Episode: #5.04 Fieber

Don stößt auf jemanden, den er aus seiner Vergangenheit kennt und Joan fällt eine folgenschwere Entscheidung ihre Ehe betreffend. Roger trägt Peggy derweil noch mehr Arbeit auf und Sally verbringt Zeit mit ihrer Stiefgroßmutter Pauline.

Diese Serie ansehen:

Foto: Teyonah Parris & Elisabeth Moss, Mad Men - Copyright: Michael Yarish/AMC
Teyonah Parris & Elisabeth Moss, Mad Men
© Michael Yarish/AMC

Megan und ein gesundheitlich angeschlagener Don treffen im Fahrstuhl auf Dons ehemalige Arbeitskollegin Andrea, die sofort beginnt mit Don zu flirten. Erst, als Don ihr mitteilt, dass es sich bei Megan um seine Frau handelt, stoppt sie ihre Avancen. In der Agentur arbeiten Ginsberg, Peggy und Stan an dem Topaz-Etat, als Joyce auftaucht und ihnen Fotos von den Speck-Morden in Chicago zeigt. Alle bis auf Ginsberg sind fasziniert von den grausamen Details.

Im Büro telefoniert Don mit Sally, die sich über Henrys Mutter Pauline beschwert, die auf die Kinder aufpasst, während Henry und Betty verreist sind. Don beendet das Gespräch, als Stan und Ginsberg mit ihrer Idee für die Butler-Schuh-Kampagne in seinem Büro auftauchen. Don ist mit der vorgeschlagenen Idee zufrieden, fragt aber nochmal nach einem anderen Konzept, welches die "Cinderella"-Geschichte im Zentrum hatte. Stan erinnert ihn daran, dass er diese Idee selbst bereits längst verworfen hat, da er sie als zu klischeebeladen empfand. Danach entschuldigt sich Don bei Megan nochmal für den Vorfall im Fahrstuhl und Megan macht ihn darauf aufmerksam, dass Betty wahrscheinlich nicht allein schuld an seiner ewigen Untreue war.

Joan und Gail bereiten sich derweil auf die Rückkehr von Greg vor. Als er schließlich wieder zu Hause ist, küsst er Joan leidenschaftlich und wiegt den kleinen Kevin in seinen Armen. Gail bietet den beiden an, mit Kevin einen Spaziergang zu machen, damit Kevin und Joan allein sein können. Die beiden nehmen das Angebot dankend an und verschwinden sofort im Schlafzimmer. Später teilt Greg Joan mit, dass er für ein weiteres Jahr nach Vietnam gehen muss, was Joan sehr wütend werden lässt.

Beim Butler-Treffen sind alle begeistert von Ginsbergs Präsentation und willigen in eine Zusammenarbeit ein. Nach dem eigentlichen Treffen improvisiert Ginsberg noch ein wenig und schlägt den Butler-Verantwortlichen ein weiteres Konzept vor, welches sich im Kern um das "Cinderella"-Märchen dreht. Die Klienten sind schnell sehr angetan von der Idee. In einer Bar stellt Don Ginsberg zur Rede und gibt ihm zu verstehen, dass er eine solche Aktion nicht noch einmal dulden wird und er alle neuen Ideen zuerst Don vorzustellen hat. Danach geht Don, um Megan anrufen. Stan teilt Ginsberg daraufhin mit, dass er kurz davor stand gefeuert zu werden, was Ginsberg jedoch anders sieht.

Im Büro teilt Pete Roger mit, dass Mohawk am Montag eine erste Idee für eine Kampagne erwartet. Roger meint, dass er gut darauf vorbereitet ist, rennt danach aber schnell zu Peggy, um ihr mitzuteilen, dass sie übers Wochenende noch schnell eine Kampagne für Mohawk entwickeln soll. Er bietet ihr dafür zehn Dollar an, Peggy fordert aber mehr und erhält schließlich 400 Dollar. In Dons Apartment taucht plötzlich Andrea auf, die aber von Don sofort abgewiesen und durch den hinteren Fahrstuhl hinausgeleitet wird.

