Richtung Henry und Jacinda, während Roni sich sehr unwohl fühlt.

Im Belfrey Tower konfrontiert Victoria Lucy damit, dass sie darüber Bescheid weiß, dass Lucy sich ohne Erlaubnis in der Stadt herumtreibt, woraufhin sie ihr Hausarrest erteilt. Lucy bleibt unbeeindruckt und versichert, dass der Fluch bald gebrochen werden wird. Nach der Unterhaltung sucht Victoria ihre Gefangene auf, wo ihr etwas Erde auf dem Boden ins Auge springt. Victoria hinterfragt, wie die Erde dort hingekommen ist, doch ihre Gefangene bewahrt Stillschweigen.

Die Suche nach Eloise bringt Rogers an seine Grenzen, was auch Henry nicht angeht. Jener bietet Rogers daher Hilfe an, nachdem Rogers erklärt hat, dass er sich mit Eloise verbunden fühlt und sie als seine Familie betrachtet. Gemeinsam brechen die beiden auf.

Auf der Suche nach dem Turm mit Magie begeben sich Hook und Smee in einen verlassenen Wald und werden dort bald fündig. Smee steht unten Wache und Hook klettert am Turm hinauf. Oben angekommen erblickt Hook einen langen geflochtenen Zopf und stößt dann auf eine junge und hübsche Frau, die sich ihm als Rapunzel vorstellt. Sie berichtet, dass eine Hexe sie in den Turm eingesperrt hat und dass es ihr nur durch eine magische Blume möglich ist den Turm wieder zu verlassen. Hook erkundigt sich nach der Blume, die er wiederum braucht, um sich an Rumpelstilzchen zu rächen, woraufhin Rapunzel erzählt, dass die Blume im geheimen Garten der Hexe zu finden ist. Sie fragt, ob Hook zu ihr zurückkehren und sie retten wird, was er bejaht. Rapunzel hat Zweifel, doch Hook macht klar, dass sonst niemand naht, der sie retten könnte, weshalb sie ihm vertrauen muss.

Henry und Rogers fahren zu Tilly, die gerade gestohlene Uhren verkauft. Da ihr letzter Rat ihm geholfen hat, übergibt Rogers Tilly nun Eloises Notizbuch, damit jene darin nach einem weiteren Hinweis suchen kann. Auf den ersten Blick kann Tilly nichts entdecken und glaubt, dass Eloise nicht entführt wurde, sondern von Zuhause davonlief. Diese Idee verfolgte Rogers bereits einmal, konnte dafür allerdings keine Anhaltspunkte finden, weshalb er Tilly bittet, sich in ihren Kreisen umzuhören. Tilly ist einverstanden und will sich in zwei Stunden wieder mit den beiden treffen.

Um herauszufinden, wer bei ihrer Gefangenen war, schaut Victoria sich die Überwachungsvideos an und entdeckt dabei einen Hinweis, der auf Ivy deutet. Anschließend untersucht Victoria den Arbeitsplatz ihrer Tochter und findet dort ein Paar Schuhe, an deren Sohlen Erde klebt, weshalb sie sich nun sicher ist, dass Ivy bei der Gefangenen war. Zu Victoria kommt Weaver, der sie darüber aufklärt, dass Rogers nicht von der Suche nach Eloise ablässt und kurz davor steht, das Rätsel zu lösen. Victoria verlangt, dass Weaver Rogers aufhält.

Im geheimen Garten der Hexe suchen Hook und Smee nach der magischen Blume, von der sie wissen, dass sie bei Gesang zum Vorschein kommt. Hook schmettert daher ein Piraten-Lied, woraufhin ein riesiger Gartenzwerg auftaucht und auf die beiden Piraten losgeht. Während sich Smee und Hook in Sicherheit bringen, merkt Smee an, dass es wohl nicht das richtige Lied war, weshalb Hook nun ein Wiegenlied anstimmt. Die magische Blume wird daraufhin sichtbar und Hook pflückt sie. Auf dem Rückweg erkundigt sich Smee, woher Hook ein Wiegenlied kennt und Hook erklärt mürrisch, dass seine Mutter es ihm einst vorsang. Smee fragt, ob sie sich nun auf den Rückweg zum Schiff machen, doch Hook will noch einen Zwischenstopp bei Rapunzel einlegen.

