Episode: #3.09 Jetzt oder nie

In der "Homeland"-Episode #3.09 Jetzt oder nie treffen Carrie Mathison (Claire Danes) und Nicholas Brody (Damian Lewis) wieder aufeinander, doch die Umstände sind weitaus komplizierter als sie es sich je vorgestellt hätten. Saul Berenson (Mandy Patinkin) muss derweil mehr Zeit gewinnen, um seinen Plan durchführen zu können. Da trifft es sich gut, dass er plötzlich einen Trumpf zugespielt bekommt.

Diese Serie ansehen:

Carrie erwacht im Krankenhaus und muss erst mal realisieren, was eigentlich passiert ist. Der Arzt erklärt, dass keine Nerven getroffen wurden und sie Glück hatte. Der Arzt spricht sie auf ihre Schwangerschaft an und erklärt, dass es dem Baby gut geht.

Auch Brody wird von einem Team behandelt, als er zu sich kommt und starke Schmerzen hat. Er versucht sich gegen die Männer zu wehren, doch sie können ihn halten und mit einer Spritze ruhig stellen. Saul beobachtet das über einen Monitor und Dar Adal erklärt, dass man nur noch sieben Tage habe, um ihn fit zu bekommen. Saul wird von Yousef Turani aufgeklärt, dass es Brody nicht gut gehe und er quasi ein Junkie sei. Es sollte noch schlimmer werden. Er schlägt Methadon zur Behandlung vor, doch Saul braucht ihn voll funktionsfähig. Yousef werde zu verhindern wissen, dass er stirbt. Brody quält sich weiterhin und sehnt sich nach seinen Drogen, doch Yousef und seine Männer können dies verhindern und ihn unter Kontrolle halten.

Carrie bekommt im Krankenhaus Besuch von Senator Lockhart, der von ihr Informationen erhofft. Als er ihr erzählt, dass Saul in Caracas gewesen ist, wird ihm klar, dass Carrie auch nicht in alles eingeweiht ist. Carrie gibt trotzdem keinerlei Auskunft. Kurze Zeit später erfährt Saul von dem Treffen durch eine SMS von Carrie. Er erzählt Dar Adal davon, will aber von seinem Plan nicht abhalten. Carrie solle auf keinen Fall auf Brody treffen. Um Lockhart macht sich Saul nicht so viel Gedanken, er fragt sich aber, woher er von Caracas weiß.

Brody hat sich in die Hosen gemacht und wird von seinen Bewachern gewaschen. Dabei fragt Brody, wer sie eigentlich seien, doch diese beantworten keine Fragen. Dar Adal und Saul überlegen derweil, wie sie Brody fit bekommen. Dar Adal schlägt noch eine andere Droge vor, doch Yousef weist darauf hin, dass die Nebenwirkungen wie Halluzinationen unkalkulierbar seien. Saul veranlasst trotzdem die Therapie.

Virgil und Max durchsuchen Sauls Wohnung auf Wanzen und werden bei der Computermaus fündig, wo Alan Bernard eine versteckt hatte. Sie können zurück verfolgen, wohin die Wanze Signale sendet. Brody versucht derweil mit der neuen Droge zurecht zu kommen und halluziniert von Tom Walker. Brody wird wahnsinnig, zerschmettert einen Holzstuhl und versucht sich mit dem gesplitterten Holz die Pulsader bzw. den Unterarm aufzureißen. Saul kann noch rechtzeitig eingreifen. Brody werden dabei die Parallelen zu seiner Gefangenschaft unter Abu Nazir bewusst. Yousef verbindet Brodys Arm und erklärt Saul, dass er erst mal schlafen werde.

Max und Virgil überwachen die Adresse und entdecken schließlich Alan Bernard. Brody schläft derweil immer noch. Saul wartet darauf, dass er erwacht, und erklärt ihm dann, was er mit ihm vorhabe. Brody solle wieder als Marine arbeiten und der Mann sein können, der er früher war. Damit könne er auch seine Taten bereinigen. Brody wolle aber lieber sterben. Saul will das austesten und lässt ihn von Yousef und seinem Team mitten in einem See ins Wasser werfen. Brody versucht sich aber gar nicht zu retten und wird gerade noch rechtzeitig wieder aus dem Wasser geholt. Yousef berichtet Saul und Dar Adal davon und erklärt auch, dass Brody nichts esse. Da die Zeit knapp ist, schlägt Adal vor, dass Saul seine letzte Option ziehen müsse.

Saul besucht Carrie im Krankenhaus, die noch sauer auf ihn ist, dass er Carrie nicht unterstützt hat. Er hätte sie belogen, doch Saul erwidert, dass sie auch nicht besser war, als sie Brody über die Grenze geschleust hatte und behauptete, bewusstlos gewesen zu sein. Saul erklärt, dass Brody wieder im Land sei und es ihm nicht besonders gehe, was so nicht geplant war. Saul erklärt, dass Brody fit werden solle, damit er wieder in den Iran könne. Carrie soll ihn dazu überreden, doch sie will erst mal mehr Informationen haben. Saul erklärt, dass er den Chef von Javadi kriegen will, weil dieser einem Friedensprozess im Wege stehe. Brody könne mit seiner Reputation so nah an diese Person heran kommen und dann aus dem Land bringen. Saul erwartet, dass Carrie ebenfalls erkennt, dass sie die einmalige Chance haben, einen großen Schritt für den Frieden zwischen Iran und den USA zu machen. Außerdem könne Brody damit auch sein Gewissen bereinigen.

