Episode: #16.20 Sing It Again

In der "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte"-Episode #16.20 Sing It Again behandeln Owen Hunt (Kevin McKidd) und Atticus "Link" Lincoln (Chris Carmack) eine ältere Frau, die nicht aufhören kann zu singen, als sie nach einer Operation aufwacht. Unterdessen hilft Teddy Altman (Kim Raver) Tom Koracick (Greg Germann) dabei, einen klaren Kopf zu behalten, als ein geliebter Mensch aus Toms Vergangenheit im Krankenhaus auftaucht und um Hilfe bittet. Zur gleichen Zeit kümmern sich Meredith Grey (Ellen Pompeo), Maggie Pierce (Kelly McCreary) und Miranda Bailey (Chandra Wilson) um einen Patienten mit einem heiklen Krankheitsbild.

Diese Serie ansehen:

Foto:

Richard Webber, Catherine Fox und Maggie Pierce befinden sich im Flugzeug auf dem Rückweg nach Seattle, um herauszufinden, was mit Webber nicht stimmt. Während jener und Catherine ihren Gedanken nachhängen, liest Maggie die bösen Kommentare zu Webbers Vortrag im Internet. Jackson Avery ist bei einem Einsatz von Ben Warren dabei und versorgt Brandwunden. Dabei wird er von Ben in Kenntnis gesetzt, dass Webber bald ankommen wird und Jackson für seine Mutter da sein sollte. Im Krankenhaus gehen Meredith Grey, Miranda Bailey und Amelia Shepherd die verschiedenen Erkrankungen durch, die auf Webbers Symptome passen und wollen anschließend die anderen Ärzte zusammentrommeln.

Teddy Altman trägt gerade OP-Termine am Brett ein, als sich Owen Hunt zu ihr gesellt und wissen möchte, ob Webber schon angekommen ist. Teddy lässt ihn wissen, dass er auf dem Weg ist und informiert ihn weiter, dass sie für Maggie einspringt, damit diese bei ihrem Vater sein kann und sie eigentlich noch etwas nachzuarbeiten hat, weshalb sie sich eigentlich zerteilen müsste. Owen zeigt sich verständnisvoll, erinnert sie aber auch daran, dass sie heute die Torte für die Hochzeit probieren wollen. Da Teddy dies vollkommen vergessen hat, entschuldigt sie sich dafür. Erneut zeigt sich Owen verständnisvoll und begründet es damit, dass es Webber nicht gut geht. Teddy bleibt nachdenklich zurück.

Amelia regt sich darüber auch, dass ihr Junge noch immer in ihrem Bauch wächst, obwohl er schon groß ist. Als Atticus Lincoln ihr sagen möchte, dass sie strahlt, droht sie ihm damit, sich zu trennen. Stattdessen möchte er wissen, ob es Neuigkeiten über Webber gibt, was Amelia verneint. Sie betont, dass sie seinetwegen extra alle anderen Termine verschoben hat. Plötzlich krümmt sie sich zusammen, so dass Link sich Sorgen macht. Amelia gibt ihm allerdings Entwarnung und meint, dass es sich lediglich um einen Tritt handelt. Kurz darauf bekommt Link mit, dass Jo Karev und Levi Schmitt fröhlich plaudernd im Krankenhaus eintreffen. Er hört den ein oder anderen Gesprächsfetzen mit. Anschließend möchte er scherzhaft von Jo wissen, ob sie ihn als besten Freund ersetzt hat, da er bald Vater wird. Dabei betont er auch, dass er Panik hat, weil die Geburt immer näher rückt. Jo meint aber, dass er wenigstens Spaß hatte, was Link nicht abstreiten kann.