Mit dem dreckigen Schuh geht Victoria zu ihrer Gefangenen und erfährt, dass Ivy die ganze Zeit über nicht von dem Fluch betroffen war. Die Gefangene verspottet Victoria und erklärt grinsend, dass Ivy nur daran gelegen ist, ihre Mutter leiden zu sehen. Dies ist für Victoria keine Überraschung, doch sie hat nicht vor Ivy siegen zu lassen. Victoria versichert ihrer Gefangenen, dass jene das Tageslicht nie wieder erblicken wird.

Betrübt betrachtet Roni das Foto von sich und Henry, versteckt es aber, als Jacinda ihre Schicht antritt. Die beiden unterhalten sich über Jacindas anstehendes Date mit Henry, auf das jene sich bereits freut. Roni beglückwünscht Jacinda und findet, dass Henry ein guter Fang ist. Dann merkt sie jedoch an, dass es für Jacinda schwierig werden wird, das Sorgerecht für Lucy zurückzubekommen, wenn man Nachforschungen über sie anstellt und dabei auch Henry unter die Lupe nimmt. Da Henry sich bei Victoria unbeliebt gemacht hat und jene ihn sicherlich verunglimpfen wird, sähe es nicht so aus, als könnte Jacinda Lucy ein stabiles Umfeld bieten. Dies bringt Jacinda zum Nachdenken.

Während Henry und Rogers auf Neuigkeiten von Tilly warten, gesteht Rogers, dass er nicht nur berufliches Interesse an dem Fall von Eloise hat. In der Nacht, als sie verschwand, sollte er auf Streife gehen, war dem Alkohol allerdings sehr zugetan, weshalb er seine Pflichten vernachlässigte. Daher gibt Rogers sich die Schuld an Eloises Verschwinden. Gleich darauf stößt Tilly zu den beiden und teilt ihnen mit, dass sie tatsächlich etwas herausgefunden hat. Es gab ein Mädchen, das sich Rain nannte und genau wie Eloise immer in ihr Notizbuch malte. Sie überreicht Rogers eine Zeichnung, die genau so aussieht wie die aus dem Notizheft. Das Mädchen verstarb allerdings, was Rogers schwer trifft.

Niedergeschlagen denkt Rogers über Eloise nach und will gerade zur Flasche greifen. Er entscheidet sich dann aber dagegen und verschüttet etwas Alkohol über die Zeichnung, die Tilly ihm gegeben hat und die daraufhin verschmiert.

Hook kehrt zu dem Turm zurück, in dem Rapunzel eingesperrt ist und jene ist sehr überrascht, dass Hook sein Wort tatsächlich gehalten hat. Rapunzel will sich bei Hook, der sich kurz fragt, wie die Blume sie befreien kann, bedanken und beginnt ihn zu küssen.

In der Bar berichtet Henry Roni von dem Tod Eloises und bedankt sich dann bei Roni dafür, dass sie Jacinda unter ihre Fittiche genommen hat. Als Henry anschließend mit Jacinda zu ihrem Date aufbrechen will, erteilt sie ihm eine Absage und gibt vor, eine Doppelschicht zu schieben, um etwas zusätzliches Geld zu verdienen. Obwohl Henry enttäuscht ist, bringt er Jacinda Verständnis entgegen.

Im Geheimen befindet sich Weaver in einem Lager und holt dort aus einer Schatulle den Dolch des Dunklen hervor, den er jedoch schnell wieder versteckt, als Rogers zu ihm kommt. Jener weiß, dass Weaver Tilly dazu gebracht hat, ihm eine Lüge über Eloise und deren Tod aufzutischen, was er daran erkannt hat, dass das Bild eine Fälschung war, da die anderen Zeichnungen mit wasserfester Farbe gemalt sind. Rogers vermutet, dass Victoria dahinter steckt, was Weaver ihm bestätigt. Anschließend deutet Weaver an, dass in Hyperion Heights etwas vor sich geht, von dem Rogers keine Ahnung hat und das er ihm auch nicht glauben würde. Dennoch versichert Weaver, dass er nur in Rogers' Interesse gehandelt hat, was jener nicht recht glauben mag. Rogers ist sich nun umso sicherer, dass Eloise noch am Leben ist. Als er sich auf den Weg macht, will Weaver Rogers erklären, dass Eloise nicht die Person ist, für die Rogers sie hält.

