Episode: #7.19 Ein langer Weg zurück

Alle ziehen an einem Strang, um Callie und ihrem Baby Sofia während des schmerzvollen Weges zur Besserung beizustehen. Nachdem ein Patient, der an Dereks Studie teilgenommen hat, ums Leben gekommen ist, wird Derek vorsichtiger, während Meredith in einem Fall mehr Risiko eingeht. Alex behandelt eine launische, reiche, ältere Frau, die an Krebs erkrankt ist. Er ist sich sicher, dass er mit seiner tollen Idee leitender Assistenzarzt wird. Teddy ist derweil positiv über die Rückkehr eines bekannten Gesichtes überrascht.

Diese Episode ansehen:

Foto: Grey's Anatomy - Copyright: 2011 ABC Studios
Grey's Anatomy
© 2011 ABC Studios

Eine Woche ist seit Callies Unfall vergangen. Ihre kleine Tochter trägt den Namen Sofia Robbin Sloan Torres und wiegt knapp ein halbes Kilogramm. Callie hat mit den Folgen ihrer Kopfverletzung zu kämpfen und muss trainieren, um wieder Kontrolle über ihre Hände zu erlangen. Sie ist wegen einer infektiösen Bauchwunde noch nicht transportfähig und kann die ebenfalls nicht transportfähige Sofia bislang nur auf Videoaufnahmen sehen.

Owen und Alex haben derweil mit ihrer schwierigen Patientin Gladys zu kämpfen. Die reiche, ältere Dame leidet an Lungenkrebs, will aber dennoch nicht mit dem Rauchen aufhören.

April versucht mit Dr. Stark über die Arbeit zu sprechen, doch dieser ist noch immer wütend über ihre Zurückweisung und ignoriert sie einfach. Meredith erkundigt sich währenddessen bei Chief Webber nach Adele. Der Chefarzt erwidert nur, dass es Adele gut gehe. Als Webber sich umdreht, fällt ein Haftzettel, der an seinen Pullover geklebt war, ab. Meredith hebt ihn auf und ist über das, was auf dem Zettel steht, sichtlich beunruhigt.

Arizona betrachtet die Röntgenaufnahmen eines kleinen Jungen. Alex kommt hinzu und fragt nach dem Fall. Der kleine Junge lebt in Afrika und Arizona wollte eigentlich hinfliegen, um ihn zu operieren, was aber nun wegen Callie und Sofia nicht mehr infrage kommt. Den Jungen nach Seattle zu holen ist ihr bislang nicht gelungen. Cristina tröstet derweil Callie, die unbedingt ihr Baby sehen will. Als April hinzukommt und aufgeregt erzählt, dass Sofia gerade ihre Augen geöffnet hat, kann Cristina nur mit Mühe verhindern, dass Callie ihr Leben riskiert, um zu ihrem Baby zu gelangen.

Meredith und Derek nehmen wieder einmal einen Eingriff für ihre Alzheimer-Studie vor. Plötzlich verschlechtert sich der Zustand des Patienten rapide und er stirbt noch im OP. Derek ist fassungslos und spielt mit dem Gedanken, die Studie abzubrechen. Währenddessen fährt Teddy zu Henrys Wohnung, um nach ihm zu sehen. Er hat sie angerufen, da er Probleme mit seinem Blutzucker hat. Teddy gesteht ihm, dass er sie so eben von einem furchtbaren Date weggeholt hat. Sie amüsieren sich darüber.

Nachdem Alex wieder einmal Schwierigkeiten mit der launischen Patientin Gladys hatte, fragt Owen ihn, wie eigentlich seine Pläne aussehen, um leitender Assistenzarzt zu werden. Owen erinnert daran, dass Meredith an einer Alzheimer-Studie beteiligt ist und Jackson an Webbers Diabetes-Studie mitarbeitet. Auch Alex muss konkrete Pläne vorweisen. Dieser erinnert sich an sein Gespräch mit Arizona und behauptet kurzerhand, er plane, schwerkranke Kinder aus Afrika ins Seattle Grace/Mercy West zu holen, um ihnen hier das Leben zu retten.

Wenig später zetteln Cristina, Meredith, Alex, Jackson, April und Lexie eine kleine Verschwörung an und bringen Callie hinter dem Rücken der Oberärzte in die Kinderintensivstation, so dass sie Sofia zumindest durch die Scheibe sehen kann.