Sally und Pauline sitzen zusammen am Esstisch und Sally isst nur widerwillig ihr Abendessen. Wesentlich interessanter als ihr Sandwich findet sie die aktuelle Tageszeitung, die Pauline sie aber nicht lesen lässt. Während Sally dann im Wohnzimmer Fernsehen schaut, telefoniert Pauline mit einer Bekannten und spricht mit dieser über die Speck-Morde. Als Pauline jedoch merkt, dass sie von Sally belauscht wird, beendet sie das Gespräch und beginnt Sally über ihren Vater und dessen Verständnis von Disziplin zu erzählen.

In einem Restaurant haben sich Joans und Gregs Familie zum Abendessen zusammengefunden. Die Stimmung ist sehr angespannt und erreicht ihren Tiefpunkt, als Gregs Mutter den Umstand erwähnt, dass Greg sich freiwillig für eine Verlängerung seines Kriegsdienstes gemeldet hat.

Peggy arbeitet bis spät in die Nacht im Büro und hört plötzlich merkwürdige Geräusche, denen sie sofort nachgeht. In Dons Büro entdeckt sie schließlich dessen Sekretärin Dawn, die vor hatte, die Nacht auf Dons Sofa zu verbringen, da Taxis nicht in ihren Wohnbezirk fahren und ihr Bruder ihr nicht erlaubt, die U-Bahn zu benutzen. Peggy bietet ihr daraufhin an, die Nacht in ihrem Apartment zu verbringen. Dawn und Peggy trinken zusammen ein paar Bier und unterhalten sich über ihre Arbeit. Dawn bittet Peggy darum, Don nichts von dem Umstand zu erzählen, dass sie manchmal in seinem Büro schläft, worauf Peggy einwilligt. Daraufhin beginnt Peggy über die Schwierigkeiten der Frauen zu reden, in einer von Männern dominierten Gesellschaft Karriere zu machen. Peggy überreicht Dawn schließlich das Bettzeug und starrt dabei auf ihre mit Geld gefüllte Tasche, was Dawn bemerkt und deswegen in einer unangenehmen Situation mündet, die Peggy schnell beendet, indem sie die Bierflaschen einsammelt und ins Bett geht. Am nächsten Morgen findet Peggy einen Dankeschön-Zettel auf dem Wohnzimmertisch.

Ein unter hohem Fieber leidender Don erwacht in seinem Bett und muss feststellen, dass sich Andrea in seinem Schlafzimmer befindet und ihn zu verführen versucht. Nach anfänglichem Protest gibt er ihren Avancen schließlich nach und schläft mit ihr. Es kommt danach aber zum Streit, als Andrea behauptet, dass Don diese kleine Affäre genossen hat. Die Situation eskaliert und Don wirft sie auf den Boden und beginnt sie brutal zu würgen, bis sie leblos auf dem Boden liegen bleibt. Ihre Leiche schiebt er daraufhin unter sein Bett.

Sally liest heimlich unter ihrer Bettdecke in einer Tageszeitung die Einzelheiten der Speck-Morde. Nach dem Lesen der Zeitung kann Sally nicht einschlafen und bittet Pauline um Hilfe. Die gibt ihr daraufhin eine Schlaftablette. In Joans Apartment kommt es zum Streit über Gregs freiwillige Verpflichtung. Joan teilt ihm mit, dass er solche Entscheidungen nicht ohne ihr Einverständnis fällen kann, woraufhin Greg wütend aus der Wohnung stürmt.

Betty und Henry kommen wieder nach Hause und entdecken eine schlafende Pauline auf dem Sofa. Betty beginnt Sally zu suchen, welche schlafend unter dem Sofa liegt. Don erwacht schließlich aus seinem fiebrigen Schlaf und sieht Megan mit einem Frühstückstablett vor sich stehen. Diese teilt ihm mit, dass sie die ganze Nacht auf ihn aufgepasst hat. Die Leiche von Andrea ist verschwunden und Don realisiert, dass es sich bei der Begegnung mit Andrea nur um einen Fiebertraum gehandelt hat.

Joan teilt Greg am Morgen mit, dass er gehen soll und nicht wiederzukommen braucht. Er sagt ihr, dass die Armee ihm das Gefühl gibt, ein richtiger Mann zu sein, woraufhin Joan entgegnet, dass er dies nie war, auch nicht vor ihrer Heirat. Joan liegt schließlich zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Baby im Bett und lauscht einer draußen heulenden Sirene.

Moritz Stock - myfanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Mad Men" über die Folge #5.04 Fieber diskutieren.