Teddy findet sich gerade zur Besprechung ein, als Bailey gerade dabei ist, die anderen Ärzte darüber aufzuklären, dass Webber als ihr wichtigster Patient behandelt werden sollen. Danach zählt sie seine Krankengeschichte auf, bei der Levi seiner Kollegin Taryn Helm verdeutlicht, dass Jo bei einem dieser Eingriffe dabei war. Taryn macht deutlich, nicht gerade begeistert zu sein, dass er nun bei einer Oberärztin wohnt. Bailey fährt weiter fort und macht klar, welche Dinge ausgeschlossen werden können und welche nicht. Sie macht den anwesenden Ärzten klar, dass Webber nicht er selbst ist, wobei Taryn erwähnt, dass sie das Video gesehen haben. Dafür erntet sie böse Blicke. Tom Koracick möchte noch wissen, ob auch Demenz und Alzheimer ausgeschlossen worden sind, wobei Meredith sofort entgegensetzt, dass es kein Alzheimer ist. Bailey kommt Toms Vorschlag jedoch nach, setzt eine weitere Untersuchung auf die Liste und schickt alle an die Arbeit. Owen und Link behandeln derweil Vera, der ein Buch auf den Fuß gefallen ist, wodurch ihre Zehen gebrochen sind. Ihr Mann Hershel zeigt sich besorgt und verdeutlicht dabei die Wahrscheinlichkeit eines Blitzschlags oder Ähnlichem. Die beiden Ärzte versprechen, dass Vera wieder in Ordnung kommt und ihrem geplanten Vortrag nichts im Wege steht. Mittlerweile ist Webber mit Catherine und Maggie im Krankenhaus angekommen und regt sich darüber auf, dass eine ganze Mannschaft um ihn herumsteht und ihn wie ein kleines Kind behandeln, das sich nicht selbst ins Bett legen kann. Anschließend möchte Jackson, der gerade eingetroffen ist, von ihm wissen, wie er sich fühlt. Webber regt sich erneut darüber auf, dass er in seinem eigenen Krankenhaus Patient ist und behandelt wird, als ob er seinen Verstand verloren hat. Dabei bittet er Catherine ihnen zu sagen, dass sein Vortrag großartig war, da sie mit auf der Konferenz war. Maggie ergreift dabei das Wort, wird aber von Catherine unterbrochen, die ihrem Mann versichert, dass sein Vortrag großartig war, es ihm jetzt aber nicht allzu gut geht, weshalb nun Untersuchungen durchgeführt werden müssen und sie anschließend nach Hause gehen werden. Webber zeigt sich beruhigt, während Bailey Meredith darum bittet, seine visuellen und akustischen Halluzinationen ebenfalls auf die Liste der Symptome zu setzen.

Teddy passt Tom auf dem Krankenhausflur ab, woraus jener schließt, dass sie Owen nicht mehr heiraten möchte. Teddy betont aber, dass sie nur reden möchte, was er aber unterbricht, da es für ihn nichts mehr zu bereden gibt und sie mit Owen glücklich werden soll. Als Tom mitten im Satz stoppt, möchte sie wissen, was los ist und wird dabei auf eine Frau und einen Jungen im Rollstuhl aufmerksam. Nach einem kurzen Zögern stellt sich Teddy vor und erfährt, dass es sich bei Dana Hamilton um Toms Exfrau handelt. Diese stellt den Jungen als ihren Sohn Guthrie vor und bittet ihn, sich den beiden Ärzten vorzustellen. Gurthie macht klar, dass er vorher darüber in Kenntnis gesetzt wurde, dass Tom ausflippen könnte, da er seinem verstorbenen Sohn David sehr ähnlich sein könnte. Tom bejaht dies und stellt dabei fest, dass der Junge wie sein Sohn klingt. Guthrie hat bereits klargestellt, dass er sein Gesicht nicht verändern kann, kommt aber Toms Bitte nach und verstellt seine Stimme. Dana entschuldigt sich für ihr Auftauchen und informiert Tom und Teddy, dass ihr Sohn unter einem Hirntumor leidet, der bereits ins Rückenmark eingedrungen ist. Sie entschuldigt sich nochmals dafür, nicht angerufen zu haben, da sie befürchtet hat, Tom würde den Anruf nicht annehmen, wenn er ihre Nummer sieht. Jener zeigt sich aber verständlich und erfährt, dass Dana nicht gekommen wäre, hätte sie eine andere Möglichkeit gesehen. Teddy bietet Dana und Gurthie daher an, ihn aufzunehmen. Taryn stellt Guthrie noch einmal vor und seine Eltern informieren die Ärzte, dass ihr Sohn während des Backunterrichts umgekippt ist. Daraufhin befragt er die anwesenden Ärzte, was sie auf einer einsamen Insel als einzige Malzeit wählen wurden und zeigt sich von Tom beeindruckt, als er Schnecken wählt. Anschließend fordert Tom neue Aufnahmen an und verlässt den Raum, während Teddy ihm folgt. Sie informiert ihn, dass sie Amelia Bescheid gegeben hat und fragt sich, was Dana sich dabei gedacht hat, im Krankenhaus aufzutauchen. Tom macht aber klar, dass er der Beste ist und sie das weiß. Dabei betont er aber auch, dass es sich bei dem Jungen um David handelt, aber auch wieder nicht und Dana weiß, dass Tom ihn nicht sterben lassen wird. Teddy versichert, ihm beizustehen. Zeitgleich kommt Amelia beim CT von Webber an und wundert sich, weshalb er Schritte einer OP aufzählt. Sie erfährt von Meredith, dass er das tut, damit man nicht glaubt, er verliere seinen Verstand. Maggie hingegen liest weitere Kommentare und erwähnt dabei, dass sie sich selbst hasst, da sie viel zu sehr mit Winston beschäftigt war. Sie verspricht Amelia, ihr mehr davon zu erzählt und betont, dass Webber sie als Meredith bezeichnet hat. Bei den Aufnahmen kann Amelia keine Indikatoren für Alzheimer und ähnliche Krankheiten finden und Meredith betont noch einmal, dass es sich dabei nicht um Alzheimer handeln kann.