Carrie besucht Brody und erklärt sofort, dass sie eben erst erfahren habe, dass er wieder im Land sei. Brody wendet sich aber von ihr ab und will nichts von ihr oder der geplanten Mission hören. Carrie geht unglücklich, weil er sie ignoriert. Sie erfährt von Saul, dass man nur noch eine Woche habe. Er fasst für Carrie auch noch mal grob zusammen, was in Caracas alles passiert sei. Carrie meint, dass sie ein Auto brauche. Am nächsten Tag ist sie mit Brody, Yousef und dessen Team unterwegs. Sie fahren zu einem Motel und warten dort auf dem Parkplatz.

Max und Virgil klären Saul und Dar Adal über ihre Entdeckungen auf. Saul erkennt Alan Bernard wieder, der sich als israelischer Agent heraus stellt. Er macht sich Sorgen um seine Frau. Virgil stellt dann noch die Verbindung zu Lockhart her, weil er fotografieren konnte, wie er sich mit Alan Bernard in einem Diner getroffen hat.

Vor dem Motel ist plötzlich Dana zu sehen und Brody will direkt zu ihr, er wird aber davon abgehalten. Brody ist außer sich vor Wut und beschimpft Carrie als Schlampe. Derweil ist Saul zu Lockhart gegangen und konfrontiert ihn mit den Bildern und seinem Wissen. Damit könne er dafür sorgen, dass Lockhart keine Chance mehr hätte, die CIA zu führen. Lockhart will wissen, was Saul will, und ist überrascht, dass Saul lediglich mehr Zeit verlangt, also möchte, dass Lockhart erst in ein paar Wochen sein Amt antritt. Saul erklärt, dass er seiner Frau das nicht antun wolle, mit den Infos an die Öffentlichkeit zu gehen, und dass es auch für die CIA rufschädigend wäre. Lockhart ist einverstanden.

Brody will von Carrie wissen, was mit Dana passiert ist. Sie erklärt, dass es ihr nicht gut ging, sie die Schule geschmissen und ihren Nachnamen geändert habe. Als Gegenleistung konnte Carrie Brody dazu bringen, zumindest mal wieder etwas zu trinken. Brody möchte Dana noch mal sehen, um ihr sagen zu können, dass er unschuldig sei. Carrie erklärt, dass Brody doch immer eine Chance gesucht habe, sein Gewissen zu bereinigen, weil der Tod von Elizabeth Gaines und anderen auf seine Kappe gehen. Er solle dies auch für Dana tun. Brody meint, dass man mit ihm nicht viel anfange könne, doch Carrie meinte, er müsse es nur richtig wollen. Yousef und seine Männer beginnen ein Fitness-Programm mit Brody, der zunächst Schwierigkeiten hat, sich überhaupt auf den Beinen zu halten. Nach gut zwei Wochen ist er aber schon wieder richtig fit, sowohl körperlich als auch geistig. Mit Yousef hat er sich in der Zeit richtiggehend angefreundet.

Beim Briefing für den Einsatz von Brody gibt es noch ein paar Fragen. Brody fragt sich, wieso alle glauben, dass der Plan aufgehen wird. Saul kann aber mit dem Einsatzleiter alle Fragen ausräumen. Im Anschluss spricht Brody draußen mit Carrie, die er beim Rauchen erwischt hat, was diese aber sofort abbricht. Brody möchte für seine Entwicklung als Gegenleistung nun die Möglichkeit, Dana noch mal zu sehen. Sie verweist auf seine Rückkehr, doch Brody ist hartnäckig und erklärt, dass er sonst den Einsatz absagt.

Carrie fährt Brody zum Motel, gibt ihm aber noch mit auf den Weg, dass Dana sich umbringen wollte. Brody geht zu Dana, klopft an die Tür und bittet um Einlass. Dana ist schockiert und weiß nicht, was sie sagen soll, also lässt sie ihn rein und wartet auf seinen Impuls. Brody erklärt, dass er unschuldig sei und er sie unbedingt noch mal sehen wollte, bevor er weg müsse. Dana fragt, was er von ihr jetzt erwarte und was sie sagen solle, ob er überhaupt mal kurz daran gedacht habe, ob sie ihn überhaupt sehen wolle. Sie bietet Brody an, alles zu sagen, was er hören will, wenn er ihr dann verspricht, nie wieder aufzutauchen. Brody geht mit Carrie wortlos zum Auto zurück. Im Auto erklärt Brody, dass er auf jeden Fall aus Teheran zurück kehren werde, und zwar nicht nur wegen Dana.

Saul erwartet Carrie und Brody schon und ist ziemlich sauer, dass Carrie einfach mit ihm abgehauen ist. Carrie erklärt, dass er ihr wieder vertrauen müsse, weil nur ihretwegen eine Mission überhaupt möglich ist. Kurz darauf machen sich Brody und das Team auf den Weg zum Hubschrauber. Carrie und Brody schauen sich noch mal in die Augen und Carrie sagt, dass sie sich auf der anderen Seite sehen werden.

Emil Groth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Homeland" über die Folge #3.09 Jetzt oder nie diskutieren.