Angespornt macht Rogers sich auf den Weg in den Belfrey Tower und will Victoria zur Rede stellen. Ivy stellt sich ihm in den Weg, doch Rogers lässt nicht mit sich reden und als er erkennt, dass Victoria nicht da ist, verlangt er, dass Ivy ihr Auto orten lässt.

Am nächsten Morgen wacht Hook glücklich auf, nachdem er die Nacht mit Rapunzel verbracht hat. Als er sie küssen will, wird er vom Weinen eines Babys überrascht und Rapunzel erklärt ihm, dass es ihr gemeinsames Kind ist, das sie in der Nacht gezeugt haben und das sie durch die Magie so schnell zur Welt brachte. Hook ist verwirrt, bis Rapunzel ihr wahres Gesicht zeigt und sich als die Hexe Gothel zu erkennen gibt. Jene wurde von Rapunzel in den Turm gesperrt und kann ihn nur verlassen, wenn jemand ihres eigenen Blutes zurückbleibt, wozu sie das Kind braucht. Gothel will den Turm nun gemeinsam mit Hook verlassen und hat sogar genügend Magie in der Blume gelassen, damit auch Hook noch seinen Plan in die Tat umsetzen kann. Anders als Gothel hat Hook Gewissensbisse und will das Baby nicht allein zurücklassen, weshalb er zurückbleibt.

Als Rogers das Auto von Victoria aufgespürt hat, betritt er die abgelegene Lagerhalle und nimmt den Ort ins Visier. Nach kurzer Suche entdeckt er Victoria, die er mit Handschellen fesselt. Dann sucht er weiter und findet Victorias Gefangene, die er als Eloise Gardener erkennt. Rogers ist erleichtert sie endlich gefunden zu haben.

Die Piraten und die böse Königin warten auf die Rückkehr von Hook. Als jener schließlich auftaucht, erteilt er Smee, den er zum Captain ernennt, das Kommando über die Jolly Roger, da er selbst sich einer anderen Aufgabe widmen will. Gleich darauf kehrt Hook in Rapunzels Turm zurück und nimmt seine Tochter in den Arm, der er das Wiegenlied vorsingt, das ihm seine Mutter vorgesungen hat. Dann gibt er dem Baby den gleichen Namen, den auch seine Mutter hatte: Alice.

Auch die Polizei hat das Lagerhaus erreicht. Während man Eloise in einem Krankenwagen fort bringt und Rogers sie begleitet, schaut Tilly, die sich zuvor noch bei Rogers entschuldigt hat, den beiden nach. Gleichzeitig führt die Polizei Victoria ab und bevor jene in den Wagen einsteigt, kommt Ivy zu ihr. Jene labt sich an der Niederlage ihrer Mutter, versichert aber, dass dies erst der Beginn ihrer Qualen sein wird. Als man Victoria fortschaffen will, ruft diese noch, dass Ivy einen schweren Fehler begangen und Eloise unterschätzt hat. Ivy ist froh, dass sie nun endlich frei von ihrer Mutter ist.

Im "Roni's" teilt Henry Jacinda und Roni mit, dass Rogers Eloise gefunden hat und dass Victoria festgenommen wurde. Jacinda freut sich darüber, dass Lucy nun wieder zu ihr kommen kann und auch Henry ist glücklich, lediglich Roni bleibt schweigsam. Als Jacinda Lucy gleich darauf abholen will, teilt eine Vertreterin vom Jugendamt ihr mit, dass die Lage nicht so einfach ist. Bevor man Jacinda das Sorgerecht erteilt, muss sie erst überprüft werden und Lucy soll so lange im Heim wohnen.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Once Upon a Time" über die Folge #7.07 Ein Zwerg, zu groß... und Rapunzel hoffnungslos? diskutieren.