Link und Owen operieren derweil Vera und Owen möchte wissen, ob es Neuigkeiten von Webber gibt. Link verneint dies und betont, dass sich Amelia die vergangene Nacht das Video immer wieder angesehen hat, um nach Hinweisen zu suchen. Er zeigt sich besorgt und hat Angst, dass der Stress bei Amelia zu einer Frühgeburt führen könnte. Owen beruhigt ihn und gibt an, dass das Kind bereits überlebensfähig ist. Andererseits macht er Link aber auch klar, dass Elternschaft Angst macht und man in ständiger Sorge ist. Zeitgleich kommt Levi in die Notaufnahme gerannt und informiert Jo, dass er eigentlich mit Webber beschäftigt ist. Jo macht ihm allerdings bewusst, dass er da nicht groß etwas ausrichten kann und verdonnert ihn dazu, ihr zu helfen. Webber hat indes Besuch von Andrew DeLuca bekommen, der ihn in ein Gespräch verwickelt hat. Als sich Bailey zu ihnen gesellt, möchte Webber wissen, ob er entlassen werden kann, doch jene vertröstet ihn und zitiert Andrew auf den Flur. Dort erinnert sie ihn an seine Suspendierung, doch jener macht ihr bewusst, dass er als Besucher da ist und gibt ihr den Rat, Webbers Appetitlosigkeit mit auf die Liste zu setzen. Dabei betont er, dass er von Dr. Riley den Tipp und eine Liste mit Fragen bekommen hat, die er in einem Patientengespräch einbringen soll. Bailey ist zwar nicht erfreut, bittet ihn dennoch um die Liste. Teddy setzt derweil Amelia ins Bild, dass Tom den Fall nicht übernehmen kann und Amelia macht klar, dass sie den verstorbenen Sohn kannte und sorgt sich, dass Dana noch ein Kind verlieren könnte. Von Tom erfährt sie, dass der Tumor weiter gewachsen und bereits in den Hirnstamm eingedrungen ist. Amelia versichert, für Tom zu übernehmen.

Owen und Link informieren Vera und Hershel, dass die OP ohne Komplikationen verlaufen ist und sie nur etwas Geduld benötigt. Während Hershel überglücklich ist, gefragt sich Vera, warum alle singen und fängt selbst an, die Sätze zu singen. Link und Owen können sich das nicht erklären und fordern jemanden von der Neurochirurgie an. Bailey, Jackson und andere versuchen noch immer herauszufinden, was mit Webber nicht stimmt und werden von Catherine dazu angehalten, sich mehr anzustrengen.

