Warum ABCs "Rebel" eine zweite Staffel braucht

Foto: Rebel - Copyright: ABC Studios; ABC/Pamela Littky
Rebel
© ABC Studios; ABC/Pamela Littky

Beim US-Sender ABC ging am 10. April 2021 die Serie "Rebel" an den Start. Die Serie von Krista Vernoff, mit Katey Sagal in der Hauptrolle, hatte Großes versprochen und kam auch ziemlich gut aus den Startlöchern. Umso verwunderlich war es, dass ABC am 15. Mai 2021, nach gerade mal der Hälfte der Staffel den Stecker zog und die Serie am 10. Juni 2021 mit zehn Episoden ihr Ende fand. Zumal man mit Vernoff kurz zuvor einen neuen Vertrag ausgehandelt hatte und mit "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte" und dessen zweitem Spin-Off "Seattle Firefighters - Die jungen Helden" eigentlich guter Dinge war, dass auch "Rebel" in diese Erfolgskerbe einschlagen würde. Denn eines ist sicher: Diese Serie braucht unbedingt eine zweite Staffel und die Gründe dafür werde ich euch nun gerne liefern...

Rebel muss weiter für die Schwachen kämpfen

Wenn man die Aussage liest, weshalb "Rebel" eine zweite Staffel braucht, könnte man ziemlich lapidar antworten: Weil die Serie einfach gut ist. Doch das wäre zu einfach und würde mindestens zu jeder zweiten Serie als Antwort passen. Obwohl das als Antwort nicht einmal gelogen wäre, doch warum ist gerade diese Serie so gut, dass sogar Hauptdarstellerin Katey Sagal eine Petition unterschrieben hat, damit "Rebel" vor der Absetzung gerettet wird? Damit sie ihren Job behalten kann? Ja, vielleicht. Aber Sagal ist eine gefragte Charakterdarstellerin, die sich meiner Meinung nach keine allzu großen Sorgen darum machen müsste, dass sie zum 'alten' Eisen gehören wird. Also muss es ja dafür eine andere Erklärung geben, dass sie so sehr darum kämpft, dass das Format gerettet wird.

Eigentlich reicht der Pilot von "Rebel" vollkommen aus, um diese Frage zu beantworten: Katey Sagal verkörpert ihre Rolle mit Leib und Seele und beim bloßen Hinsehen erweckt dies den Gedanken, dass sie damit eine Botschaft vermitteln will und dass sie einfach extrem viel Spaß am Spielen hat. Dass die Botschaft der Serie ist, den Schwachen zu helfen und für sie zu kämpfen, ist nur ein Aspekt, weswegen die Serie einfach eine zweite Staffel braucht.

Es ist vor allem die Dynamik und die Charakterkonstellation, die die Serie so besonders macht. Immer wieder wird davon gesprochen, wie besonders Patchwork-Familien sind und wie gut sie funktionieren (könnten). "Rebel" vermittelt genau diesen Eindruck, denn obwohl Rebel drei Kinder von drei verschiedenen Männern hat und Benji (James Lesure) sogar als Anwalt für die 'dunkle' Seite arbeitet und letztlich auch seine Tochter Cassidy (Lex Scott Davis) in seine Kanzlei holt und sie somit so gesehen gegen ihre Mutter arbeitet, hatte ich persönlich beim Schauen der Staffel nie den Eindruck, als seien die Fronten zwischen den Parteien so verhärtet, dass man nicht mehr in einem vernünftigen Ton miteinander kommunizieren könnte und gerade das Finale der Staffel hat gezeigt, dass eine Zusammenarbeit an einem Fall zwischen allen möglich wäre und in einer zweiten Staffel sicherlich umso interessanter anzusehen wäre.

Dazu kommen noch die vielen kleinen Nebenhandlungen, wie zum Beispiel, wie das Zusammenleben von Rebel, Grady (John Corbett), Ziggy (Ariela Barer), Sean (Jalen Thomas Brooks) und dessen Bruder klappen wird oder aber, ob wir Gradys unehelichen Sohn zu Gesicht bekommen werden. Ob Cassidy doch nochmal in die Kanzlei von Julian (Andy Garcia) wechselt, wie dieser sich als (werdender) Opa macht und wie Mishas (Abigail Spencer) und Nates (Kevin Zegers) Beziehung funktionieren wird oder ob Lana (Tamala Jones) und ihr (geschiedener) Mann nochmals zusammenfinden. Aber und vielleicht ist das sogar der wichtigste Aspekt: Welche Fälle werden Rebel und ihre Truppe noch zusammen meistern?

Ich hoffe wirklich sehr, dass die Klickzahlen bei IMDb TV so gut sein werden, dass "Rebel" eine zweite Staffel erhalten wird, denn alleine diese ersten zehn Episoden haben ausgereicht, dass sich die Serie und vor allem die Charaktere in mein Herz geschlichen haben und ich möchte einfach die Geschichte weiterverfolgen dürfen.

Wie ist eure Meinung? Sollte "Rebel" eine zweite Staffel erhalten?

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen



Daniela S. - myFanbase
13.08.2021 02:42

Kommentare