Episode: #1.07 Bewegliche Ziele

Raylan und Ava werden überfallen und Raylan stattet Boyd im Gefängnis einen Besuch ab, bei dem er die Nerven verliert. Sheriff Hunter Mosley trifft eine folgenschwere Entscheidung.

Diese Episode ansehen:

Foto: Copyright: 2011 Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved.
© 2011 Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved.

Ava ist beim Einkaufen, als Johnny Crowder den Laden betritt und davon spricht, dass Bo Crowder bald freikommt. Er spricht eine doppeldeutige Drohung gegen Ava aus, hört aber damit auf, als Helen eine Waffe auf ihn richtet.

Ava ist hin- und hergerissen, weil sie mit den Gedanken bei Bowmann ist. Sie gesteht Raylan gegenüber, dass ihr Ehemann auch gute Seiten hatte. Sie kann sich nicht entscheiden, ob sie ihr Haus verkaufen oder niederbrennen will. So sehr sie auch versucht, sich einzureden, dass es keine große Sache ist, einen Mann getötet zu haben, sie muss sich eingestehen, dass es genau das ist. Später liegt Ava mit Raylan im Bett, als ein Mann das Schlafzimmer betritt und anfängt, auf die beiden zu schießen. Raylan schafft es, den Angreifer zu überwältigen und ihn aus dem Fenster zu werfen. Daraufhin greift er nach seiner Waffe und schießt dem Mann nach.

Hunter befragt Raylan zu dem Überfall. Offenbar hat der Marshal den Angreifer angeschossen. Hunter vermutet hinter der Attacke Johnny Crowder, was Raylan allerdings nicht glaubt. Zu zweit machen sie sich auf den Weg, um nachzusehen, ob Johnny verwundet ist. Auf der Autofahrt kommt heraus, dass Hunters zehnjährige Nichte von einem Crowder umgebracht wurde und dieser seitdem einen Groll gegen die Familie hegt. Er war es auch, der Bo ins Gefängnis gebracht hat.

In der Bar angekommen, in der sich Johnny befindet, fordern Hunter und Raylan diesen auf, sich auszuziehen. Johnny weigert sich und wird schließlich von den beiden Beamten festgehalten, um untersucht zu werden. Es stellt sich heraus, dass er keine Schusswunde hat, obwohl sich Raylan sicher ist, den Angreifer getroffen zu haben. Hunter spricht Johnny auf seine Drohung gegen Ava an. Dieser meint, er habe die Frau nur warnen wollen.

Ein Mann unterhält sich übers Telefon darüber, dass er hinter jemandem aufräumen muss, der ortsansässig war, und seinen Auftrag nicht richtig ausgeführt hat. Es geht ganz offensichtlich um den Angreifer in Avas Haus. Der Mann beobachtet Ava, wie sie sich mit Raylan und Hunter unterhält. Während des Telefongesprächs fällt auch Gios Name. Raylan teilt Ava inzwischen mit, dass Johnny nicht hinter dem Anschlag steckt.

Raylan wird von Art ins Büro gebeten. Dieser ist wütend darüber, dass Raylan sich bei Ava nicht beherrschen konnte und mit ihr geschlafen hat, obwohl eine Untersuchung gegen ihn im Gange ist. Er schreit den Deputy an, da dieser erneut einen Mann in Avas Haus angeschossen hat. Außerdem versucht er Raylan klar zu machen, dass er nicht ewig auf Ava aufpassen kann.

Hunter und Raylan unterhalten sich darüber, dass Raylan gerade auf dem Weg zu Boyd ist. Der Sheriff fragt nach, ob Ava in Sicherheit ist. Ava befindet sich im Gerichtsgebäude, in dem sie von Winona angesprochen wird. Während Winona Ava erzählt, dass es nicht einfach ist, mit einem Bundesbeamten zusammen zu sein, wird sie von Hunter unterbrochen, der Ava abholt, weil Raylan ihn angeblich darum gebeten habe.

