Dr. Penelope "Penny" Blake

Dr. Penelope "Penny" Blake (Samantha Sloyan) ist Fachärztin am Dillard-Krankenhaus, in das Derek Shepherd nach einem schweren Autounfall eingeliefert wird. In Staffel 12 von "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte" arbeitet sie im Grey + Sloan Memorial Hospital.

Charakterbeschreibung: Penny Blake, Staffel 11

Sie kümmert sich zusammen mit ihrem Vorgesetzten um den Patienten. Da ihr Krankenhaus aber nicht mit einer eigenen Traumastation ausgestattet ist, fehlt ihnen die Routine, sich wirklich gut um ihn zu kümmern. Pennys Chef beschließt, Derek sofort wegen dessen Blutungen im Bauchraum zu operieren, ohne vorher noch ein CT zu machen. Penny hält dies eigentlich für wichtig, kann sich mit ihrer Meinung aber nicht durchsetzen. So kommt es auch während der Operation zu weiteren Komplikationen, weil Derek eine Hirnverletzung hat. Der Neurochirurg, den die Ärzte dazu ziehen möchten, kommt aber erst nach über einer Stunde am Krankenhaus an und dann ist es bereits zu spät, Derek ist hirntot.

Penny, die auch anwesend ist, als Dereks Ehefrau Meredith die schlechte Nachricht überbracht wird, entschuldigt sich später bei ihr wegen der Fehler, die bei der Behandlung vorgefallen sind. Meredith erklärt Penny, dass sie in Zukunft auf derartige Dinge vorbereitet sein muss und dass sie sich immer an Derek erinnern soll, um aus diesem Fall zu lernen und andere Patienten dadurch eine bessere Chance haben können.

Charakterbeschreibung: Penny Blake, Staffel 12

Knapp zwei Jahre später verliebt sich Penny in Callie Torres und die beiden werden ein Paar. Da die Beziehung immer ernster wird, möchte Callie ihre Freundin auch ihren Freunden vorstellen, da sie nichts von Pennys Verwicklungen in Dereks Tod ahnt. Auch Penny weiß nicht, dass Callie Derek kannte und eng mit Meredith befreundet ist. So bringt Callie nichtsahnend Penny zu einem Abendessen bei Meredith nach Hause mit. Penny und Meredith erkennen sich sofort wieder, beide versuchen sich aber zunächst nichts anmerken zu lassen. Als Penny aber erzählt, dass sie im Rahmen eines Austauschprogramms in der nächsten Woche am Grey + Sloan Memorial anfangen wird, kann Meredith nicht an sich halten und erzählt allen Anwesenden, woher sie Penny kennt. Besonders Amelia hat schwer damit zu kämpfen und möchte alles von Penny über die Nacht wissen, in der ihr Bruder starb.

Foto: Grey's Anatomy - Copyright: 2017 ABC Studios; ABC/Tony Rivetti
Grey's Anatomy
© 2017 ABC Studios; ABC/Tony Rivetti

Auch Callie ist verunsichert, war sie doch ebenfalls gut mit Derek befreundet, aber sie möchte ihre neue Beziehung auch nicht sofort aufgeben. Meredith erklärt, nachdem Penny sich noch einmal bei ihr entschuldigt hat und ihr gesteht, dass sie immer noch an Derek und besonders an Merediths Worte zu ihr, denken muss, dass sie nichts dagegen hat, wenn Penny im selben Krankenhaus wie sie arbeitet.

Im Krankenhaus hat es Penny dennoch nicht einfach, denn sie wird Meredith zugeteilt und jene lässt Penny spüren, für wie unfähig Meredith sie hält. Das macht Penny sehr zu schaffen und in ihrem aufgelösten Zustand trifft Penny auf Callie, mit der sie seit der Party kein Wort gewechselt hat. Callie bietet an, mit Meredith zu reden, was Penny jedoch nicht möchte. Während sich Penny und Callie versöhnen, wird Penny auch für die nächste Zeit Meredith zugeteilt und lernt langsam, mit Merediths strenger Art umzugehen. Meredith hingegen hat noch immer große Probleme mit Penny, worüber sich Callie beschwert. Jene fordert, dass Meredith sich bei Pennys Ausbildung mehr Mühe gibt und auch Penny muss zugeben, dass Meredith ihre persönlichen Gefühle in den Vordergrund stellt.