Dana sorgt sich darum, auch ihren zweiten Sohn zu verlieren und fleht Tom daher an, den Eingriff zu übernehmen. Jener macht seiner Exfrau bewusst, dass sie sich zu nahe stehen, weshalb er Amelia hinzugezogen hat. Sie versichert Dana, dass sie alles von Tom gelernt hat, was er selbst kann. Dieser verabschiedet sich, da er zu einem Konzil gerufen wird. Owen untersucht derweil Vera noch einmal, während Link versucht, Hershel zu beruhigen. Da Owen keine Auffälligkeiten feststellen kann, wird Hershel darauf vorbereitet, dass es womöglich so bleiben und Vera weiterhin singen wird. Auch Tom stellt ihm das in Aussicht, fordert aber noch ein MRT und EEG an.

In der Notaufnahme ist noch immer viel los und Levi präsentiert Jo sein Handy, da Nico Kim schon wieder etwas bei Instagram veröffentlicht hat und es den Anschein hat, dass er glücklicher ohne Levi ist. Sie macht ihn darauf aufmerksam, dass noch immer viel zu tun ist und stellt ihm in Aussicht, als Assistenzarzt glänzen zu können. Levi nimmt den Rat an, jedoch ermahnt ihn Jo noch einmal, nicht auf sein Handy zu schauen und droht ihm damit, die Drecksarbeit machen zu müssen. Teddy informiert Tom während der MRT-Aufnahme seiner Patientin darüber, dass Amelia Danas Sohn für die OP vorbereitet. Tom gesteht Teddy, dass er sich immer die Frage gestellt hab, ob er seinen Sohn hätte retten können, wenn er rechtzeitig da gewesen wäre. Dabei gibt er allerdings auch zu, dass er zwar jetzt die Möglichkeit dazu hat, jedoch das Gefühl hat, zu ertrinken. Bevor Teddy etwas erwidern kann, widmet sich Tom seiner Patientin.

Meredith und Maggie möchten, dass Webber verschiedene Zeichnungen nachzeichnet. Dabei stellen sie fest, wie schwer ihm dies fällt und gönnen ihm eine Pause. Tom informiert Link und Owen indes, dass das MRT und EEG bei Vera nichts ergeben haben, so dass Hershel entsetzt ist, dass der Zustand seiner Frau wohl so bleiben wird. Link und Owen stellen ihm aber in Aussicht, dass es sich um eine Nachwirkung der Narkose handelt und wollen sie noch eine Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus halten. Catherine befindet sich im Konferenzraum als Jackson dazu kommt. Catherine ermahnt ihn dazu, dass er Webber helfen soll und wirft ihm gleichzeitig vor, dass weder ihm noch den anderen etwas aufgefallen ist. Jackson verteidigt sich aber und betont, dass sie alle davon ausgingen, dass Webber deprimiert ist, da Catherine ihn verlassen und sie zudem das Krankenhaus gekauft hat, in dem er tätig war. Sie gesteht daraufhin, sich Vorwürfe zu machen, da sie etwas bemerkt hätte, wäre sie geblieben. Noch einmal erinnert sie ihren Sohn, dass sie Webber als Ärztin nicht helfen kann, Jackson hingegen schon. Hershel befindet sich vor dem Krankenzimmer seiner Frau, als Owen und Link zu ihm kommen. Dabei erwähnt Hershel, dass einmal etwas an seinem Auto kaputt war und er sich an das nervende Geräusch gewöhnt hat, was er wohl auch bei Veras Gesang tun muss. Dann bemerkt er, dass Vera aufgehört hat zu singen und zeigt sich dankbar. Im Krankenzimmer bemerkt er allerdings, dass Vera keine Luft mehr bekommt. Owen und Link kümmern sich sofort um sie.

