Episode: #5.13 Zwischen Himmel und Hölle

Meredith und Bailey befinden sich in einem Gewissenskonflikt, als sich herausstellt, dass der Todeskandidat William als Organspender für Jackson infrage käme. Derek plant unterdessen, Meredith einen Heiratsantrag zu machen und bittet Cristina, dass sie sich endlich mit Meredith versöhnt. Und Mark hat einen unangenehmen Unfall beim Sex mit Lexie.

Diese Episode ansehen:

Es steht schlecht um den kleinen Jungen Jackson. Sollte nicht innerhalb von 24 Stunden eine passende Leber sowie ein Dünndarm gefunden werden, wird er sterben. Um etwas mehr Zeit zu gewinnen, schlägt Dr. Robbins vor, eine Leber-Dialyse durchzuführen. Besonders Bailey nimmt der Fall sehr mit und Richard Webber beauftragt George, alle hirntoten Patienten auf Übereinstimmung zu prüfen. Außerdem soll er vorsichtig bei den Angehörigen nachfragen, ob sie einer eventuellen Organspende zustimmen würden.

Der Todeskandidat William setzt seine Selbstverletzung weiterhin fort, denn er will nicht im Gefängnis hingerichtet werden. Trotz seiner schweren Verletzungen ist er weiterhin bei Bewusstsein und hält Meredith davon ab, Derek von seinem lebensbedrohlichen Zustand zu berichten. Bailey ist zunächst noch der Meinung, dass Meredith Hilfe holen sollte und rät ihr, dringend Derek zu informieren, immerhin ist es ihr Job, Leben zu retten. Als sie jedoch erfährt, dass William als Spender für Jackson in Frage kommt, gerät sie in einen ernsten Gewissenskonflikt.

Derek ist unterdessen in bester Stimmung, nachdem er von seiner Mutter den Familienring bekommen hat, um damit um Merediths Hand anzuhalten. Er ahnt nicht, in welchem Zwiespalt Meredith sich befindet und zeigt Cristina den Ring, um sie um ihre Meinung zu bitten. Er hofft, dass die beiden sich bald wieder vertragen, denn Meredith bräuchte jemanden, mit dem sie über seinen baldigen Heiratsantrag sprechen könnte. Cristina weist ihn jedoch ab und sagt, er solle jemand anderes fragen.

Cristina bekommt mit, wie es um William steht und informiert trotz Merediths Bitten Derek. Der ist außer sich, dass Meredith einem Serienmörder seinen letzten Wunsch erfüllen will und leitet sofort die Operation ein. Mitten in der OP stürmt Bailey in den Operationssaal und bittet Derek unter Tränen, William sterben zu lassen. Der fassungslose Derek überlässt ihr die Entscheidung, wie es mit William weitergehen soll, Bailey kommt schließlich zur Vernunft und Derek setzt die Operation fort.

Während Lexie und Mark sich wieder einmal im Bereitschaftsraum miteinander vergnügen, kommt es zu einem schmerzhaften Unfall: Mark bricht sich sein bestes Stück. Während Callie und Owen ihn untersuchen und behandeln, macht Lexie sich Vorwürfe.

Denny will und will nicht verschwinden, dabei bittet Izzie ihn, endlich zu gehen, denn sie hat sich für Alex entschieden. Immer wieder taucht er auf und Izzie kann sich kaum noch konzentrieren, weil er ständig auf sie einredet. Schließlich muss sie die Behandlung an einem Patienten abbrechen, weil sie von Denny abgelenkt wird.

Cristina und Owen haben die Nacht miteinander verbracht. Obwohl Cristina weiß, dass Owen große Probleme hat, sieht es so aus, als würden die beiden es miteinander versuchen.

Die Geschichte um Mark Sloanes gebrochenen Penis macht schnell die Runde und alle rätseln, wer wohl die Frau ist, die daran beteiligt war. Sadie tippt auf Lexie, doch als sie merkt, wie unangenehm Lexie das ist, nimmt Sadie die Sache auf sich. Später steht sie Wache vor Marks Behandlungsraum, als Lexie zu ihm geht, um ihm Gesellschaft zu leisten.

Bailey muss Jacksons Mutter die Mitteilung überbringen, dass Jackson sterben wird, und bittet sie, ihn gehen zu lassen. In dem Moment, als Jacksons Herz aufhört zu schlagen, hat Richard die rettende Nachricht: Es gibt endlich einen Spender. Er hat die Ehefrau eines hirntoten Patienten überredet, seine Organe zur Verfügung zu stellen. Sowohl Richard als auch Bailey müssen sich eingestehen, dass sie heute einen Schritt zu weit gegangen sind. Richard, als er die Frau überredet hat, die Organe ihres Mannes zu spenden, und Bailey, als sie William sterben lassen wollte, damit Jackson passende Organe erhält und überlebt.

William sagt Meredith schließlich, dass er mit ihr gespielt hat und ihre Karriere zerstören wollte, doch sie glaubt ihm nicht. Er bittet sie, zu seiner Hinrichtung zu kommen, damit er ein bekanntes Gesicht im Zuschauerraum sieht. Als William schließlich in die Kammer geführt und hingerichtet wird, ist Meredith tatsächlich als Zuschauerin anwesend.

Die Transplantation ist erfolgreich, doch können die Ärzte noch nicht garantieren, dass Jackson keine bleibenden Hirnschäden davon getragen hat. Als er endlich aufwacht, bittet er seine Mutter um etwas Wasser – es scheint also alles in Ordnung mit ihm zu sein.

Denny sagt immer wieder, dass er für Izzie hier ist. Izzie wird endlich klar, was er damit meint: Er ist hier, um sie mit in den Himmel zu nehmen, denn sie ist ernsthaft krank. Zunächst ist sie wütend auf ihn, dass er ihr nichts davon gesagt hat, doch dann kommt es zu einem letzten Abschiedskuss zwischen den beiden. Nun, wo sie weiß, dass sie krank ist, kann er gehen, denn seine Aufgabe ist erfüllt.

Als Meredith nach der Hinrichtung das Gefängnis verlässt, wartet Derek draußen auf sie. Sie bricht in Tränen aus, weil sie weiß, dass er nicht versteht, warum sie hier war. Sie meint, dass sie es selbst nicht versteht. Derek bringt seine Freundin zu Cristina und sagt ihr, dass Meredith im Auto sitzt und nicht mehr aufhört zu weinen. Endlich geht Cristina einen Schritt auf Meredith zu und tröstet sie.

Sandra G. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Sandra G. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    In dieser Folge haben wir Meredith und Bailey in einer Situation erlebt, die wir so noch nicht gesehen haben. Hin und hergerissen zwischen hippokratischem Eid und dem Wissen, einem kleinen Jungen...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #5.13 Zwischen Himmel und Hölle diskutieren.