Dieser trifft sich in der Zwischenzeit mit Boyd und will von diesem wissen, wer für den Anschlag auf Ava verantwortlich ist. Boyd antwortet mit Bibelzitaten und meint, er habe seinem Vater geraten, die Rache Gott zu überlassen. Raylan dreht daraufhin durch und geht auf Boyd los. Bevor etwas passieren kann, gehen die Gefängniswärter dazwischen und trennen die beiden Männer.

Die beiden Auftragsmörder unterhalten sich über den missglückten Anschlag. Der ältere der beiden versucht dem jüngeren klar zu machen, dass er gegen die Regeln verstoßen habe. Dieser ist erpicht darauf mehr von dem erfahreneren Mann zu lernen.

Raylan versucht erneut, mit Boyd zu sprechen. Dieser versichert ihm, dass er seinen Vater überredet habe, Ava nichts zu tun. Bo habe jedoch eingewandt, dass er für nichts garantieren könne, sollte er Ava in Harlan sehen, sobald er wieder frei sei. Boyd versucht Raylan klar zu machen, dass er seine Annahme, ein Crowder sei für den Anschlag auf Ava verantwortlich, durchaus verstehen kann, aber trotzdem davon ausgeht, dass der Marshal ein wichtiges Detail in seinen Überlegungen übersehe. Boyd fragt Raylan, ob es nicht möglich sein könnte, dass in Wirklichkeit Raylan das Ziel des Angreifers gewesen sein könnte.

Derweil stellt sich heraus, dass Hunter mit den beiden Auftragsmördern unter einer Decke steckt und von dass Gio den Auftrag gegeben hat, Raylan umzubringen. Hunter erschießt den älteren der beiden Killer, weil dieser sowohl den jüngeren Mann als auch Hunter umgebracht hätte, um seine Spuren endgültig zu verwischen. Hunter telefoniert mit Raylan und erfährt von dem Marshal, dass Boyd diesem über Hunters Arbeit mit dem Drogenkartell in Miami erzählt hat. Hunter benutzt Ava, um Raylan zu erpressen.

Der Deputy trifft sich mit Hunter und fragt ihn, ob es nicht noch eine Möglichkeit gäbe, die Sache anders zu klären. Als dieser eine friedliche Lösung für ausgeschlossen hält, will Raylan sehen, dass Ava in Ordnung ist, bevor er seine Waffen ablegt und das tut, was Hunter von ihm verlangt. Während sich der Sheriff auf die Rückbank des Polizeiauto setzt, nimmt Raylan hinter dem Lenkrad Platz. Er klärt Marshals Service darüber auf, dass er Raylan erschießen werde, sollte man versuchen, seine Pläne zu durchkreuzen.

Raylan erfährt, dass das Kartell in Miami Bo aus dem Verkehr gezogen und Hunter die Geschäfte übergeben hat. Raylan bietet Hunter an, ihn ins Zeugenschutzprogramm aufzunehmen, doch dieser lehnt ab. Ava schafft es, Hunters Partner zu überwältigen. Der junge Mann baut einen Unfall. Raylan nutzt den Tumult, um Hunter zu entwaffnen. Er schließt Ava in die Arme und kurz darauf erscheinen die Marshals, um sich um den Rest zu kümmern.

Im Gefängnis gehen einige Männer auf Boyd los, weil sie denken, Boyd stecke mit Raylan unter einer Decke. Sie bringen ihn fast um, werden jedoch von Bo Crowder daran gehindert, der klarstellt, dass sein Sohn unter seinem persönlich Schutz steht.

Eva Kügerl – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Eva Kügerl vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Boyd Crowder und Raylan Givens sorgen wieder einmal durch ein einfaches Gespräch miteinander für Spannung und ganz spielerisch und nebenbei auch noch für die beste Szene der bisherigen Staffel. ...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Justified" über die Folge #1.07 Bewegliche Ziele diskutieren.