Derek und Meredith haben inzwischen erfahren, dass die Familie ihres verstorbenen Patienten falsche Angaben zu dessen Gesundheitszustand gemacht hatte, damit er in die Studie aufgenommen werden konnte. Da nun wieder ein Platz frei ist, würde Meredith diesen gerne an Adele vergeben. Als Derek sie daran erinnert, dass die Krankheit bei Adele noch nicht weit genug fortgeschritten ist, zeigt sie ihm den Zettel, den Webber verloren hat. Darauf steht: "This is Richard. Richard is your husband" ("Das ist Richard. Richard ist dein Ehemann").

Vier Wochen später

Sofia ist fünf Wochen alt und wiegt etwa ein Kilogramm. Callie vergrault einen Physiotherapeuten nach dem anderen, da sie mit ihren eigenen Fortschritten nicht zufrieden ist. Sie will endlich ihr Baby halten können. Alex arbeitet derweil daran, die afrikanischen Kinder nach Seattle zu holen, doch Dr. Stark verweigert ihm die Unterstützung. Starks Meinung nach gehört Alex nicht zu den Menschen, die ein solches Projekt durchziehen können. Danach muss sich Alex mal wieder mit Gladys herumschlagen, deren Zustand sich deutlich verschlechtert hat. Plötzlich kommt ihm der Gedanke, dass Gladys sein Projekt finanzieren könnte. Er erzählt ihr davon, doch sie macht sich nur über ihn lustig. Als er sie weiter bedrängt, wirft sie ihn aus dem Zimmer und will sich nicht mehr von ihm behandeln lassen.

Sofia muss operiert werden. Arizona hat kein großes Vertrauen in Dr. Stark, doch als dieser ihr erlaubt, bei dem Eingriff dabei zu sein und ihm über die Schulter zu sehen, stimmen sie und Mark der Operation zu. Callie schiebt derweil Cristina auf einem Krankenbett durch die Gänge, um zu trainieren. Cristina ist frustriert, weil sie wegen des Konflikts mit Teddy keine Herzoperationen mehr durchführen kann. Als Arizona Callie gerade mitteilt, dass Sofia operiert werden muss, reißt Callies Bauchwunde infolge der Überanstrengung wieder auf. Zeitgleich zu Sofia muss also auch Callie operiert werden. Während der Eingriff an Callie problemlos verläuft, wird es bei Sofia brenzlig. Arizona kann dies nicht mit ansehen und verlässt den OP. Dr. Stark gelingt es jedoch, Sofias Leben zu retten.

Gladys will Alex als behandelnden Arzt zurück, da sie dessen Ersatz, Lexie, noch weniger leiden kann. Alex ist jedoch nur bereit, sich wieder um sie zu kümmern, wenn sie ihm 100.000 Dollar für sein Projekt gibt. Gladys stimmt schließlich zu. Doch Alex' Freude währt nur kurz, denn bevor sie ihm das Geld geben kann, stirbt Gladys. Als Meredith derweil zufällig im Krankenhaus auf Adele trifft, hält diese Meredith für Ellis. Teddy hatte unterdessen wieder ein miserables Date und besucht Henry, um ihm davon zu erzählen.

Sieben Wochen später

Sofia ist 12 Wochen alt und wiegt über fünf Kilogramm. Callie kann ihr Baby inzwischen halten. Adele wurde in die Alzheimer-Studie aufgenommen und Webber ist Meredith sehr dankbar für ihr Engagement. Er ahnt nicht, dass Meredith noch ein Stück weiter geht und die Unterlagen manipuliert, so dass Adele auch wirklich das Medikament und kein Placebo erhält.

Die ersten Kinder aus Afrika sind unterwegs ins Seattle Grace/Mercy West. Alex gesteht Lexie, dass er sich überall hoch verschuldet hat, um dies zu ermöglichen, und praktisch mit einem Bein im Gefängnis steht, da er die ganzen Rechnungen nicht bezahlen kann. Dann erreicht ihn jedoch überraschend ein Brief mit einem Scheck – Gladys hat Alex 200.000 Dollar vermacht. Nebenbei bemerkt Alex, dass Meredith etwas Verbotenes tut.

Dr. Stark teilt Callie, Arizona und Mark mit, dass sie Sofia mit nach Hause nehmen können. April versucht danach, Stark zu sagen, dass er sie beeindruckt hat, doch er weist sie ab. Als Callie einen kurzen Panikmoment erleidet, da sie Angst davor hat, Sofia ins Auto zu setzen, kann Bailey sie beruhigen.

Teddy schaut wieder bei Henry vorbei und dieser hat ein romantisches Dinner vorbereitet, doch diesmal hat Teddy kein schlechtes Date. Ganz im Gegenteil. Dr. Andrew Perkins ist wieder in der Stadt und Teddy ist überglücklich.

Maret Hosemann - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #7.19 Ein langer Weg zurück diskutieren.