Amelia ist gerade im OP um Guthrie zu operieren, als bei ihr die Wehen einsetzen. Sie beauftragt Taryn damit, Tom zu holen und bittet darum, dass auch Link in Kenntnis gesetzt wird. Tom kommt hinzu und möchte wissen, was los ist. Amelia berichtet von den Wehen und verlangt, dass Tom übernimmt. Als er jedoch bemerkt, dass ihre Fruchtblase noch nicht geplatzt ist, fordert er sie dazu auf, weiterzumachen, da Tom sich nicht dazu in der Lage sieht, ein Kind zu operieren, dass seinem Sohn wie das dem Gesicht geschnitten ist. Jedoch erwartet Amelia von ihm, den Eingriff weiterzumachen, so dass er sich waschen geht.

Meredith, Maggie und Bailey sind auf dem Weg zu Webber und müssen feststellen, dass er nicht in seinem Zimmer ist, so dass sie sich aufteilen. Tom operiert derweil Guthrie, während Teddy alles von der Galerie beobachtet. Als allerdings Komplikationen auftreten, verfällt er in eine Starre. Teddy gelingt es jedoch, ihn zu beruhigen, so dass die Komplikation behoben werden und Tom den Eingriff zu Ende bringen kann. Owen und Link können derweil Vera retten, so dass Hershel bewusst wird, wie sehr er sie liebt. Link bekommt derweil die Nachricht, dass Amelia Wehen hat. Sie sorgt sich darum, dass der Junge nicht gesund zur Welt kommt und versucht die Wehen mit Link auszuhalten.

Webber steht derweil im OP und ist in dem Glauben, jemanden aufzuschneiden. Meredith, die ihn dabei beobachtet, sieht, dass er dabei ist, sich selbst den Bauch aufzuschneiden und versucht ihn davon abzuhalten. Webber verliert die Nerven, erkennt dann aber, überreagiert zu haben, bezeichnet Meredith als Ellis und gibt zu, dass mit ihm etwas nicht stimmt. Meredith macht ihm bewusst, ihn noch nicht gehen lassen zu können und verspricht, ihm zu helfen. Tom setzt Dana und deren Mann über den Verlauf und Chancen von Guthrie in Kenntnis. Dana bedankt sich anschließend bei ihm und Tom signalisiert ihr, ebenfalls froh zu sein. Amelia kämpft immer noch mit den Wehen, freut sich mit Link aber auf das Kind. Die beiden erfahren schließlich, dass sie Braxton-Hicks-Kontraktionen hat, weswegen sie noch kein Kind bekommen, worüber sie etwas traurig sind, dann aber doch lachen.

Teddy sucht Tom in seinem Büro auf, wo sich dieser bedankt. Teddy aber entschuldigt sich für ihr Verhalten und möchte ihm nicht noch mehr Schmerz zufügen. Jener meint aber, dass sie ihm den mehr genommen hat. Anschließend verweilen sie noch eine Weile an ihren Blicken, bis Teddy das Büro verlässt. Levi kommt nach Hause und lässt Jo wissen, dass er im Krankenhaus übernachten wird, da Jo ihn mehrmals angeschrien hat auf der Arbeit. Jene meint aber, dass sie zwischen Arbeit und Privat trennt. Die beiden versöhnen sich und suchen sich dann einen Film aus. Owen wird von Teddy aufgesucht, die das Gespräch mit ihm sucht. Im Bereitschaftsraum küssen sie sich und Teddy lässt ihn wissen, bereits am kommenden Wochenende heiraten zu wollen.

Webber ist wieder in seinem Zimmer und redet über eine OP. Er erwähnt dabei seine erste Frau Adele Webber und denkt, sich im Seattle Grace Hospital zu befinden. Catherine erträgt das Ganze nicht, so dass Jackson ihr nachgeht und verspricht, dass sie die Ursache finden werden. Meredith geht in die Bibliothek und trifft dabei Andrew an. Dieser vermutet sofort, dass Bailey dahintersteckt. Doch Meredith bietet ihm an, gemeinsam nach der Ursache für Webbers Symptome zu finden.

Daniela S. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Denise D. vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Der Anfang der Episode erschien mir etwas hektisch und aus dem Zusammenhang gerissen. So sehr, dass ich nach den ersten paar Szenen die Folge noch einmal gestoppt und die entsprechende "Seattle...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #16.20 Sing It Again diskutieren.