Warum die Netflix-Serie "Familienanhang" weitere Episoden braucht

Foto: Familienanhang (Family Reunion) - Copyright: John P. Fleenor/Netflix
Familienanhang (Family Reunion)
© John P. Fleenor/Netflix

Am 26. August 2021 wurde bei Netflix die vierte Staffel aka der vierte Teil von "Familienanhang" mit sieben Episoden veröffentlicht. Ob die Serie eine Verlängerung bekommt oder ob man das Ende gesehen hat, steht noch in den Sternen. Dennoch gibt es eigentlich einige Gründe, weshalb die Serie noch weitere Episoden bekommen sollte. Diese führen wir euch jetzt auf:

  • Schon seit der ersten Staffel wissen wir, dass sich M'Dear (Loretta Devine) mit ihrer anderen Schwester wegen einer simplen Sache verkracht hat. Somit stünde hier ein (weiteres) Treffen aus, bei dem sich die beiden einmal aussprechen und versöhnen. Mit M'Dears Ironie und Sarkasmus dürfte es durchaus eine witzige Angelegenheit werden.
  • Wir haben schon gesehen, wie Jepp (Richard Roundtree) um M'Dear gekämpft hat, damit er sie heiraten kann. Was wir noch nicht gesehen haben, ist, wie der Familienalltag mit, aber auch ohne Kinder gewesen ist. Denn immerhin hören wir immer wieder von Moz (Anthony Alabi), Grace (Erica Ash) und Daniel (Warren Burke), wie streng ihre Mutter gewesen ist. In dem Ganzen wären auch Jepps Reaktionen sehr interessant und vielleicht sogar amüsant.
  • Aufgrund Cocoas (Tia Mowry) erneuter Schwangerschaft wäre es interessant, diese im weiteren Serienverlauf mitzuerleben und wie Moz und auch M'Dear sich verhalten. In diesem Zusammenhang und da die Serie doch öfter mal den ernsteren Ton anschlägt, gäbe es sicher auch die ein oder anderen Erfahrungen, die M'Dear und Cocoa bei ihren vorherigen Schwangerschaften gemacht haben. Immerhin ist es eine Serie über People of Color und mit Polizeigewalt und Rassismus hat man schon immer mal wieder thematisiert, dass es solche Menschen schwerer haben.
  • Grace ist nicht, wie von ihrem Vater gedacht, in dessen Fußstapfen getreten. Dadurch wäre es interessant einmal zu sehen, wie sie ihren Job, den sie stattdessen macht, meistert.
  • Cocoas Schmuckdesign läuft gut, doch aufgrund ihrer erneuten Schwangerschaft wird es sicherlich nicht mehr ganz so einfach sein, alles unter einen Hut zu bekommen.
  • Jade (Talia Jackson) hat sich zwar von Deon (Zachary S. Williams) getrennt, doch das heißt nicht, dass sie ewig Single bleibt, zudem ist sie jung, in Modedesign begabt. Also gibt es noch einiges zu erzählen.
  • Shaka (Isaiah Russell-Bailey) hat so darum gekämpft, einen Platz beim Steptanz zu bekommen, doch gesehen hat man bisher davon nichts, was schade ist, zumal man in der Serie immer mal wieder Tanz- und Gesangseinlagen zu sehen bekommt.
  • Mazzi (Cameron J. Wright) wird langsam ein Teenager und war bereits in seine Klavierlehrerin Miss Karen (Anika Noni Rose) verliebt. Hier gäbe es also auch noch genügend Potenzial, was man ausschöpfen könnte.
  • Daniel und auch Moz tun sich dann und wann schwer mit der Jobsuche bzw. den Job dann auch dauerhaft zu behalten. Das könnte man in weiteren Episoden ebenfalls thematisieren.
  • Maybelle (Telma Hopkins) und ihr(e) Liebhaber kamen in der letzten Zeit auch ein bisschen kurz und es wäre schön, sie einfach mal wieder zu sehen oder auch nur von ihr zu hören.
  • Bezogen auf den Steptanz hat man erstmals etwas von Candy (Brittany Perry-Russell) gehört, die mit Cocoa befreundet ist, doch so richtig hat man von der Freundschaft der beiden eben auch nichts gehört.
  • Gehört hat man auch nichts mehr von Cocoas Mutter Daphne (Peri Gilpin) und das, obwohl sie sich versöhnt haben. Jetzt, da sie noch einmal Großmutter wird, wäre es an der Zeit, sie mal wieder einzubinden.
  • Ob der gute Elvis (Lance Alexander) doch noch seine Traumfrau Jade bekommt? Es wäre ihm zu wünschen.
  • Und nicht zu vergessen: Werden Moz und Cocoa irgendwann wieder so viel Geld haben, um sich ein eigenes Haus leisten zu können?



Ihr seht, dass es bei "Familienanhang" genügend Gründe gibt, weshalb Netflix dieser Serie noch ein paar Episoden spendieren sollte.

Daniela S. - myFanbase

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen



Daniela S. - myFanbase
06.09.2021 01:34

Kommentare