Langsam knüpft Penny Freundschaften, da sie Stephanie, Jo und Ben immer besser kennenlernt. Die Beziehung mit Callie hat in der Zwischenzeit einige Hochs und Tiefs, doch schließlich können sich Penny und Callie wieder zusammenraufen.

Als Webber erkennt, dass die Oberärzte immer mit den gleichen Assistenzärzten zusammen arbeiten, mischt er die Teams neu und Penny wird nun Amelia zugeteilt. Jene hat kein nettes Wort für Penny übrig und hält auch nicht viel von Pennys Qualitäten als Ärztin, weshalb Penny nur niedere Aufgaben erledigen darf. Dies fällt Nathan sofort auf und als Penny bei ihrem Patienten eine Hirnschwellung feststellt, fordert Nathan Penny auf, selbst aktiv zu werden, was jene trotz einiger Bedenken schließlich auch tut. Als Amelia davon erfährt, weißt sie Penny in ihre Schranken, muss dann aber erkennen, dass Penny ganze Arbeit geleistet hat und auf dem Gebiet der Neurochirurgie sehr begabt ist.

Penny arbeitet nun dauerhaft bei Amelia, das Stephanie nicht gefällt, dennoch kann Penny von Stephanie ein paar Tipps zu Amelias Standardvorgehensweisen bekommen. Auch mit Callie läuft alles gut und Penny gesteht ihrer Freundin ihre Liebe, bekommt als Antwort jedoch nur ein Danke. Tags darauf wird Sofia ins Krankenhaus gebracht und Penny behandelt deren Platzwunde. Als Callie davon erfährt, reagiert sie aufgebracht und will nicht, dass Penny so viel Kontakt zu ihrer Tochter hat, da Arizona dagegen ist. Penny entschuldigt sich, obwohl ihr bewusst ist, dass Callie nicht Sofias Verletzung sondern die Liebeserklärung zu schaffen macht. Wenig später erkennt Callie, dass sie bereit ist, mit Penny den nächsten Schritt zu wagen. Sie macht Penny und Sofia daher offiziell bekannt.

Die Assistenzärzte bewerben sich für den Preminger Grant und Penny unterstützt Stephanie und Jo dabei, während sie selbst der Meinung ist, sich gerade erst im Grey + Sloan Memorial einzuleben und sich daher nicht bewerben zu wollen. Auch Callie hinterfragt, weshalb sich Penny nicht bewerben möchte und Penny deutet an, die Beziehung mit Callie nicht aufs Spiel setzen zu wollen. Im Verlauf des Tages trifft Penny jedoch den Entschluss, sich dennoch zu bewerben, was an der neuen Freundschaft mit Jo und Stephanie rüttelt und auch die Beziehung mit Callie in Frage stellt, da sie den Preminger Grant auch gleich gewinnt, da alle Ärzte von Pennys Qualitäten überzeugt sind.

Nun muss Penny überlegen, ob sie die Auszeichnung annimmt und in diesem Rahmen nach New York zieht. Penny ist sich unsicher, doch Callie stärkt ihr den Rücken. Dabei bemerkt Penny nicht, dass Callie andeutet, gemeinsam mit ihr nach New York gehen zu wollen. Als Penny sich darüber klar wird, könnte sie nicht glücklicher sein und sie fragt Callie schließlich, ob sie gemeinsam nach New York ziehen, womit Callie einverstanden ist. Ein Problem stellt dabei jedoch das Sorgerecht um Sofia dar, da Arizona nicht einverstanden ist, dass Callie ihre Tochter mit ans andere Ende des Kontinents nimmt. Es kommt daher zu einem Gerichtsprozess, in dem Penny zu Callies Gunsten aussagen soll, durch das Kreuzverhör von Arizonas Ärztin aber sehr unsicher wirkt. Schließlich erhält Arizona das alleinige Sorgerecht für Sofia und da Callie ihre Tochter nicht zurücklassen will, trennt sie sich von Penny.

Die Trennung macht Penny sehr zu schaffen, doch Meredith bewegt sie dazu, sich diese Karrierechance dennoch nicht entgehen zu lassen. Daher geht Penny nach New York und wenig später folgt Callie ihr, da sie sich nun doch das Sorgerecht für Sofia mit Arizona teilt.

Cindy Scholz & Marie Florschütz - myFanbase